Nach oben

Frage beantwortet

BC 25 zum Normalpreis gekauft, Differenz zum Aktionspreis erstattbar?

Hallo liebe Community,

ich habe am 02. April eine BC 25 zum damals regulären Preis (- 15€ Rabatt) bestellt und aufgrund der unsicheren Corona-Situation den 1. Geltungstag auf den 18.09.20 gelegt. Geplant war die Nutzung für eine Fahrt zum Oktoberfest nach München, das sich ja kurz drauf für dieses Jahr erledigt hatte.
Ich habe die neue BC daher bisher noch gar nicht eingesetzt und inzwischen eben von besagtem Aktionspreis für Käufe zw. 01. und 31.10.20 erfahren.

Nun frage ich mich: Wird Inhabern der BC 25 zum Normalpreis die Differenz zum aktuellen Aktionspreis evtl. erstattet?

Oder werden sie sonst in irgendeiner Form "entschädigt" über Gutscheine (wie die Inhaber von BCs mit einer Gültigkeit ab März oder so)?

Hätte ich von der Aktion damals bereits etwas geahnt, hätte ich natürlich lieber mit meinen Kauf der BC bis Oktober gewartet statt sie bereits im April zu kaufen...

Freundliche Grüße und Danke für Antwort(en)

Aurea83
Aurea83

Aurea83

Ebene
0
93 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Meine Frage zielte eher darauf, ob die DB hier ähnliche Angebote aus Kulanz macht, wie im Falle der gekauften BCs oder Tickets bevor sich die Corona-Situation im März so verschärft hat?"
-> nein

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, die Bahn hat Ihnen ein Angebot gemacht und Sie haben es angenommen. Sie haben damit aber keinen Anspruch erworben, dass es später nicht noch Sonderangebote gibt.

Aurea83
Aurea83

Aurea83

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Anspruch natürlich nicht, das verstehe ich. Meine Frage zielte eher darauf, ob die DB hier ähnliche Angebote aus Kulanz macht, wie im Falle der gekauften BCs oder Tickets bevor sich die Corona-Situation im März so verschärft hat?

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Meine Frage zielte eher darauf, ob die DB hier ähnliche Angebote aus Kulanz macht, wie im Falle der gekauften BCs oder Tickets bevor sich die Corona-Situation im März so verschärft hat?"
-> nein

"ob die DB hier ähnliche Angebote aus Kulanz macht,"

Das müssten Sie dann bitte die DB fragen: kundendialog@bahn.de - in diesem Forum antworten Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden.

Viel Hoffnung würde ich mir an Ihrer Stelle nicht machen.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie heute beim Mediamarkt ein neues Notebook zum Preis X kaufen und dieses Notebook 8 Wochen später vom Mediamarkt zum Schnäppchenpreis für die Hälfte verkauft wird, können Sie sich ja auch nicht die Differenz erstatten lassen.

Aurea83
Aurea83

Aurea83

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Wenn Sie heute beim Mediamarkt ein neues Notebook zum Preis X kaufen und dieses Notebook 8 Wochen später vom Mediamarkt zum Schnäppchenpreis für die Hälfte verkauft wird, können Sie sich ja auch nicht die Differenz erstatten lassen.
--> Das weiß ich tatsächlich nicht, ob da nicht auch eine Kulanzregelung greift (Tieferpreisgarantie oder so).
Allerdings kann man die Situationen auch nicht wirklich vergleichen, finde ich, denn 1. handelt es sich in meinem Fall ja nicht um 8 Wochen, sondern um nicht mal ganz zwei (meine BC gilt seit 18.09., das DB-Angebot seit 01.10) und 2. würde ich ein erworbenes Notebook in dieser Zeit wohl bereits regelmäßig nutzen, was aber auf meine BC bisher nicht zutrifft (dafür kann die DB zwar nichts, aber es ist eben eine Folge der Pandemie-Situation, die auch damals zu Kulanzregelungen in Form von Gutscheinen geführt hat).

Es ist doch durchaus nachvollziehbar, dass man sich ärgert, wenn man im April ein BC erwirbt mit knapp 6 Mon. späterem Gültigkeitsbeginn und nicht mal 14 Tage danach diese um mehr als 55% reduziert angeboten wird...

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

GEKAUFT haben Sie die BC doch bereits im April. Um irgendeinen Rabatt zu nutzen?

Und es gehört irgendwie zum Wesen von 'Schnäppchen', dass man nicht mit diesen rechnen kann.

"Es ist doch durchaus nachvollziehbar, dass man sich ärgert, wenn man im April ein BC erwirbt mit knapp 6 Mon. späterem Gültigkeitsbeginn und nicht mal 14 Tage danach diese um mehr als 55% reduziert angeboten wird..."

Ja. Ich habe mich auch schön geägert, ein Sparticket gekauft zu haben, welches danach noch einmal kurz vor dem Reisetag deutlich günstiger angeboten wurde.

