Nach oben

Frage beantwortet

Als Polizeianwärter in NRW kostenlos Zug fahren (Ohne Uniform)?

Ich habe bereits gelesen, dass Polizisten und Polizeianwärter in Uniform kostenlos mitfahren dürfen, doch erhalte ich meine Uniform erst später in diesem Jahr und man wird auch nicht in Uniform zum Standort der Fachhochschule fahren. Ich kann in einem Fall der Kontroller in der Bahn nachweisen, dass ich Polizeianwärter bin und werde in gesonderten Situationen selbstverständlich eingreifen und helfen. Doch ist wie gesagt die Uniform nicht permanent zu tragen und man kann ich eigentlich auch anders ausweisen um zu beweisen ein Anwärter zu sein.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In den für den NRW-Nahverkehr geltenden Beförderungsbedingungen steht dazu:

"(9.2) Polizeivollzugsbeamte
Vollzugsbeamte des Polizeidienstes des Bundes und der Länder in Uniform werden im Geltungsbereich nach Ziffer 2 in der 2. Wagenklasse unentgeltlich befördert. Als Fahrtberechtigung gilt der Dienstausweis."
https://www.mobil.nrw/fileadmin/01_Content_Sales_Hub/Down...

Ohne Uniform gilt die kostenlose Beförderung demnach nicht.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (3)

75%

75% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In den für den NRW-Nahverkehr geltenden Beförderungsbedingungen steht dazu:

"(9.2) Polizeivollzugsbeamte
Vollzugsbeamte des Polizeidienstes des Bundes und der Länder in Uniform werden im Geltungsbereich nach Ziffer 2 in der 2. Wagenklasse unentgeltlich befördert. Als Fahrtberechtigung gilt der Dienstausweis."
https://www.mobil.nrw/fileadmin/01_Content_Sales_Hub/Down...

Ohne Uniform gilt die kostenlose Beförderung demnach nicht.

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Grund für die Bedingung "Uniform" liegt im subjektiven Sicherheitsgefühl der übrigen Mitreisenden. Die Garantenstellung des Polizisten sorgt in Verbindung mit der Uniform für das Gefühl "Da wird jemand eingreifen, wenn es zu schlimmen Problemen kommt". Wenn Sie in Privatkleidung unterwegs sind, weiß das niemand und das Sicherheitsgefühl steigt nicht.
Der Bonus "kostenloser Transport" hängt also mit der Bedingung "sichtbar Vertrauen vermitteln" zusammen.

Dass der Dienstausweis zusätzlich notwendig ist, ist auch klar: Ansonsten hätten wir nach dem nächsten Karneval nur noch Freifahrer in den Zügen...

Polizeianwärter dürfen nicht kostenlos die Züge der deutschen Bahn nutzen! Dieses Angebot gilt ausschließlich für ausgebildete Polizeivollzugsbeamte. Sinn des Angebots ist nämlich, dass der jeweilige Beamte, der es in Anspruch nimmt, als Gegenleistung zur Verfügung steht, falls ein polizeiliches Eingreifen erforderlich ist.

Anwärter haben, sofern sie nicht im Rahmen ihrer Praktika Dienst versehen, dieselben Rechte, wie jeder Bürger. Sollte also ein Polizist benötigt werden, um beispielsweise einen Mitreisenden, der keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen kann, nach seinen Personaldokumenten zu durchsuchen, kann ein Anwärter lediglich die Polizei verständigen. Und das können die Mitarbeiter der DB genauso.

Darüber hinaus ist es Polizeimeister- bzw. Kommissaranwärtern grundsätzlich nicht gestattet, überhaupt außerhalb ihrer Dienstzeit ihre Uniform in der Öffentlichkeit zu tragen.