Nach oben

Frage beantwortet

Online-Ticket, Auftrags-Nr. ******, Gültig 11.07.2020

Laut Internetauskunt unter Bahn.de verkehrt dieser Zug für die gebuchte
Hinfahrt am 11.07.20 nicht, die Rückfahrt am 14.07.20 findet statt.
Kann ich für die Hinfahrt eine andere Netzstrecke in Anspruch nehmen-
statt über Amsterdam über Hamm oder Düsseldorf oder muss ich eine neue
Hinfahrt buchen ? Kann ich später, nach dem 11.07., meine "alte Hinfahrt"
über das Fahrgastrechte-Formular zur Erstattung anmelden ?

[Editiert durch Redaktion, 25. Mai 2020, 13.57 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

Most
Most

Most

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beide Möglichkeiten funktionieren, sie müssen sich aber für eine entscheiden - je nachdem, ob Sie fahren möchten oder ob nicht. Sie können entweder

  • die Hinfahrt über eine beliebige Verbindung, die ohne Eingabe von Unterwegshalten bei bahn.de angegeben wird (Achtung: Der Grenzübergang muss derselbe sein) und die Rückfahrt wie geplant antreten. In dem Fall müssen Sie nichts neu buchen, sondern können einfach fahren, da der eigentlich gebuchte Zug ja nicht mehr fährt.
  • ODER

    • die Fahrt zur Erstattung einreichen. Das geht auf jeden Fall für die Hinfahrt (und falls Sie beide Fahrten zum selben Zeitpunkt gebucht haben auch für Hin- und Rückfahrt). In dem Fall erhalten Sie die volle Summe inkl. Reservierungen erstattet, das Ticket kann dann aber nicht mehr für die Fahrt genutzt werden. Sie können das auch schon jetzt erledigen, indem Sie das Feld "Habe die Reise nicht angetreten" ankreuzen und den ausfallenden Zug im Formular eintragen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beide Möglichkeiten funktionieren, sie müssen sich aber für eine entscheiden - je nachdem, ob Sie fahren möchten oder ob nicht. Sie können entweder

  • die Hinfahrt über eine beliebige Verbindung, die ohne Eingabe von Unterwegshalten bei bahn.de angegeben wird (Achtung: Der Grenzübergang muss derselbe sein) und die Rückfahrt wie geplant antreten. In dem Fall müssen Sie nichts neu buchen, sondern können einfach fahren, da der eigentlich gebuchte Zug ja nicht mehr fährt.
  • ODER

    • die Fahrt zur Erstattung einreichen. Das geht auf jeden Fall für die Hinfahrt (und falls Sie beide Fahrten zum selben Zeitpunkt gebucht haben auch für Hin- und Rückfahrt). In dem Fall erhalten Sie die volle Summe inkl. Reservierungen erstattet, das Ticket kann dann aber nicht mehr für die Fahrt genutzt werden. Sie können das auch schon jetzt erledigen, indem Sie das Feld "Habe die Reise nicht angetreten" ankreuzen und den ausfallenden Zug im Formular eintragen.