Diese Frage wartet auf Beantwortung

Umweg bei Rail&Fly?

Habe RAL&Fly Ticket von Görlitz nach Berlin. In ODEG nicht gültig. Kann ich Umweg über Dresden fahren?

Bienert
Bienert

Bienert

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Nach DB Lesart ist dies nicht möglich, da der Weg via Dresden nur angezeigt wird, wenn man Dresden als Zwischenort eingibt.

Selbst wenn dies möglch sein sollte ,müssen Sie bedenken, dass Ihr Ticket dann erst ab Dresden gilt, da auch TL/TLX keine Rail and fly akzeptieren.

Hallo Bienert,

Sparflieger hat prinzipiell recht und dennoch würden wir dies einmal durch den Fachbereich prüfen lassen wollen. Schließlich haben Sie sonst keine andere Wahl als über Dresden zu fahren, wenn die ODEG nicht benutzt werden kann. /ju

@JU/Bienert

Da das Ticket nicht an den Wohnort gebunden ist, kann man es auch ab/bis Dresden nutzen mit Zuzahlung Görlitz.

Sorry, da hatte ich vorhin nicht dran gedacht. Das Ticket wird ja ab/bis Railway Germany ausgestellt.

Bienert
Bienert

Bienert

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Es war für mich eine ehrliche Frage.
Es ist traurig, wenn jemand antwortet, der es nicht genau weiß.
Auf der Strecke Görlitz - Dresden fahren verschiedene Privatbahnen,
in allen Zügen wird Rail&Fly akzeptiert.
Dagegen wird auf der Strecke Görlitz - Cottbus Rail&Fly gar nicht oder nur auf Teilstrecken anerkannt.
Meine Frage, ob ich einen Umweg über Dresden fahren kann, ist damit noch nicht beantwortet.

Nachfragen beim Zugbegleiter, beim Reisebüro, beim DB-Infopunkt im Bahnhof und bei der Hotline der DB brachten drei verschiedenen Antworten.
Deshalb erhoffte ich auf diesem Weg eine verbindliche schriftliche Antwort, um nicht im Zug als Schwarzfahrer bestraft zu werden..
Leider ist die Mischung von Privatbahn und DB selbst von erfahrenen Mitfahrern wie mich nicht mehr zu durchschauen.

Danke
Andreas Bienert

Auf dér Strecke Görlitz fahren TLX und TL, beide akzeptieren keine Rail and Fly Tickets

Quelle

https://www.diebefoerderer.de/Tarife.122.0.html

Beziehen Sie sich auf diese Seite?

https://www.laenderbahn.com/trilex/fahrplan/anreise-flugh...

Das hier Geschriebene gilt nur für die Flughäfen Dresden/Leipzig, soweit Sie ein Ticket mit dem Zusatz incl haben. Sie fahren aber nach Berlin.

Hallo Bienert,

ich habe eine Rückmeldung erhalten.

Ein Umweg ist auch zur Vermeidung von Privatbahnen nicht zugelassen.
In der Regel sind es immer dann Umwege, wenn die Verbindungen nicht auf bahn.de ausgegeben werden.

Sie können Ihr Rail&FlyTicket ab Dresden nutzen, benötigen für die Strecke Görlitz - Dresden mit der Privatbahn einen zusätzlichen Fahrschein. /ka

Bienert
Bienert

Bienert

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Danke für ihre schnellen Antworten.
Meine Quelle ist mein regionaler Verkehrsverbund Zvon.

" HOME» Aktuelles» Was Fahrgäste interessiert

Was Fahrgäste interessiert

.....

Anerkennung Rail & Fly

Rail & Fly wird im trilex bei TLX 1,2; TL 60,61,70 auf den Strecken Dresden Hbf – Görlitz und Dresden Hbf – Zittau – Liberec anerkannt. Auf ..... "

Wer soll da durchsehen?

MFG Andreas Bienert

Hallo Andreas Bienert,

es ist natürlich traurig, dass auf der Seite des Zweckverbandes ZVON jemand einen Artikel schreibt, der es nicht genau weiß.

Da dort die nicht zutreffende Informationen zu finden ist, dass Rail & Fly im trilex bei TLX 1,2; TL 60,61,70 auf den Strecken Dresden Hbf – Görlitz und Dresden Hbf – Zittau – Liberec anerkannt wird, ist es wenig verwunderlich, dass es schwierig wird durchzusehen.

Nach Informationen der Länderbahn (dem Betreiber des Trilex) werden keine „Rail&Fly“ Tickets anerkannt. Anerkannt werden für die Anreise zu den Flughäfen Halle/Leipzig und Dresden lediglich „Rail&Fly inclusive“ Tickets.

Im Gegensatz zu „Rail&Fly“ Tickets berechtigen die von einigen wenigen Reiseveranstaltern herausgegeben „Rail&Fly inclusive“ Tickets u.a. auch zu Fahrten innerhalb von Verkehrsverbünden und zur Anreise nach Leipzig oder Dresden mit den Trilex Linien von Görlitz und Zwickau.

Auch scheint die auf der Seite des ZVON angegebene Strecke Dresden Hbf – Zittau – Liberec nicht korrekt zu sein. Nach Informationen des Trilexbetreibers werden auf dem Streckenabschnitt Zittau – Liberec weder „Rail&Fly“ noch „Rail&Fly inclusive“ Tickets anerkannt.

Beste Grüße
Joe

Hallo Bienert,

in der mit trilex bestehenden Tarif- und Vertriebskooperation ist das Angebot Rail&Fly aufgeführt, d. h. damit können Fahrgäste die Eisenbahn zum Flughafen (einschließlich festgelegter Transferlinien) nutzen. In Dresden gilt die S 2 als Transferlinie zum Flughafen.

Bei Rail&Fly inclusive können Fahrgäste zusätzlich die Verbundverkehrsmittel nutzen. Vor diesem Hintergrund sind auch die Angaben auf der Internetseite des ZVON (Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien) richtig.

Beispiel: Strecke Hoyerswerda–Uhyst → Eisenbahnverkehrsunternehmen: ODEG keine Anerkennung Rail&Fly, da Anstoßtarif
Strecke befindet sich im VVO (Verkehrsverbund Oberelbe), d. h. Fahrgäste mit Rail&Fly inclusive können die Züge im obigen Streckenabschnitt nutzen.

Analog gilt diese Regelung auch für die Strecke Cottbus–Spremberg. Auch hier gilt der Anstoßtarif, aber auch der Tarif des VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg).
 
Richtig ist, dass die Beschreibung auf der Seite von trilex nicht ganz eindeutig ist. Würde nur Rail&Fly incluive gelten, müsste gleichzeitig eine Beschränkung auf den Streckenabschnitt Dresden–Arnsdorf (letzter Halt im VVO) aufgeführt werden. Wir werden Trilex daher bitten, die Beschreibung zu konkretisieren. /ju