Nach oben

Frage beantwortet

Stornierung mehrere Mitfahrer?

Da wegen Corona die allgemeine Reisewarnung bis 14. Juni verlängert wurde, kann ich uns zwei weitere Mitreisende nicht nach Slowenien und wieder zurück fahren. Besteht die Möglichkeit, den Ticketpreis erstattet zu bekommen, da wir mit einem Gutschein nicht viel anfangen können. Die Möglichkeit einer nochmaligen Reise zusammen in dieser Konstellation ist auszuschließen. Wenn eine Auszahlung nicht möglich ist, können dann wenigsten drei Gutscheine ausgestellt werden, damit jeder Reiseteilnehmer individuell damit Reisen kann?

JB76
JB76

JB76

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
betasaur
betasaur

betasaur

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sofern das Ticket tariflich stornierbar ist, können Sie natürlich auf dem Weg stornieren.

Wenn die gebuchte Verbindung durch Zugausfälle o.ä. nicht mehr existiert, können Sie das Ticket zurückgeben. Dazu eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben.
Fahren die Züge hingegen weiterhin wie gebucht, so erbringt die Bahn die gezahlte Leistung und Sie sind auf die Kulanz der Bahn angewiesen.

Da Sie nicht verraten, wann Sie Ihr Ticket gebucht haben und wann die Fahrt stattfinden soll, müssen Sie selbst prüfen, ob die Corona-Kulanz für Ihr Ticket gilt. Aktuelle Infos hierzu gibt es auf http://www.bahn.de/corona.
Im Rahmen der Kulanz gibt es nur einen Gutschein und keine Auszahlung.

Ob man den Gutschein Dritteln kann, müssen Sie bei der Bahn anfragen.
Im Zweifel kann man Gutscheine songar auch selbst aufteilen, indem man einen Flexpreis in der Zukunft bucht, mit dem Gutschein zahlt und ihn anschließend (kostenfrei) wieder storniert. Sie erhalten dann nämlich einen Restwertgutschein (= Gutschein - Kosten für den Flexpreis) sowie einen Storno-Gutschein über den Preis des Flextickets.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

betasaur
betasaur

betasaur

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sofern das Ticket tariflich stornierbar ist, können Sie natürlich auf dem Weg stornieren.

Wenn die gebuchte Verbindung durch Zugausfälle o.ä. nicht mehr existiert, können Sie das Ticket zurückgeben. Dazu eine Mail an fahrkartenservice@bahn.de schreiben.
Fahren die Züge hingegen weiterhin wie gebucht, so erbringt die Bahn die gezahlte Leistung und Sie sind auf die Kulanz der Bahn angewiesen.

Da Sie nicht verraten, wann Sie Ihr Ticket gebucht haben und wann die Fahrt stattfinden soll, müssen Sie selbst prüfen, ob die Corona-Kulanz für Ihr Ticket gilt. Aktuelle Infos hierzu gibt es auf http://www.bahn.de/corona.
Im Rahmen der Kulanz gibt es nur einen Gutschein und keine Auszahlung.

Ob man den Gutschein Dritteln kann, müssen Sie bei der Bahn anfragen.
Im Zweifel kann man Gutscheine songar auch selbst aufteilen, indem man einen Flexpreis in der Zukunft bucht, mit dem Gutschein zahlt und ihn anschließend (kostenfrei) wieder storniert. Sie erhalten dann nämlich einen Restwertgutschein (= Gutschein - Kosten für den Flexpreis) sowie einen Storno-Gutschein über den Preis des Flextickets.