Nach oben

Frage beantwortet

Entschädigung - Überweisung ins Nicht-EU-Ausland

Hallo liebe Community,

ich hätte eine Frage zu meiner Entschädigung, die mir von der DB bereits zugesprochen, aber leider noch nicht ausgezahlt wurde.

Mich interessiert nämlich Folgendes, weil ich dazu nirgendwo eine Antwort gefunden habe:

Im Fahrgastrechte-Formular gibt es das Feld "IBAN-Konto".

Ich als Nicht-EU-Staatsbürger kann so ein Konto im Formular nicht angeben, weil die Banken in Russland keine 34-stelligen IBAN-Codes vergeben.

Das Verfahren für Überweisungen von Deutschland nach Russland sieht anders aus und passiert über SWIFT. Dabei gibt's es auch andere Bankkonten, 20-stellige.

Wie soll ich vorgehen? Trotzdem die 20-stellige Kontonr. in diesem Feld angeben oder?

Bitte um kurze Info.

Ich warte seit April auf meinen Entschädigungsbetrag von DB (mein Formular ist nachweislich im Service-Center Fahrgastrechte am 20. Mai 2019 eingegangen), aber ich habe bis dato keine Gutschrift auf meinem Konto verbucht !!!!!

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

MfG
Roman Krivchun

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Der Kundendialog ist tatsächlich nicht der richtige Ansprechpartner wenn es um Erstattungsanträge an das Servicecenter Fahrgastrechte geht.

Das Servicecenter Fahrgastrechte ist ja keine Einrichtung der Deutschen Bahn.(DB) sondern wird vom Tarifverband der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland.(TBNE) betrieben. Er regelt für viele deutsche Eisenbahnunternehmen, unter anderem auch für die Deutsche Bahn (DB) Entschädigungsansprüche nach der Europäischen Fahrgastrechten.

Bei Fragen zu Erstattungsansprüchen sollte man sich deshalb an die Stelle wenden, die auch den Antrag bearbeitet. Da wie zeka schon schrieb, das Servicecenter keinen E-Mailkontakt führt und aus diesem Grund auch keine E-Mailadresse eingerichtet hat, ist der Weg eine E-Mail an den Kundendialog zu schicken eine denkbar schlechte Wahl.

Sie sollten Ihre Anfrage daher nicht per E-Mail irgendwohin schicken, sondern sich mit dem Servicecenter direkt in Verbindung setzen.

Das Servicecenter erreichen Sie per Post:

Servicecenter Fahrgastrechte
60647 Frankfurt am Main
Deutschland

oder telefonisch unter der Rufnummer 0180 6 20 21 78 (20 ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Aus dem Ausland erreicht man es unter unter der Rufnummer +49 180 6 20 21 78 die Gebühren hängen hier vom Provider ab und können höher sein.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (3)

75%

75% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

KRIVCHUNROMA1969 - Sie haben also keine Eingangsbestätigung von dem Servicecenter Fahrgastrechte erhalten, sondern nur die Info von der Deutschen Post AG, dass der Brief ausgeliefert wurde.
Sobald ein Erstattungswunsch bei dem Servicecenter Fahrgastrechte eingeht, wird eine Eingangsbestätigung versendet. Wenn Sie diese nicht erhalten haben, dann empfehle ich Ihnen, noch einmal das Formular auszufüllen und an das Servicecenter zu senden. Sie können auf einem extra Zettel Ihre Bankverbindung vermerken und auch anmerken, dass Sie bereits im Mai ein Formular ausgefüllt und zugesendet haben. Sollten die Kollegen dazu Fragen haben, werden sie sich mit Ihnen in Verbindung setzen. /ni

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

Sie haben also keine Eingangsbestätigung von dem Servicecenter Fahrgastrechte erhalten, sondern nur die Info von der Deutschen Post AG, dass der Brief ausgeliefert wurde.

Entschuldigung, das war ja ein Einschreibebrief....Was heißt hiert - nur die Info von der Deutschen Post AG bekommen...

Wozu existieren noch Einschreibebrief...Damit der Empfänger später sagt, dass der nichts angekommen ist. Das ist ja gegen Gesetz und alle geschäftliche Gepflogenheiten.

Ich soll jetzt ans Service-Center mehrmals Einschreibebriefe aus dem Ausland senden, damit sie dann bloß behaupten, nichts bekommen zu haben.

Ein Witz ist es, ich bin äußerst unzufrieden mit Ihren Leistungen. Das ist ein Kindergarten, echt.

Wenn's um Geld geht, dann verstecken Sie sich wie Kinder in die Büsche.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB /ni

Seit wann verschickt das Service-Center Eingangsbestätigungen?

