Nach oben

Frage beantwortet

Supersparpreis-Ticket mit BC50 gekauft - bei Fahrtantritt nur gültige BC25, trotzdem nutzbar, da gleicher Rabatt?

Ich habe am 29.01.20 (prä-)Corona Fahrkarten für den 24.07.20 gekauft. Zu dem Zeitpunkt war ich im Besitz einer Bahncard 50, die Ende Mai abgelaufen ist. Da ich in diesem Jahr wegen der anhaltenden Corona-Pandemie aber definitiv deutlich weniger Bahn fahren werde, habe ich mich ab Juni für eine Bahncard 25 entschieden. Heißt, bei Reiseantritt kann ich keine aktuelle Bahncard 50, sondern lediglich eine Bahncard 25 vorweisen. ABER bei den Karten handelt es sich um Supersparpreise, heißt, der Preis wäre eh mit Bahncard 50 und 25 der selber gewesen. Kann ich die Fahrt jetzt wie geplant antreten, zumal ja eh gerade besondere Umstände herrschen?

CgnBer
CgnBer

CgnBer

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, wenn mit einer BahnCard 50 gebucht wurde, muss bei der Fahrt auch eine gültige BahnCard 50 vorgezeigt werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nein, wenn mit einer BahnCard 50 gebucht wurde, muss bei der Fahrt auch eine gültige BahnCard 50 vorgezeigt werden.

Elementarteilchen
Elementarteilchen

Elementarteilchen

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Offiziell geht das wohl nicht. Auch wenn bei Sparpreisen der Ticketpreis bei BC50 und BC25 der selbe ist, braucht man dennoch die richtige BC (früher waren die Konditionen bei beiden BCs unterschiedlich, da machte das Sinn, heute hat sich das bei Sparpreisen angeglichen, daher könnte man das eigentlich ändern - ist aber leider noch nicht der Fall).

Es gibt im Rahmen der Corona-Kulanz-Regeln zwar die Erlaubnis, auch Tickets mit abgelaufener BC zu nutzen, allerdings gilt das nur für die Tickets, bei denen die Reise an einem Zeitpunkt hätte stattfinden sollen, an dem die BC noch gültig gewesen wäre, die Fahrt also im Rahmen der Kulanz-Regeln verschoben wurde. In ihrem Fall trifft das allerdings nicht zu.

Auch wenn‘s keine Garantie auf Erfolg gibt, könnten sie aber u.U. am Bahnhof mal nachfragen, ob das dennoch klappt. Ggfs. wird ihnen das Ticket ja noch auf die „alte“ oder die neue „falsche“ BC gültig geschrieben.