Nach oben

Frage beantwortet

Kein Fahrpreis angezeigt - Strecke München - Köln - Kassel - mit Zwischenhalt

Guten Tag, ich möchte die Verbindung (im Juni) München - Köln - Kassel (Wilhelmshöhe) buchen.
Mit Aufenthalt in Köln von 18 Stunden.

Als Ergebnis erscheint: Preisauskunft nicht möglich (Ich muss eine Freisanfrage stellen - was umständlich ist, wenn man den Preis von mehreren Verbindungen vergleichen möchte)

Ich finde leider auch keine offiziellen Informationen der Bahn zu den Regelungen bzgl. Aufenthalt oder Streckenführung ...

Wer kann helfen?

schbst
schbst

schbst

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das werden sie nicht buchen können. Der Umweg ist zu groß.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das werden sie nicht buchen können. Der Umweg ist zu groß.

schbst
schbst

schbst

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Was heißt, "der Umweg ist zu groß"?

Mark1807
Mark1807

Mark1807

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es gibt keine normale Verbindung von München über Köln nach Kassel. Es wird so gut wie immer die Strecke Köln Frankfurt doppelt gefahren.

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Umweg ist zu groß, wenn die Abweichung von der kürzesten oder üblichen Strecke einen bestimmten Faktor überschreitet. Diesen kennt allerdings nur die DB.
Zu beachten ist bei dem gewünschten Aufenthalt auch die maximale Geltungsdauer der Fahrkarten: nationale Sparpreise: 34 Std (1 Kalendertag und bis 10 Uhr am 2. Tag), Flexpreise und internationale Fahrkarten ab 100 km: 2 Tage.

Probieren Sie es mal mit Start: Schaftenau, Ziel: Kassel, über (1) Köln und (2) Warburg. Dann bekommen sie für einzelne Verbindungen einen Preis. Das Teilstück von Schaftenau nach München lassen Sie verfallen. Köln - Kassel ist über Warburg etwas langsamer als über Frankfurt.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wie folgt buchen:

Von: Kirchbichl (zwischen Kufstein und Wörgl)
Nach: Hamburg

Zwischenhalte:
1. KÖLN (mit dem gewünschten Aufenthalt)
2. KASSEL

Erweiterte Verkehrsmittelwahl : ohne ICE zwischen Köln und Kassel

Hintergrund:
1.Der relative Umweg ist zu groß, also bei gleichem absoluten Umweg die Gesamtstrecke verlängern, z. B. München - Hamburg über Köln und Kassel.
2. Es werden mit ICE Wege von Köln nach Kassel über Frankfurt gefunden - der weitere happige Umweg ist dann doch zu viel.
3. Ab München gibt es bei so einem langen Aufenthalt keine Sparpreise. Der Flexpreis hat schon (das z. B. Freitags besonders happige) Maximum erreicht.
4. Ab Kirchbichl muss zwar ein kurzes Stück an die ÖBB gezahlt werden, aber es gibt einerseits Sparpreise trotzdes langen Aufenthalts und Ankunft am 2. Tag nach 10h, andererseits gibt es im Rahmen des internationalen Tarifs keinen differenzierten Flexpreis.

P. S. Neptun hab ich erst später gelesen, ich lass es trotzdem mal so stehen.

(Schaftenau und Langkampfen machten früher ja nach Ziel Probleme bei der Preis Findung.)

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Für Kassel-Köln-Rostock nach dem gleichen Muster z. B. von Kirchbichl nach Binz(Rügen) über Kassel und Köln, wieder ohne ICE zwischen Kassel und Köln und ggf. auch zwischen Köln und Binz. Darauf achten, dass der Zug Köln-Binz über Rostock fährt - wie z. B. der durchgehende IC Köln - Stralsund. ICE evtl. wegen Preis komplett abwählen.