Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum kann man kein Onlineticket im DB Navigator hinzufügen?

Ich habe telefonisch ein Ticket gebucht, weil Behinderte nicht online buchen können. Dieses Ticket möchte ich im Navigator hinzufügen. Es wird aber angezeigt „Der Auftrag wurde nicht gefunden”. Herunterziehen zum aktualisieren bringt leider auch nichts.

Hamstibamsti
Hamstibamsti

Hamstibamsti

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Antworten

Hamstibamsti
Hamstibamsti

Hamstibamsti

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Warum steht dann Onlineticket auf dem Papier und die Datei heißt Onlineticket, wenn ich ein Onlineticket nicht hinzufügen kann?

Online-Ticket steht da drauf, weil das ein Fahrschein ist, den man Ihnen per E-Mail zugesendet hat und durch Sie ausgedruckt werden kann und nicht am Automten hinterlegt wurde oder per Post zugeschickt wird. Sie können nur Tickets in den Navigator laden die eigenständig auf http://www.bahn.de oder über den DB Navigator gebucht wurden.

Hamstibamsti
Hamstibamsti

Hamstibamsti

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Über Bahn.de kann man aber keine Tickets für Behinderte buchen, das muss über Telefon erfolgen. Daher ist die App dann völlig nutzlos. Ich finde das diskriminierend.

Hallo Hamstibamsti,

sie können das Ticket-PDF auch auf dem Handy/Laptop speichern und darüber vorzeigen. Alle telefonisch gebuchten Tickets können nicht in die App geladen werden. /ti

Hamstibamsti
Hamstibamsti

Hamstibamsti

Ebene
0
31 / 100
Punkte

Ich habe die App gelöscht, da sie mir so nichts bringt

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Über Bahn.de kann man aber keine Tickets für Behinderte buchen, das muss über Telefon erfolgen."

Das stimmt so nicht ganz:

Ich buche regelmäßig für einen behinderten Freund die Rückreise, wenn er mich besuchen kommt. (Hin fährt er mit Unterbrechung meist im Nahverkehr.)

Die kostenlose Reservierung gibt es allerdings nicht online, die kann man aber mit dem Online-Ticket unter Vorlage des Behinderten-Ausweises bei Gelegenheit am Schalter bekommen und da evtl. gleich eine Umsteigehilfe bestellen. (damit es keine Probleme gibt, muss bei der Buchung aber ein Umsteigen zwischen 2 Zügen mit Zugbindung vermieden, oder die Aufenthaltszeit reichlich bemessen werden.)

Das Online-Ticket läßt sich dann problemlos in die App laden; die Platzkarte gibt es aber als Papier-Karte.