Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie genau sind die Regeln für die Comfort-Plätze?

Ich bin BC50-Kunde mit Comfort-Status.

Muss ich einen Comfort-Platz räumen für:
a) einen BC100-Fahrgast?
b) einen 1.Klasse-Fahrgast wenn die 1.Klasse voll besetzt ist?
c) einen anderen Comfort-Fahrgast, wenn ich mit einem Lidl-Ticket unterwegs bin?

Die Punkte a und b musste ich in den letzten Wochen miterleben, Punkt c ist mir am Dienstag selbst passiert.

Meiner Meinung nach interessieren die Zugbegleiter die Comfort-Plätze überhaupt nicht, oder es wird überreagiert.

InsideBahn952993
InsideBahn952993

InsideBahn952993

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Antwort würde mich auch interessieren.
Zumal man ja umgekehrt eher die Erfahrung macht, dass man als bahn.comfort-Kunde keine Handhabe hat, von Fahrgästen ohne bahn.comfort-Status die Freigabe von bahn.comfort-Plätzen zu verlangen.
Wurde die Räumung in den von Ihnen geschilderten Fällen von den Zugbegleitern veranlasst?

InsideBahn952993
InsideBahn952993

InsideBahn952993

Ebene
0
82 / 100
Punkte

Teilweise, der BC100-Fahrgast hat eine ziemliche Show abgezogen, der andere Fahrgast dachte wohl, der klügere gibt nach (Ok, die das Theater ging in Ingolstadt los und er ist dann in Nürnberg ausgestiegen)

Der 1.Klasse-Fahrgast wurde von einem Zugbegleiter unterstützt.

Beim Lidl-Ticket sagte mir der Zugbegleiter bei der Kontrolle, dass ich nicht hier nicht sitzen dürfe, obwohl er die BC bereits gesehen hatte.

Hallo InsideBahn952993,

grundsätzlich gilt auf allen bahn.comfort Plätzen die NICHT reserviert werden können "wer zuerst kommt, malt auch zuerst". Das gilt natürlich nur für Kunden mit bahn.bonus Comfort Status. Es muss also niemand mit einer BahnCard 25 oder BahnCard 50 für einen BahnCard 100 Kunden Platz machen. Dieses Ranking gibt es nicht.

Auch ein Fahrgast der 1. Klasse hat bei voller Belegung in der von ihm gebuchten Klasse kein Anrecht auf einen Sitzplatz im 2. Klasse bahn.bonus comfort Bereicht wenn diese von entsprechenden Statuskunden belegt ist.

Sollten Sie mit einem Lidl Ticket unterwegs so gilt zunächst einmal der Fahrschein. Dieser ist ja nicht mit einer BahnCard inkludiert. Selbstverständlich besitzen Sie trotz alledem den entsprechenden Status. Hier gibt es keinen entsprechenden Passus der es verbietet.

Abschließend bleibt mir immer wieder nur zu sagen und zu appelieren, dass sich alle Bemühen sollten friedlich und besonnen miteinander umzugehen. Es gibt die eine Art von Fahrgast der trotz leeren Wagen auf die Freigabe der entsprechenden Sitze besteht. Es gibt aber auch den anderen Fahrgast der sich eben auf die noch freien andern Plätze sitzt. Wir wissen, dass es mitunter nicht immer leicht ist es allen Fahrgästen recht zu machen.

Gruß, Tino!

Es ist ganz einfach: es gibt keinen rechtlichen Anspruch auf diese Plätze und das Zugbegleitpersonal ist weisungsberechtigt. Also eine reine Werbeaussage der DB die jeder Grundlage entbehrt.