Diese Frage wartet auf Beantwortung

Monatliche Rechnung für Bahncard 100 Abo per E-Mail?

Ich habe seit Jahren eine BC100 First im Abo und bekomme seitdem für jede Abbuchung eine Papierrechnung per Post, nachdem ich das zu Beginn des ersten Abos telefonisch angefragt hatte. Problem 1: Die Rechnungen kommen öfter, v.a. um den Jahreswechsel sehr zeitversetzt, jetzt, Anfang Februar fehlen immer noch die Dezember- und alle Folgerechnungen. Schlecht für die UST-Erklärung v.a. nach Preiserhöhungen. Problem 2: Warum kann man die Rechnung nicht elektronisch bekommen? Für einen Konzern der sich Ökologie und Digitalisierung auf die Fahnen schreibt, ist das unglaublich schwach! Meine Telefon-, Internet-, Strom-, Versicherungs- und viele andere Anbieter legen diese schon seit Jahren zum Download im Kundenbereich online bereit. Bitte nicht auf die BahnComfort-Hotline verweisen. Dort hat man mir eben erklärt, dass es nur in Papier geht und man JEDE Rechnung beauftragen muss (letzteres stimmt definitiv nicht!).

Ynoxas
Ynoxas

Ynoxas

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In diesem Forum beantworten Kunden die Fragen andere Kunden und hier hat niemand Einblick in iregendwelche Betriebsabläufe der DB, hier wird Ihnen also niemand eine Antwort geben können.

Hallo Ynoxas,

zu den Bearbeitungszeiten und dem Zeitpunkt des Versandes der Rechnungen habe ich keinen Einblick und kann Ihnen leider nicht weiterhelfen. Da es sich um Abläufe in diesem Service handelt, können Ihre Fragen direkt von den Kollegen des Bahncard 100-Service beantwortet werden, denn diese erstellen und versenden Ihre Rechnungen. Daher sollten diese auch die Hintergründe für den Versand per Post kennen und Ihnen die Gründe verständlich erklären können. /ka

Ergänzung vom 9. Februar 2019: Der BahnComfort Service kennt den Wunsch, die Rechnung zur BahnCard 100 digital zu erhalten. Es wird an einer Lösung gearbeitet, jedoch gibt es dazu noch keinen Termin, wann die Anpassung erfolgen wird. /ch