Wenn der Fragesteller eine Antwort vom Kundendialog bekommen hat, obwohl er sich nur an das Service-Center Fahrgastrechte gewandt hat, muss der Fall ja beim Service-Center angekommen sein, sind hätte der Fall nicht an den Kundendialog weitergereicht werden können.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten
a) Das Service-Center hat sich nicht zuständig gefühlt und des Fall deshalb an den Kundendialog weitergereicht.
b) Das Service-Center hat den Fall bereits bearbeitet, und der Fall wurde wegen weiterer, außergesetzlichen Ansprüche an den Kundendialog weitergereicht, wobei die Antwort des Service-Centers auf den Postweg verloren gegangen ist.

Nochmal meine Frage: Ticket bei der DB gekauft?

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

kabo, ja natürlich, bei DB, wo sonst. Online mit der Karte bezahlt. Wie auch immer.

Hallo kabo,

wenn die Bearbeitung länger dauert, werden die Kunden über den Eingang des Antrages informiert.
Weiter oben schrieb der Fragesteller, dass er eine E-Mail an den Kundendialog geschrieben hat, deshalb hat er von dort auch eine Rückmeldung erhalten. So wie ich den Gesprächsverlauf jedoch verstehe, hatte es nichts mit dem Antrag zu tun, sondern der Kundendialog hat nur auf seine Beschwerde reagiert. /ni

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

Ach ja, natürlich kann ich anrufen. Aber bei solchen Kosten, wenn man mich z.B. 5 oder 10 Minuten lang in der Warteschleife noch hängen lässt, weiss ich nicht, ob es sich überhaupt lohnt. Eine Minute aus Russland nach DE kostet ca. 70 Rubel, umgerechnet also ca. 1 Euro...Von wem kriege ich dann dieses Geld erstattet, keine Ahnung. von niemandem.

Mittlerweise habe ich heute einen neuen Brief von Kundendialog bekommen.

Wurde wieder einmal vertröstet, ich muss noch ein wenig Geduld haben. Die Bearbeitung Ihres Antrags hat sich verzögert..usw.

Ist schon gut, dass jemand sich endlich mal gemeldet hat.

Warten wir mal jetzt. Ich habe noch viel Geduld. ))))

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

Habe über den Service http://www.zug-erstattung.de nochmal, diesmal einen Online-Antrag ans Service-Center gestellt. Nachweis der Lieferung erhalten. Nun wird das Service-Center keine Ausreden mehr haben.

Antwort von Hrn. Schmitz, Geschäftsführer

Hallo Roman,

der Antrag ist ganz normal rausgekommen.

Freundliche Grüße
Michael Schmitz
http://www.zug-erstattung.de

Bitte beachten Sie, dass es keine offizielle Seite der Bahn oder vom Servicecenter Fahrgastrechte ist. Wir können nicht sagen, was mit Ihren angegebenen Daten passiert und haben darauf auch keinen Zugriff. /no

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

Ok, weiss ich. Wird aber sogar vom Spiegel-Magazin empfohlen. Haben Sie schon was über den Bearbeitungsstatus meiner Anfrage herausbekommen?

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

Na gut, hoffen wir, dass es irgendwann in naher Zukunft passieren wird. Aber nach 5,5 Monaten seit Eingang meines Antrages beim Service-Center bin ich schon echt verzweifelt. Habe das Fahrgastrechte-Formular nochmal ans Service-Center geschickt, diesmal über den Service http://www.zug-erstattung.de. Ist bereits beim Service-Center angekommen.

Zurzeit liegen also 2x Anträge schon beim Service-Center. Mal schauen, wie dessen MitarbeiterInnen reagieren werden. Ich vermute, ich werde wiederum nichts von ihnen hören.

Ich glaube, ich fahre nicht mehr mit der DB nach Mayrhofen über München. Buche lieber einen Direktflug nach Salzburg und von da aus fahre ich gemütlich mit einem Mietauto. Ihr müsst mal für Ihr Nichtstun auch irgendwie bestraft werden.

Ihr zahlt mir keine Entschädigung. Gut, abgemacht, ihr verliert in dieser Wintersaison einen treuen Reisenden, der früher immer über München mit dem Zug unterwegs war.

"Wie du mir, so ich dir!". Ende der Diskussion.

KRIVCHUNROMA1969
KRIVCHUNROMA1969

KRIVCHUNROMA1969

Ebene
1
215 / 750
Punkte

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DB! Ich habe die Entschädigung für den Zugausfall nach tausend und einem Brief letztendlich erhalten!!!!!!!!!! Vielen Dank! MfG, Roman