Diese Frage wartet auf Beantwortung

Private Fahrt/Übernachtungskosten verrechnen lassen?

Auch ich bin gestandet aufgrund des Sturms Eberhard und bin privat mit dem Auto abgeholt worden. Da dies anders als bei einem Taxi nicht quittiert werden kann, ist die Frage wie ich dieses verrechnet bekommen kann. Wie kann ich meine Freifahrt Bonuspunkte Teilerstattet bekommen? Besten Dank!

Antworten

Sie können auf dem Fahrgastrechte-Formular angeben, die Fahrt wegen einer Verspätung ab 60 Minuten abgebrochen zu haben. Dann gibt es die kompletten Bonuspunkte zurück.

Hallo SE4N,

unter https://www.bahn.de/p/view/service/auskunft/fahrgastrecht...

kann man nachlesen

"Bitte beachten Sie:
Stellt das Eisenbahnunternehmen dem Kunden ein anderes Verkehrsmittel oder eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung, so hat dessen/deren Nutzung grundsätzlich Vorrang vor einer selbst organisierten Alternative. Der Kunde kann in diesem Fall keinen Ersatz der Kosten für ein anderes Verkehrsmitel oder eine Übernachtung verlangen, soweit er sich nicht erfolglos um Kontaktaufnahme vor Ort mit der DB Verkaufsstelle, DB Information oder Personal des genutzten Zuges bemüht hat."

Ich vermute, dass Sie die privat organisierte Abholfahrt nicht erstattet bekommen, außer Sie können nachweisen, dass Sie sich "erfolglos um Kontaktaufnahme vor Ort mit der DB Verkaufsstelle, DB Information oder Personal des genutzten Zuges" bemüht haben...

Hallo SE4N,
danke an tbsn und zeka für die Antworten. Beides ist richtig. Bei Fahrtabbruch wird der komplette Fahrpreis erstattet bzw. in diesem Fall die Punkte wieder gutgeschrieben. Das läuft auch über das Servicecenter Fahrgastrechte, also bitte dort zusammen mit dem Fahrgastrechte-Formular einreichen.
Eine Erstattung der privaten Kosten für die Abholung mit dem Auto ist nicht möglich. Sie erhalten dafür schließlich die vollständige Erstattung der Fahrkarte. /si

@DB/si: "Eine Erstattung der privaten Kosten für die Abholung mit dem Auto ist nicht möglich."

Aussage von kabo: https://community.bahn.de/questions/1897218-kein-fahrtgel...
"Sie sollten allerdings sicher sein, dass tatsächlich keine andere Fahrtmöglichkeit mit dem Zug mehr bestand und die Autofahrt somit alternativlos war.
Erstattet werden dann 30ct/km gerechnet vom Bahnhof, wo der Zug endete, bis zum Bahnhof am Zielort der Fahrkarte. (Die Leerfahrt des Fahrers zum Bahnhof, wo Sie abgeholt wurden, wird nicht erstattet.)"

Diese Aussage wurde vor ca. 3 Wochen von DB Bahn bestätigt. In welchem Fall werden denn PKW-Kosten erstattet und wann nicht?

Braunschweiger
Braunschweiger

Braunschweiger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beides ist richtig :-)

ENTWEDER kann SE4N die Fahrt abbrechen und das so einreichen. Dann gilt:

  • Fahrt bis zum Abbruch-Bahnhof durch die DB erfolgt
  • Wegen Abruch werden die kompletten Punkte erstattet
  • Ein Abholen ist Privatsache, da mit dem Abbruch die Fahrt bendet wurde.

ODER SE4N kann das Fahrgastrechteformular wegen Verspätung einreichen. Dann gilt:

  • 50% der Punkte werden erstattet (Ankunft mind. 2 Stunden später als geplant)
  • Kosten für alternative Verkehrsmittel werden erstattet (hier: 30ct / km für Privatauto) falls niemand von der DB greifbar war und eine Alternative angeboten hat.

Was nun besser ist muss der Threaderöffner ganz alleine für sich entscheiden...