Frage beantwortet

Rail & Fly - Heilbronn nach Düsseldorf - S-Bahn

Der Passus "Das Zug zum Flug-Ticket hat keine Gültigkeit im Verbundverkehr (Abgangs,-und Zielbahnhof innerhalb desselben Verbundes) in Straßenbahnen, Bussen, S-Bahnen, RB, RE, IRE etc." sorgt für viele Reisende für Verwirrung, so auch für mich.

Darum hier meine konkrete Frage, ist das Rail & Fly Ticket für die komplette Strecke Heilbronn <-> Düsseldorf wie folgt gültig:

S-Bahn S4 von Heilbronn Pfühlpark nach Heilbronn Hbf
RE von Heilbronn Hbf nach Mannheim Hbf
ICE von Mannheim Hbf nach Düsseldorf Hbf
Übernachtung
S-Bahn S1 von Düsseldorf Hbf nach Flughafen Düsseldorf

Danke für die Info

Traveller230385
Traveller230385

Traveller230385

Ebene
0
52 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da Heilbronn und Düsseldorf nicht innerhalb desselben Verbundes liegen, trifft die von Ihnen zitierte Einschränkung nicht zu. Allerdings ist "Rail & Fly" nicht bei der AVG gültig, also nicht für die Fahrt mit der S4 bis Heilbronn Hbf.

Für die Fahrt zum Flughafen in Düsseldorf würde ich Ihnen außerdem empfehlen, nicht die S1 (zum Flughafenbahnhof) sondern die S11 (direkt zum Terminal) zu benutzen. Sonst müssen Sie am Flughafenbahnhof zusätzlich noch in den SkyTrain umsteigen um zum Terminal zu kommen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Darum hier meine konkrete Frage, ist das Rail & Fly Ticket für die komplette Strecke Heilbronn <-> Düsseldorf wie folgt gültig...- ja

Traveller230385
Traveller230385

Traveller230385

Ebene
0
52 / 100
Punkte

Danke, ich finde die Bahn sorgt hier für sehr viel Verunsicherung.

Rolf
Rolf

Rolf

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Da Heilbronn und Düsseldorf nicht innerhalb desselben Verbundes liegen, trifft die von Ihnen zitierte Einschränkung nicht zu. Allerdings ist "Rail & Fly" nicht bei der AVG gültig, also nicht für die Fahrt mit der S4 bis Heilbronn Hbf.

Für die Fahrt zum Flughafen in Düsseldorf würde ich Ihnen außerdem empfehlen, nicht die S1 (zum Flughafenbahnhof) sondern die S11 (direkt zum Terminal) zu benutzen. Sonst müssen Sie am Flughafenbahnhof zusätzlich noch in den SkyTrain umsteigen um zum Terminal zu kommen.

Traveller230385
Traveller230385

Traveller230385

Ebene
0
52 / 100
Punkte

Danke auch für diese Antwort.

Es bleibt ein Rätselraten was nun enthalten ist oder nicht.

Woher soll der Kunde wissen ob nun HNV oder AVG oder DB-Tarif gelten.
Die S4 kann jedenfalls im DB-Tarif gebucht werden, so gesehen sollte das Rail and Fly Ticket gelten.

Könnte sich bitte die Bahn selbst äusern.

Hallo Traveller,

das Rail&Fly-Ticket ist ein Kooperationsangebot von Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern und kein Teil des DB-Tarifs. Jedem Eisenbahnverkehrsunternehmen steht es frei, dieses anzuerkennen oder nicht. Die Deutsche Bahn kann schlecht erzwingen, dass die AVG dieses Ticket anerkennt.

Der Tarifverband der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland (TBNE) bietet eine Übersicht der Anerkennung der verschiedenen Angebote im Schienenpersonennahverkehr (SPNV). /ti

Hallo Traveller,
von welcher Verwirrung sprechen Sie?
Heilbronn ist im Verkehrsverbund HNV, der Düsseldorfer Flughafen im Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) - ist das derselbe Verkehrsverbund? Nein.
Wenn Sie innerhalb des VRR Straßenbahnen, Busse, S-Bahnen, RB, E oder IRE nutzen, gilt das Zug zum Flug-Ticket nicht. Wenn Sie innerhalb des VRR einen ICE nutzen, ist das dann ein anderer Tarif, da gilt dann Zug zum Flug.

