Frage beantwortet

Android 4.1.1: Bahn APP lädt keine Tickets mehr

Hallo,
seit neuestem (nach letzem Bahn-App-Update, vor 2 Wochen funkionierte alles noch??) kann ich keine Tickets mehr auf das Handy laden.
Meldung "Es ist ein Fehler beim Laden bzw. Speichern aufgetreten. Bitte versuchen Sie es nocheinmal...."
Bei Direkteingabe der Auftragsnummer erscheint die gleiche Fehlermeldung. Internetverbindung ist natürlich vorhanden und funktioniert problemlos.

Das Ticket habe ich über den PC gebucht da beim Buchen über das Handy unmittelbar beim Buchungsabschluss auch eine Fehlermeldung kam: "(Internet www)-Adresse xxx ist nicht erreichbar"
Bei der "externen Reservierungssuche" kommt die Fehlermeldung: Die Webseite unter"https://fahrkarten.bahn.de/mobile/st/st.post?sc=ressuchel... ist möglicherweise vorübergehend deaktiviert oder dauerhaft an eine neue Webseite verschoben worden"

Über ein anders Handy mit Android 5.0 kann ich das Ticket problemlos laden.

WolkeSieben
WolkeSieben

WolkeSieben

Ebene
0
21 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hinweis: Für die Buchung von Tickets über den DB Navigator benötigen Sie mindestens die Android-Version 4.4, die das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 unterstützt. Mehr dazu unter: bahn.de/tls

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (33)

Ja (8)

20%

20% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hinweis: Für die Buchung von Tickets über den DB Navigator benötigen Sie mindestens die Android-Version 4.4, die das Verschlüsselungsprotokoll TLS 1.2 unterstützt. Mehr dazu unter: bahn.de/tls

WolkeSieben
WolkeSieben

WolkeSieben

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Das heisst, ich muss mir ein neues Handy kaufen wenn ich weiterhin die App nutzen möchte da es für dieses Handy kein android-Update gibt? Das Handy funktioniert aber sonst einwandfrei!!!!!

Wieso machen die Bahn-Programmierer das???? Auch TLS 1.2 kann von jedem ernsthaften Hacker gehackt werden!! Sicher ist nur dass nichts sicher ist.

WolkeSieben
WolkeSieben

WolkeSieben

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich will die alte Bahn-APP wieder!

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich kann mein Smartphone jetzt auch nicht mehr für die Tickets nutzen. :-((((
Freu mich ja schon drauf, wenn der ganze Ticketkram nur noch elektronisch funktioniert und ich der IT der DB quasi alternativlos ausgeliefert bin (sofern ich nicht auf Auto umsteige...)

001001001
001001001

001001001

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Das ist nicht wahr oder? Und wer hat sich die Fehlermeldung ausgedacht?

Ich bitte freundlich um einen 200 Euro Gutschein, damit ich mir ein neues Smartphone kaufen kann.

001001001
001001001

001001001

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Nun habe ich den Fehler gemacht die App zu de- und anschließend wieder zu installieren. Die vorher noch vorhandenen Tickets sind alle weg. Einloggen kann ich mich nicht mehr. Und wie soll ich gleich im Zug meine Fahrkarte zeigen? Welcher Praktiker war da am Werk?

OMG!

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Und wie soll ich gleich im Zug meine Fahrkarte zeigen?"

Haben Sie noch die Bestätigungsmail mit Ticket-pdf?

001001001
001001001

001001001

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Ja stimmt - die habe ich noch. Puh, Danke. War gerade ein ganz schöner Schreck!

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Welcher Praktiker war da am Werk?"

Die Experten von der sogenannten Fachabteilung. Die haben's auch geschafft, dass man bei Umsteigeverbindungen jetzt nur noch das 1. Teilstück in der App sieht. Und wer weiß, was sonst noch alles 'erneuert' wurde.

001001001
001001001

001001001

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Zum Glück habe ich meine BahnCard nicht auf der App! Hätte ich jetzt meine BahnCard zu Hause gelassen, wäre ich aufgeschmissen. Und der Schaffner hätte knallhart nachgebucht - er macht ja nur seinen Job.

Sowohl am Bahnsteig (...koordinator), als auch im Zug (Schaffner) nur Schulterzucken - wir sind dafür nicht zuständig. Rischtig. Ihr seid nicht die Programmierer. Aber ihr arbeiet irgendwie bei der Firma....

MichiS
MichiS

MichiS

Ebene
1
119 / 750
Punkte

Das Theater hatten wir doch erst vor ein paar Monaten: https://community.bahn.de/questions/1572705-funktioniert-...

Was soll das? Der Beförderungsfall erklärt sich bereit, den gesamten Buchungsvorgang über sein Endgerät abzuwickeln und spart der DB dadurch viel Geld. Zum Dank darf er sich dafür ein neues Handy kaufen, oder wie!?

