Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wo finde ich in den AGB`s die Erstattungsgebühr von Geschenkgutscheinen?

Es ist nirgends zu finden, ob Geschenkgutscheine überhaupt erstattbar sind. Meines Wissens ist dies aber möglich. Wer kann mir das beantworten :)?

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Richten Sie Ihren Widerruf an:
DB Vertrieb GmbH
Postfach 10 01 14
96053 Bamberg
https://www.bahn.de/p/view/angebot/gutscheine.shtml

Für mich ist allerdings nach wie vor die Frage ungeklärt, inwiefern man einen Anspruch auf Rückgabe und Erstattung der Gutscheine hat, da bereits seit Wochen online keine Sparpreise mit Gutscheinen bezahlt werden können - diese Einschränkung aber zum Zeitpunkt des Gutscheinkaufes nicht bestand bzw. auch bis heute in den Konditionen keine Erwähnung findet.

Hallo Benutzerin,

eine spezielle Regelung ist mir aktuell nicht bekannt. Allgemein ist auf der Seite auch nur vom Fahrkartenkauf die Rede und nicht, dass das komplette Sortiment gekauft werden kann.

Mir ist bewusst, dass dies die Situation nicht besser macht, aber auch zum Zeitpunkt des Gutscheinkaufs stand "nur" da, dass man Fahrkarten kaufen kann bzw. dass er online einlösbar ist und das geht immer noch. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ti

Naja, so einfach kann man es sich seitens der DB dann auch nicht machen...
Sparpreis-Tickets zählen zu den Produkten, die online gebucht werden können - und die bis vor kurzem (z.B. zum Zeitpunkt der letzten Rewe-Aktion Ende Oktober) auch ohne Einschränkungen mit Geschenkgutscheinen bezahlt werden konnten.
Dass dies nun nicht mehr möglich ist, ist ein Mangel.
Es wird dieser Ausschluss, obwohl er seit Wochen bekannt ist, auch bis heute nicht auf der Gutschein-Seite der DB kommuniziert. https://www.bahn.de/p/view/angebot/gutscheine.shtml

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Interessanter Beitrag:
http://www.ice-treff.de/index.php?id=550615

Ich hab mich übrigens auch schon an die Verbraucherzentrale gewandt.

Hallo Angelottchen,

wenn Sie den Gutschein innerhalb der letzten 2 Wochen gekauft haben, gilt die Antwort, die Ihnen Benutzerin am Donnerstag, 10.26 Uhr gab. Danach ist eine Erstattung aktuell nur abzüglich 19 Euro Bearbeitungsentgelt möglich. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ti
Ist das Ihr Ernst?
Der Kunde soll 19 Euro Erstattungsgebühr dafür zahlen, dass er ein DB-Produkt, das er zu anderen Konditionen erworben hat, nicht in vollem Umfang nutzen kann?
Und wo steht das überhaupt mit diesen 19 Euro Erstattungsgebühr?

Hallo Benutzerin,

solange es hier keine anderen Regelungen gibt, kann ich Ihnen nichts anderes sagen.

Wegen der Gebühr erkundige ich mich einmal beim Fachbereich, wo diese Information öffentlich abrufbar ist. /ti

Hallo Benutzerin,

grundsätzlich können Geschenkgutscheine nicht ausgezahlt werden. Die Auszahlung wird aus Kulanz vorgenommen. Für den Aufwand wird ein entsprechendes Entgelt erhoben. /ti

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB/ti
Das mag ja für einwandfreie Produkte zutreffen. Die Geschenkgutscheine funktionieren aber nicht (mehr) einwandfrei.
Auf den in meinen Besitz befindlichen Gutscheinen steht:
"Einlösbar auf http://www.bahn.de, [...]"
"Einlösbar für Fahrkarten der Deutschen Bahn, auch ICE, IC/EC, Reservierungen, BahnCards."
Und zwar ohne Einschränkungen.
Und es werden auch bis heute keine Einschränkungen (nämlich: Online-Zahlung bei Sparpreisen mit Gutscheinen ist nicht möglich) auf Ihrer Website genannt. Die Seite hatte ich ja weiter oben verlinkt.

Wer erstattet eigentlich den Kunden den Aufwand, der durch Ihre Informations-Verweigerung sowie die Nutzung der kostenpflichtigen Hotline entsteht?

Hallo Benutzerin,

mir wäre auch lieber, wenn alles funktioniert. Letztlich greift an der Stelle aber auch I.12 der Bedingungen für den Internet-Verkauf von Fahrkarten und BahnCards:

I.12 Sonstiges
Aufgrund der technischen Besonderheiten des Internets kann eine jederzeitige Verfügbarkeit aller Buchungsmodule unter www.bahn.de nicht gewährleistet werden. Es besteht kein Anspruch auf Erhalt eines Spar- oder Aktionspreises, wenn auf Grund von technischen Problemen das System erst nach Ablauf der Vorkaufsfrist wieder zur Verfügung steht. Sollten einzelne Klauseln unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der anderen Klauseln nicht.

Viele Grüße /ti