Eine Tiefpreisgarantie gibt es bei der Bahn nicht.
Sonderangebote kommen und gehen (und sind zum Teil auch nicht immer für alle verfügbar https://community.bahn.de/questions/2438706-finde-gutsche... )

Aurea83
Aurea83

Aurea83

Ebene
0
93 / 100
Punkte

GEKAUFT haben Sie die BC doch bereits im April. Um irgendeinen Rabatt zu nutzen?

Ja, ich habe ein postalisch erhaltenes Angebot der Bahn angenommen, aber wenn ich dann den Gültigkeitsbeginn wg. Corona nach hinten verschiebe, ist das Kaufdatum aus meiner Sicht eigentlich wenig relevant, sondern der Beginn der Nutzung. HÄTTE ich die BC im letzten halben Jahr nutzen wollen oder können, würde ich meine Frage hier nicht stellen. Es sind aber de facto weniger als 14 Tage Nutzungszeit bevor es ein neues Angebot seitens der DB gibt...

Aurea83
Aurea83

Aurea83

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Danke @Zeka (und auch den anderen) für die Antworten und Links: Ich hab's mal direkt bei der DB versucht, obwohl ich das mit der Tieferpreisgarantie (der Hinweis bezog sich auf den Vergleich zu Käufen von Notebooks bei MM) und den unterschiedlichen Gutscheinen auch weiß. Es ist auf jeden Fall eine Kulanzfrage. Hätte ja sein können, dass es dazu bereits konkrete Erfahrungsberichte gibt.

Was ich nicht verstehe warum du schreibst du hättest gerne die Differenz zum Normalpreis erstattet obwohl du schon 15 Euro Rabatt bekommen hast ? Du hast doch dann mit 39 Euro schon ein Schnäppchen gemacht und willst jetzt nochmal eine Entschädigung ?

Aurea83
Aurea83

Aurea83

Ebene
0
93 / 100
Punkte

Was ich nicht verstehe warum du schreibst du hättest gerne die Differenz zum Normalpreis erstattet obwohl du schon 15 Euro Rabatt bekommen hast ? Du hast doch dann mit 39 Euro schon ein Schnäppchen gemacht und willst jetzt nochmal eine Entschädigung ?

--> Das kam dann etwas missverständlich rüber. Ich dachte, ich frage 1x grundsätzlich, ob in dem Fall, dass man eine BC zum Normalpreis erworben hat, die Differenz grundsätzlich erstattbar ist. In meinen konkreten Fall frage ich natürlich nur nach der Differenz zu "meinem Kaufpreis" (der aber immerhin auch noch bei >40€ lag) bzw. eben nach etwaigen Gutscheinen, die aus Kulanz ausgegeben werden. Für mich sind auch ~15€ durchaus Geld, wofür es sich zumindest lohnt mal nachzufragen, ob man sie evtl. wiederbekommen kann...

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Bahn hat durch die Coronakrise starke Verluste erlitten. Nun versucht sie durch dieses Schnäppchenangebot neue Kunden zu gewinnen um durch zusätzliche Reisende mehr Tickets zu verkaufen und dadurch zusätzliche Einnahmen zu generieren. Das Angebot ist nicht dazu gedacht, Kunden die bereits eine BahnCard besitzen einen günstigeren Preis zu bieten. Es geht ausschließlich darum zusätzliche Neukunden zu gewinnen um die finanziellen Einbußen der Bahn etwas abzumildern. Darum gilt dieses Angebot nur für BahnCards, die im Oktober neu gekauft werden.

Es ist nicht im Interesse der Bahn Bestandskunden, also Kunden die bereits Bahnfahrer sind etwas zu erstatten, es geht ausschließlich um Mehreinnahmen durch Kunden die eigentlich keine BahnCard kaufen und mit der Bahn fahren wollten.
Würde die Bahn denjenigen die bereits eine BahnCard gekauft haben etwas erstatten, würden daraus keine Mehr- sondern Mindereinnahmen resultieren. Damit wäre der gewünschte Effekt zunichte gemacht.
Es gibt knapp 4 Millionen Besitzer einer BahnCard 25. Wenn jeder nun 25 EUR „Entschädigung“ bekommen würde, dann sind das 100 Mio. EUR Verlust für die Bahn. Ein finanzielles Desaster.

„ Nun frage ich mich: Wird Inhabern der BC 25 zum Normalpreis die Differenz zum aktuellen Aktionspreis evtl. erstattet?“
-> Sicherlich nicht.

„Oder werden sie sonst in irgendeiner Form "entschädigt" über Gutscheine (wie die Inhaber von BCs mit einer Gültigkeit ab März oder so)?“
-> Sicherlich auch nicht.

„Hätte ich von der Aktion damals bereits etwas geahnt, hätte ich natürlich lieber mit meinen Kauf der BC bis Oktober gewartet statt sie bereits im April zu kaufen...“
-> Das hätten sicherlich viele gemacht. Allerdings wäre es nicht im Interesse der Bahn gewesen. Darum hat die Bahn extra dafür gesorgt, daß es keiner ahnt.

Die Bahn berechnet auch für BahnCards die sich im Oktober automatisch verlängern den normalen Preis. Dieses Angebot gilt extra nur für neu gekaufte BahnCards.