Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

ICE-Wieviel Zeit benötigt eine 84jährige Dame mit Gepäck zum Einsteigen ?

Am 26.08., Abfahrt 15.12 Uhr fährt ICE 771 mit Verspätg Bhf Harburg Ri. Stuttgart ein. Nach etwa 1 Minute fährt man wieder an. Zudem wurde die Waggonreihenfolg, 1. Klasse, nicht eingehalten. Da macht das Reisen mit der Bahn richtig Spass. Die Dame wurde in einen Waggon 2. Klasse, geschoben, das Gepäck in einen anderen Waggon. Auf die Bitte das Zugpersonal anzurufen, Perso im Glaskasten, reagierte man auf dem Bhf sehr unwillig.

Raddatzo
Raddatzo

Raddatzo

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

"Reihenfolge wurde nicht eingehalten" -> meinen Sie, die Bahn ändert die Reihenfolge aus Spaß?

"Auf die Bitte das Zugpersonal..." -> Wer sagt denn, dass das Bahnhofspersonal Kontakt zum Zugpersonal hat? Und wenn sie Kontakt haben, wer sagt, dass dafür auch Zeit war?

Hallo. Sollten Sie Kritik zu einer Fahrt haben, wenden Sie sich bitte mit Ihrer Schilderung an den Kundendialog. Die Community, in der andere Nutzer antworten, ist dazu die falsche Plattform. /ch

Bitte nutzen Sie nicht die Melden-Funktion, wenn Sie hier antworten wollen. Die Funktion ist nicht dafür gedacht. /ti

Inhalt der Meldung:

-Faktoren: Zug fährt mit Verspätung ein. Waggonreihenfolge total anders . Erst hieß es 1. Klasse im Abschnitt D,E, dann erschien an der Anzeigetafel 1. Klasse im Abschnitt A;B: Jedoch tatsächlich dann im Abschnitt D,E. Was für ein Spassfaktor; dann mit ner 84-jährigen Dame zu Abschnitt DE ZU RENNEN, wobei sie noch am Stock geht. Aber das Schönste war, daß der Zugführer schon nach einer Minute zur Abfahrt pfiff, obwohl er darauf aufmerksam gemacht wurde, daß die Leute noch nicht eingestiegen waren. Für tilllukass: Man konnte tatsächlich den Zug per Funk erreichen und das Personal informieren. Stellen Sie sich das mal vor, Sie haben keine Ahnumg und machen sich in der Community breit. Danke
Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@tilllukas
Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass sich der Mobilitätsservice für Reisende mit Gepäck eher nicht so zuständig fühlt.
@Raddatzo
Den Stress, den solche Umkehrungen der Wagenreihenfolge gerade für ältere und/oder gehbehinderte Reisende bedeuten, kenne ich auch. Unterstützung kann man sich auch bei der Bahnhofsmission holen.

Es ist ja auch kein Gepäckträgerservice.
Man kann aber angeben, dass die Dame einen Bahneigenenrollstuhl braucht. Ein Gepäckstück bis 20 kg wird übernommen (den Rest könnten ggf. sie tragen) und so kommt man auch schneller zum anderen Ende des Zuges.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Punkt ist doch, dass die alte Dame überhaupt kein Problem gehabt hätte, wenn der Zug so eingefahren wäre, wie angekündigt. Eigentlich sollte niemand dazu genötigt werden, sich innerhalb kürzester Zeit von einem Zugende zum anderen begeben zu müssen.
Und: richtig, der Mobi-Service ist kein Gepäckträgerservice (ebensowenig übrigens wie die Bahnhofsmission) - aber leider kann man auch niemandem guten Gewissens empfehlen, das Gepäck mit dem DB-Kooperationspartner Hermes zu verschicken.