Ich fordere umgehend eine kundenfreundliche Lösung, siehe Link!

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Vielleicht sollten Sie besser beim Hersteller ein Update für sein völlig veraltete System fordern, Windows 3.11 nutzt heute auch keiner mehr.

001001001
001001001

001001001

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Wow! 4510 Antworten hier im Forum. Machen Sie das professionell?

bc100lifegoals
bc100lifegoals

bc100lifegoals

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Dasselbe erlebe ich gerade mit einem Samsung S3 mini und Androidversion 4.4.4 - am falschen Betriebssystem liegt es hier also nicht.

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Mir geht's leider genauso mit einem Jolla Phone und Android 4.4.3, dieselbe apk tut's auf einem Tablett mit LineageOS ganz ohne Google Apps.

@DB_kundenservice es wäre schön zu erfahren was damals bei folgendem Thread gemacht wurde um das zu fixen: https://community.bahn.de/questions/1572705-funktioniert-...

Hallo c100lifegoals und LaiJ,

leider gibt es auch diesen Fehler bei der Buchung mit dem Betriebssytem Android 4.4. Unsere Empfehlung ist die Aktualisierung des Betriebssystems auf eine neuere Android-Version, bestenfalls mindestens Android 5.

Die Rückmeldung wurde in besagten Thread mitgeteilt. /ka

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Da bleibt mir leider nur Zynismus als Reaktion. Wenn ich aktualisieren könnte hätte ich das schon lange gemacht. Dem Kunden die App zu verkrüppeln ohne das angemessen anzukündigen, damit er wie in diesem Fall zwar ein gültiges Ticket hat, das aber wegen der Umstellung nicht vorzeigen kann (mir ist das erst unmittelbar vor der Abfahrt aufgefallen) ist eher so mittel.
Seltsam, dass ich mit der alten Verschlüsselung bezahlen kann, das Ticket, das ebenfalls unverschlüsselt per E-Mail verschickt wird in der APP auf einmal nicht mehr mit TLS 1.1. über tragen wird wirkt kaum schlüssig.

Ebenfalls überrascht mich dass Android KitKat für Banking-Apps sicher genug ist, die Bahn aber höhere Ansprüche hat.

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Eine Alternative ist die APP Trainline.EU, mir gefällt der DB Navigator besser, man kann die Bahncard nicht elektronisch ablegen und ich muss mit Kreditkarte zahlen, aber derzeit die einzige Möglichkeit für mich mit elektronischem Ticket zu fahren.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Unsere Empfehlung ist die Aktualisierung des Betriebssystems auf eine neuere Android-Version, bestenfalls mindestens Android 5."

Das ist leider eine ausgesprochen schlechte Empfehlung, da solche Updates bei vielen Modellen/Herstellern nicht möglich sind.
Ihre IT-Abteilung ist eine einzige Katastrophe.

sebnew
sebnew

sebnew

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Sehr geehrte App-Entwickler,

es besteht ab Android 4.1.2 (Jelly Bean, API16) die Möglichkeit, eigene SSL-Sockets zu erstellen und auch zu bedienen. Diese sind vollumfänglich TLSv1.2-fähig. Außerdem besteht für API16-19 mit Google Play Services die Möglichkeit, einen aktualisierten Security Provider plus Cipher Suites aufzurufen.
Für beide Methoden gibt es reichlich Info-Material im Internet.
Eigentlich sollten die auch jedem seriösen App-Entwickler bekannt sein!?

Gruß,
sebnew

sebnew
sebnew

sebnew

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Finde es jednfalls ebenso wie User Lajl witzig, dass ich demnächst meine unverschlüsselt als PDF per eMail erhaltenen QR-Codes auf dem Händi aufrufen und herscrollen muss, weil 1. irgendwelche Herrschaften irgendwelche Webserver irgendwelchen Standards anpassen wollen und 2. irgendwelche Schlaumeier für eine große Anzahl von Nutzern inkompatible Apps schreiben.
Leute, das geht besser. Ich kann heutzutage bei comdirect, Amazon, eBay und Facebook mit nem alten AOSP-Browser alles machen... *trotz* irgendwelcher PCI-Sicherheitsstandards.

Nehmt euch ein Beispiel daran und konfiguriert die Webserver entsprechend.

Gruß
sebnew

LaiJ
LaiJ

LaiJ

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Liebe DB,
ich weiß es zu schätzen dass Sie sich hier den Priblemen und.Unmut Ihrer Kunden stellen , aber immer nur eine.Webseite zu zitieren, die nicht auf das eingeht was hier gepostet wird.hilft nur dabei die Frustration zu fördern.