Traveller230385
Traveller230385

Traveller230385

Ebene
0
52 / 100
Punkte

Hallo Stefan1962,

schau Dir doch die Antwort der Bahn an.

Laut Bahn NICHT im AVG gültig.

Laut https://www.tbne.de/fileadmin/PDF_tbne/tarifbedingungen/A... NICHT gültig

Lustigerweise laut AVG doch gültig!

Warum sollte man da nicht von Verwirrung sprechen....

Na, die Bahn hat sich nicht widersprochen: sie gibt an, dass eine Fahrt bei der AVG nicht gültig ist.
Wenn Du bei der AVG eine andere Nachricht findest, fahr' doch einfach damit. Die müssten es am Besten wissen. Wo hast Du denn den oben zitierten Text "Das Zug zum Flug-Ticket hat keine Gültigkeit im Verbundverkehr (Abgangs,-und Zielbahnhof innerhalb desselben Verbundes) in Straßenbahnen, Bussen, S-Bahnen, RB, RE, IRE etc." her?

Traveller230385
Traveller230385

Traveller230385

Ebene
0
52 / 100
Punkte

Die Bahn selbst hat ursprünglich telefonisch auch eine andere Aussage gemacht....

Der zitierte Text steht so auf jedem Rail & Fly Ticket.

Das was beim Rail & Fly Ticket fehlt ist die Möglichkeit den Trip Online zu planen
und dann eine Verbindung angezeigt zu bekommen, welche tastsächlich
vom Ticket gedeckt ist und zwar verbindlich.

Na ja, so ganz stimmt das wohl nicht. Auf meinem (flog vorgestern mit LATAM) Rail&Fly der LATAM steht dieser Text nicht drauf - sie erlaubt nur Fahrten mit der DB und schreibt
"Es dürfen alle fahrplanmäßigen Züge der Deutschen Bahn genutzt werden.
Zugverbindungen, bei denen ein Verkehrsverbundtarif zur Anwendung kommt (siehe Vermerk bei der Verbindungsanfrage) sind jedoch für Rail&Fly nicht zugelassen."

Der von Dir zitierte Text kommt da nicht vor.

Und ich denke, es kommt immer drauf an, wie eine Frage gestellt wird. Wenn man zuerst davon ausgeht, dass alles DB ist, dann klar: die Fahrt ist mit Rail&Fly möglich.

Traveller230385
Traveller230385

Traveller230385

Ebene
0
52 / 100
Punkte

Schau dich hier in der Community um und Du wirst festellen, viele haben damit ein Problem damit, da es unklar ist.

Wenn die Bahn für die Verbundtarife nicht grade stehen will, dann soll sie vom mir aus
sagen es gilt nur zwischen Hauptbahnhöfen der DB - wenigstens wäre das eindeutig und klar.

Btw. evtl wurde der Rail & Fly Text ja geändert, mein Post war von 2018...

Das ist halt ein zwieschneides Schwert: wenn private Bahngesellschaften das Angebot akzeptieren, Reisende aber zahlen, da sie denken, dafür benötigt man eine andere Fahrkarte, ist das Gezeter dann auch weder groß.
Nur liegt es ja nicht an der DB, wie ich das sehe: es kommt auf die einzelne Bahngesellschaft darauf an. Auf einer Liste ist noch aufgeführt, dass diese Gesellschaften dann noch nach Strecken und Streckenabschnitten unterscheiden.
Nur wie schrieb "ti" von der DB: die DB könne keine anderen Firmen zwingen, das Angebot zu akzeptieren.
Der vielbeschworene Tarifdschungel kommt m.E. eher von Regionalgesellschaften, Bundesländern, Verkehrsverbünden etc.