Frage beantwortet

Einfluss auf Verbindung bei Sparpreisen

Ich buche 1-2 im Monat die Verbindung Melsungen Hbf nach Holzkirchen Hbf.
Nun meine Frage: Manchmal geht die Verbindung von Melsungen zunächst nach Fulda ODER nach Kassel und dann mit dem ICE nach München - von dort dann weiter entweder per BOB oder S nach Holzkirchen.

Habe ich eine Möglichkeit Einfluss zunehmen, wie die Verbindung genau funktioniert? Es ist deutlich einfacher für mich kurz mit der "Bimmelbahn" nach Kassel zu fahren und dann in den ICE zu steigen als die recht lange Fahrt nach Fulda.

Außerdem: Kann ich Einfluss darauf nehmen ob ich von München - Holzkirchen und auf dem Rückweg Holzkirchen - München die BOB oder die S bekomme? Die Verbindung mit der S von Holzkirchen nach München war nun schon 2 mal deutlich verspätet und hat mir jeweils einen brutalen Sprint am HBF in München beschert.

Also verallgemeinert: Kann ich die die Verbindungen rund um die Hauptfahrt Kassel Wilhelmshöhe - München Hbf irgendwie beeinflussen?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
22 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
2
1524 / 2000
Punkte

Hallo BastiCE,
im Nahverkehr besteht keine Zugbindung, allerdings mit der Einschränkung, dass man den Nahverkehr vor dem Fernverkehrszug mit Zugbindung nur so nutzen kann, dass man spätestens mit dem NV-Produkt fährt, mit welchem man noch laut Reiseverbindung den gebundenen Fernverkehrszug erreicht und nach dem Abschnitt mit der Zugbindung frühestens mit dem NV-Produkt fahren kann, welches man laut Reiseverbindung als erstes erreicht. Ob man dann vorne weg eher oder hinten dran später fährt, ist nur noch durch die Ticketgültigkeit eingeschränkt... Reiseantritt ab 00:00 Uhr und Reiseende spätestens am Folgetag um 10:00 Uhr gemäss Fahrplanzeiten, wenn Nahverkehr vor und nach dem Fernverkehrszug auf dem Ticket steht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo BastiCE, über die Reiseauskunft können maximal zwei Unterwegshalte angegeben werden. Daher kann ich empfehlen, dass Sie im Abschnitt „Angaben zur Verbindung“ die Verkehrsmittel anpassen, die Sie bis Kassel-Wilhelmshöhe bzw. ab München Hbf nutzen möchten. Auf dem Abschnitt Kassel-Wilhelmshöhe nach München Hbf wählen Sie nur den Fernverkehr aus. Zusätzlich können Sie auch die Mindestumsteigezeit anpassen, wenn Sie etwas länger in Kassel oder in München verweilen möchten. /ch

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
2
1524 / 2000
Punkte

Hallo BastiCE,
neben den bereits von DB/ch erwähnten Möglichkeiten gibt es noch weitere Funktionen, um eine andere Verbindung angezeigt zu bekommen, welche durchaus Auswirkungen auf die Sparpreise haben kann; so kann man für Teilstrecken neben der Verkehrsmittelauswahl auch vorgeben, dass nur Direktzüge ohne Umsteigen angezeigt werden und bei angezeigten Verbindungen nach einer Abfrage kann man innerhalb der dargestellten Verbindung bei den Umsteigepunkten mit der Funktion "Umsteigezeit anpassen" zwischen den Punkten "früher in ... ankommen" oder "später in ... abfahren" wählen, wodurch eine Alternativverbindung angezeigt wird.
Allerdings müsste für den Abschnitt München - Holzkirchen nicht der Aufwand betrieben werden, denn die BOB ist als Nahverkehr eingestuft, sodass auf diesem Streckenabschnitt keine Zugbindung besteht und man einfach eine BOB oder eine S-Bahn früher nehmen kann.

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Danke für die Antworten - ich dachte die Zugbindung gilt für sämtliche Teilstrecken.
D.h. für Nahverkehr gilt die Zugbindung generell nicht?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
2
1524 / 2000
Punkte

Hallo BastiCE,
im Nahverkehr besteht keine Zugbindung, allerdings mit der Einschränkung, dass man den Nahverkehr vor dem Fernverkehrszug mit Zugbindung nur so nutzen kann, dass man spätestens mit dem NV-Produkt fährt, mit welchem man noch laut Reiseverbindung den gebundenen Fernverkehrszug erreicht und nach dem Abschnitt mit der Zugbindung frühestens mit dem NV-Produkt fahren kann, welches man laut Reiseverbindung als erstes erreicht. Ob man dann vorne weg eher oder hinten dran später fährt, ist nur noch durch die Ticketgültigkeit eingeschränkt... Reiseantritt ab 00:00 Uhr und Reiseende spätestens am Folgetag um 10:00 Uhr gemäss Fahrplanzeiten, wenn Nahverkehr vor und nach dem Fernverkehrszug auf dem Ticket steht.