Diese Webseite sagt ja dass Android 4.4 supported wird, ds einige User mit 4.4 zrotzdem Probleme haben wir aif Android 5 verwiesen. Sowas erzeugt bei mir.einfach nir Äre

Amma
Amma

Amma

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Hallo DB, muss ich mir jetzt also ein neues Handy kaufen? Sorry, aber das kann nicht sein! Wenn die Bahn auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz macht, kann es nicht sein, dass sie Kunden zwingt immer neueste Handy zu kaufen damit ihre Apps funktionieren. Ihre IT-Abteilung sollte ein andere Lösung anbieten als einfach umstellen und dann sagen "sie benötigen mindestens die 4.4 Version". Das ist unseriös und dermaßen kundenunfreudlich.

DaSiM
DaSiM

DaSiM

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Als ich die DB-App vor 1 Monat in meinem Android 4.1 installierte, war ich sehr zufrieden mit diesem praktischen Angebot der Bahn: inzwischen aber hat sie mich mehr Ärger gekostet, als sie nützlich ist.

Könnten die Programmierer nicht wenigstens eine dem konkreten Error angepasste Fehlermeldung programmieren?
Wie wäre es mit "Ihre Android-Version ist nicht kompatibel mit dem letzten automatischen Update dieser App. Irgendwo im Internet werden Sie schon eine Lösung für das Problem finden. Gute Reise!", anstatt dem User vorzuwerfen, falsche Login-Daten angegeben zu haben und ihn nach einigen fruchtlosen Versuchen auszusperren?
Bewundernswert dagegen ist der bildungsfördernde Ansatz der Bahn: sie wird erreichen, was viele Lehrer vergeblich versucht haben, nämlich das Fremdsprachniveau der Bevölkerung drastisch zu erhöhen!

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die sinnfreien bzw. irreführenden Fehlermeldungen zählen schon lange zum Repertoire der sogenannten Fachabteilung.

sebnew
sebnew

sebnew

Ebene
0
54 / 100
Punkte

Werte App-Entwickler,

es ist überhaupt kein Problem, die Android-App mit einem Security Provider zu patchen.

Gruß
sebnew

001001001
001001001

001001001

Ebene
0
63 / 100
Punkte

Flixbus...

DirkBC50
DirkBC50

DirkBC50

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Hallo, liebe Deutsche Bahn,

auf der Seite https://www.bahn.de/micro/view/tls/index.shtml haben Sie sehr schön erläutert, daß aufgrund der BSI Empfehlung die Verwendung von TLS 1.2 erforderlich ist und erfreulicherweise 98% aller Smartphonebenutzer das Problem nicht haben, wegen alten Versionen keine Tickets mehr über die App buchen zu können.

Der DB-Navigator wurde laut Playstore & Co. ca 10 Mio mal auf Android und ebenfalls 10 Mio mal auf Apple Geräten installiert. (Zahlen aus den Portalen gezogen, können auch abweichen). Wenn man jetzt unterstellt, daß nur 50% aller Nutzer über den DB Navigator Fahrkarten erwerben, dann haben Sie quasi über Nacht mindestens 100.000 Nutzer (!!!) die Möglichkeit genommen, Tickets mit ihren bestehenden Smartphone zu buchen. Geräte mit Android unter 4.4 sind oft noch keine vier Jahre alt! Und häufig lassen sich diese Modelle auch nicht auf eine neuere Android Version aktualisieren. Von daher ist es eine extrem unangemessene Forderung, nur neuere Geräte nutzen zu müssen.

Die Bahn muss zwingend sicherstellen, daß die App auch noch von fünf Jahren alten Geräten genutzt werden kann, am besten ab Android 4.0 (weiter runtergehen hat keinen Sinn). Ich verweise hier auf durchaus kompetente Kommentare in diesem Beitrag, daß es sehr wohl technische Möglichkeiten gibt, die Nutzung auch mit älteren Smartphones zu ermöglichen. Aber möglicherweise sind die wirklich fähigen App-Entwickler für die Bahn nicht tätig, da die Bahn (DB-Systel) zumindestens bei externen Mitarbeitern zu schlechte Tagessätze zahlt (hört man von allen Seiten immer wieder und für mein Arbeitgeber z.B. lohnen sich keine Bahn-Projekte wegen der zu schlechten Tagessätze).
Die Bahn ist aufgefordert, auch im Sinne des Umweltschutzes die längere Nutzung von Smartphones zu ermöglichen. Bei uns selbst ist das Problem auf zwei Geräten aufgetreten, die ansonsten noch in allen anderen Bereichen tadellos funktionieren. Alter: Ca. vier Jahre.

Und: 100.000 ausgesperrte Nutzer sind nicht wenig- das entspricht schon die Einwohnerzahl einer kleineren Großstadt...