Diese Frage wartet auf Beantwortung

Bahncard 100 1. Klasse Beantragen - Frage zu Familienheimfahrt / Job Ticket M

Wenn ich eine Bahncard 100 beantrage als DB MA, werde ich gefragt ob ich die zur Familienheimfahrt nutze und / oder als Job Ticket? Hat sicher steuerliche Gründe wieso das gefragt wird, weil die Bahncard 100 ermöglicht mir ja beliebige Fahrten auf der Deutschen Schiene. Wann genau muss ich den Familienheimfahrt angeben und wann genau nutze ich die Bahn Card auch als Job Ticket M?

Meine Interpretation... wenn ich unter der Woche in einer Zweitwohnung / Dienstwohnung bin und am WE zur Familie in eine Erstwohnung fahre handelt es sich um Familienheimfahrt, richtig?

Ein Job Ticket M muss ich nur angeben wenn ich täglich mit der Bahn zur Arbeit fahren würde auch von einer Zweitwohnung aus.

Frage, wenn ich jeden Tag nur innerhalb einer Stadt mit öffentlichen wie Straßenbahn oder Bus zur Arbeit fahre, muss ich dann auch Nutzung von Job Ticket M angeben?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Immer wieder betrüblich, dass DB-Mitarbeiter ihre eigenen Kunden(!) um Rat bezüglich der Mitarbeiter-Angebote fragen müssen.

Haben Sie schon mal erlebt, dass ein Automechankiker einen Kunden(!) gefragt hat, wie ein Getriebe funktioniert? Was für einen Eindruck bezüglich der Kompetenz des Automemechanikers und seines Arbeitgebers hätten Sie dann als Kunde? Würden Sie einer Autowerkstatt, wo Arbeitnehmer ihre Kunden um Rat fragen müssen, Ihr Auto anvertrauen?

Kurzum: Wenden Sie sich an das Servicecenter Personal oder Ihren Vorgesetzten.

Hallo. Die Community ist der falsche Ort um über Mitarbeiterangebote oder Regelungen zu sprechen. Wie es kabo schon richtig sagte, ist das Servicecenter Personal Ihr Ansprechpartner. /no

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da gibt es andere Foren:

https://www.eisenbahnforum.de/index.php?act=ST&f=2&am...

Insbesondere die Feinheiten der Geltung beachten: Busse und Bahnen, andere Betreiber...