Nach oben

Frage beantwortet

Erstattung Sparpreis nach Ungarn möglich ?

Hallo Community,
ich habe am Ticketautomaten folgenden Sparpreis in einer Buchung gekauft:
Hinfahrt am 19.09.2020
Kaiserslautern ab 7:14 (ICE 935)
Mannheim an 8:00/ab 8:31 (ICE 591) München an 12:11/ab 13:29 (RJX 67) Györ an 18:53
Rückfahrt am 23.09.2020
Györ ab 8:02 (RJ 162) Salzburg an 11:52/ab 13:00 (RJX 60) München an 14:31/ab 15:47 (ICE592) Mannheim an 19:29/ab 19:56 (S2) Kaiserslautern an 20:59
Nachdem Ungarn die Grenzen für Touristen coronabedingt geschlossen hat, fahren die von mir gebuchten Züge nicht mehr durchgehend nach/von Ungarn.
Ich sehe hier einen Reisemangel und wollte von der Fahrt zurücktreten. Im Reisecenter n Kaiserslautern sagte man mir, dies würde eine Gebühr von 20 Euro kosten. Auf meinen Hinweis, es sei ein Reiserücktrit und kein Storno, verwies man mich unter dem Hinweis auf "Corona" an das Servicecenter Fahrgastrechte und gab mir das übliche Formular mit, ohne auch mal in den Computer nach der Verbindung zu schauen. Nachdem die Servicekraft der DB anscheinend nicht wollte/konnte, bitte ich um Mitteilung, wie ich vorgehen muss, um den kompletten Fahrpreis erstattet zu bekommen.

Ralf31
Ralf31

Ralf31

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Ralf31,

hier handelt es sich um eine Fahrplanänderung vor dem ersten Geltungstag der Fahrkarte,
Wenn eine Verbindung nicht mehr so existiert wie gebucht, können Sie vor dem ersten Geltungstag der Fahrkarte von der Fahrt zurücktreten und sich den Fahrpreis erstatten lassen.
Bitte senden Sie Ihre Fahrkarten mit einer kurzen Erklärung an folgende Adresse:
DB Vertrieb GmbH
Postfach 10 01 14
96053 Bamberg
/ka

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn die Züge tatsächlich nicht mehr fahren, haben Sie Anspruch auf Rücktritt.

Ich gebe aber zu bedenken, dass selbst zur Corona-Spitzenzeit im Frühjahr die Züge nach Ungarn praktisch unverändert gefahren sind, obwohl die Grenzen damals auch geschlossen waren. Die Züge waren ziemlich leer, aber sie fuhren.
Vermutlich will derzeit niemand vorhersagen, ob der Zug fährt oder nicht.
Da bleibt wahrscheinlich nur, sich tatsächlich nach der Fahrt an das Servicecenter Fahrgastrechte zu wenden - sie bekommen dann volle Erstattung, wenn der Zug wirklich ausgefallen ist.

"Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof der Fahrkarte von mehr als 60 Minuten kann der Fahrgast vor Fahrtantritt von seiner Reise zurücktreten"

Liegt dies hier vor?

Ralf31
Ralf31

Ralf31

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Laut DB-Auskunft wird für die Hinreise eine Fahrt mit zwei zusätzlichen Umstiegen angezeigt, die zur gleichen Zeit (18:53) in Györ ankommen soll, in der ÖBB-Auskunft fährt dieser Zug aber nicht (Teilausfall ab Wien Hbf). Die nächsten Verbindungen kommen in Györ um 19:53 (über Bratislava/Slowakei -ist dies mit der Fahrkarte überhaupt möglich?-)bzw. 20:06 an.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Ralf31,

hier handelt es sich um eine Fahrplanänderung vor dem ersten Geltungstag der Fahrkarte,
Wenn eine Verbindung nicht mehr so existiert wie gebucht, können Sie vor dem ersten Geltungstag der Fahrkarte von der Fahrt zurücktreten und sich den Fahrpreis erstatten lassen.
Bitte senden Sie Ihre Fahrkarten mit einer kurzen Erklärung an folgende Adresse:
DB Vertrieb GmbH
Postfach 10 01 14
96053 Bamberg
/ka