Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrradkarte falsch ausgestellt

Leider habe ich nun bereits 2 Vormittage damit verbracht, einen von Ihnen verursachten Fehler auszubügeln.
Am 12.09.2018 buchte ich telefonisch eine Fahrradkarte für den IC2312 am 15.09.2018 von Bonn nach Münster bei bereits bestehender Fahrkarte.
Als ich das Ticket am 14.09., einen Tag vor der Reise, ausdruckte, war zwar das Ticket für den 15.09.2018 ausgestellt, die Reservierung jedoch für den 16.09.2018.
Ich habe also den gesamten Samstagvormittag damit verbracht, mich durch den Dschungel Ihrer Telefonnummern zu kämpfen. Nachdem ich insgesamt 10x weitergeleitet wurde und 2x die Leitung abbrach, wurde mir mitgeteilt, dass ich den betreffenden Zug und auch die nachfolgenden Züge nicht mit dem Fahrrad werde nutzen können.
Als ich darauf aufmerksam machte, dass mir dadurch ein Schaden durch Taxikosten und Fahrradversand via DHL entstehen wird, stellte man mich zu den Fahrgastrechte-Mitarbeitern durch.
Dort schilderte ich mein Problem, woraufhin mir nur mitgeteilt wurde, dass er nicht der richtige Ansprechpartner sei. Als ich dann nach 1,5h Telefonat ein wenig zu lachen begann, wurde ich von dem Mitarbeiter beschimpft, dass das nicht lustig sei.
Ich weiß nicht, wie Kundenservice bei Ihnen gedacht ist, aber ich muss mich nicht von Mitarbeitern Ihrer Hotline beschimpfen und maßregeln lassen und erst recht nicht in meiner Freiheit einschränken lassen, wann ich zu lächeln habe.
Das nenne ich anmaßend, insbesondere, wenn der Fehler bei Ihnen gelegen hat und mir allein durch die Zeit, die ich für die vielen Telefonate aufwenden muss, ein erheblicher Schaden entsteht.

thos
thos

thos

Ebene
0
53 / 100
Punkte

Antworten

Hallo thos,

ich kann Ihre Verärgerung verstehen, kann Ihnen leider aber nur mitteilen, dass Ihnen hier niemand weiterhelfen kann. Die Service Community bietet Hilfe von Kunden für Kunden an. Wir fungieren hier nur als Moderatoren.
Da ich keinen Einblick in Ihre gebuchten Daten habe, empfehle ich Ihnen, die Kollegen vom Kundendialog zu kontaktieren. Das ist telefonisch: 0180 6 996633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) oder auch per E-Mail: kundendialog@bahn.de möglich. Diese Kollegen haben Einblick und können das Geschehene überprüfen und Ihnen sicherlich weiterhelfen. /ka