Nach oben

Frage beantwortet

Nahverkehr beim flexiblen Reisen ausgenommen?

Ich stolpere gerade über die aktuelle Formulierung über das flexible Reisen wegen der Coronakulanz.

Es heißt hier

https://www.bahn.de/p/view/home/info/corona_startseite_ba...

inzwischen:
Informationen zum flexiblen Reisen

Nutzen Sie Ihre Fernverkehrs-Fahrkarte, die Sie bis zum 13.03.2020 gekauft haben, flexibel bis zum 31.10.2020.
Das gilt überwiegend auch für internationale Fahrkarten und für Gruppenreisen.
Der Nahverkehr ist davon ausgenommen.
Bitte drucken Sie Ihr Online-Ticket aus oder bewahren Sie die Buchungsbestätigung mit der pdf-Datei des Online-Tickets auf. Nach dem ursprünglich gebuchten 1. Reisetag lässt sich das Ticket nicht mehr ausdrucken.

Die Formulierung „Der Nahverkehr ist davon ausgenommen.“ ist missverständlich.

Soll das nur heißen, dass reine Nahverkehrstickets davon ausgenommen sind oder ist mit
„Der Nahverkehr ist davon ausgenommen.“ tatsächlich gemeint „Der Nahverkehr ist davon ausgenommen.“?
Das würde bedeuten, das bei Fernverkehrstickets für den Nahverkehrs Vor- oder Nachlauf die flexible Nutzung nicht möglich ist.

Wenn damit gemeint ist „Nahverkehrstickets sind davon ausgenommen.“ warum schreibt die Bahn das denn nicht?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Es werden drei Fahrkartenpunkte vorgestellt:

  • DB-Fernverkehrsfahrkarte,
  • DB-Fernverkehrsfahrkarte mit internationaler Verbindung sowie Gruppenreise im Fernverkehr.
  • DB-Nahverkehrsfahrkarte.

Das heißt, für Nahverkehrstickets zum DB-Tarif (Produktklasse C) gibt es keine erweiterten Kulanzregelungen zur Verlängerung des Kulanzzeitraums. /ch

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Es werden drei Fahrkartenpunkte vorgestellt:

  • DB-Fernverkehrsfahrkarte,
  • DB-Fernverkehrsfahrkarte mit internationaler Verbindung sowie Gruppenreise im Fernverkehr.
  • DB-Nahverkehrsfahrkarte.

Das heißt, für Nahverkehrstickets zum DB-Tarif (Produktklasse C) gibt es keine erweiterten Kulanzregelungen zur Verlängerung des Kulanzzeitraums. /ch

Danke.

Wenn man weiß, das mit den drei Unterpunkten die drei Fahrkartenpunkte Fern-, International und Nahverkehr gemeint sind, dann versteht man das.
Letztlich ging ich davon aus, dass weiterhin nur Nahverkehrstickets ausgeschlossen sind. Könnte man aber eindeutiger Formulieren.

Danke für die Klarstellung.