Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zugbindung bei genau 20 Minuten Verfrühung?

Hallo,
für den 13.6. habe ich via Sparpreis den ICE 722 um 11:00 von Nürnberg nach Köln Messe/Deutz vor Wochen gebucht. Nun sehe ich, dass der Zug wegen Bauarbeiten schon um 10:40 fährt, also 20 Minuten früher und angeblich das Ziel pünktlich erreicht. Bei Verspätungen von "mehr als" 20 Minuten habe ich gelesen, dass die Zugbindung verfällt. Ist dies auch bei "genau" 20 Minuten der Fall? Das ist nämlich nur einer von 4 Zügen, die ich benutze. Und durch die Verfrühung ergeben sich viele Unannehmlichkeiten im Regionalverkehr vorher (statt 56 Minuten Anreisezeit sind es dann 2:09h) bei Zugbindung. Weiß jemand da mehr?

Antworten

zeka
zeka

zeka

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antwort von DB/ni:

"um es noch einmal zu bestätigen. Wenn der ICE nicht mehr so wie gebucht verkehrt, wird die Zugbindung aufgehoben. Sie können also am Reisetag mit einem anderen Zug zu Ihrem Zielbahnhof fahren. Wie hier schon erwähnt wurde, können Sie die Sitzplätze einmal kostenfrei online umbuchen. /ni"
https://community.bahn.de/questions/1989395-zugbindung-ab...

Antwort von DB/ti:

"Fakt ist: Kommt die reisende Person an den Bahnhof und der gebuchte Zug ist bereits abgefahren, weil die Fahrzeit vorverlegt wurde, greifen die Fahrgastrechte und sie kann andere Verbindungen nutzen. /ti"
https://community.bahn.de/questions/1979631-abfahrtzeiten...

Wenn ich Sie richtig verstehe, haben Sie im Vorlauf noch Nahverkehr, den Sie nutzen. Wenn Sie diesen wie gebucht nutzen, würden Sie den ICE 722 also gar nicht bekommen. In dem Fall können Sie natürlich auch andere Züge nutzen. /ti

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Variante 1: Früheren Zubringerzug nehmen. Wenn man damit mit weniger als 1h Verspätung das Ziel erreicht, gibt es nichts zurück.

Variante 2: Pünktlich wie gebucht am Bahnhof sein und mit der schnellsten nächsten Verbindung fahren. Wenn man damit mehr als eine Stunde Verspätung am Ziel hat, gibt es 25% zurück.

Variante 3 (insbesondere wenn die schnellste Verbindung gemäß 2. Mit vielen Umstiegen oder SEV verbunden ist): einen anderen Weg ohne SEV oder deutlich weniger Umstiegen nehmen. Wenn man so mit mehr als 1h Verspätung am Ziel ankommt, aber bei Wahl der unkomfortableren Variante wäre es weniger als 1h gewesen, gibt es wahrscheinlich nichts zurück (aber probieren kann man es ja mit Hinweis auf den besseren Komfort ohne SEV).

Danke DB. Genau, mit dem gebuchten Nahverkehr würde ich den ICE verpassen. Früheren Nahverkehr ist ineffizzient. Also verstehe ich Sie richtig, in diesem Fall darf ich mir auch eine andere Verbindung/ICE aussuchen, um rechtzeitig in Köln zu sein / eine effektivere Route?