Diese Frage wartet auf Beantwortung

Ein Sparticket kann 14 Tage vor Antritt nicht zurückgegeben werden?

Ich habe mir ein Sparticket, 1.Klasse, Hamburg Berlin für den 01.02.2018 online gekauft. Hin- und Rückfahrt. Das war am 06.02. Leider hat sich nun ergeben, dass der Grund meiner Reise, nicht stattfinden wird.
Mir wurde gesagt: keine Erstattung möglich!
Bei einer soviel befahrenden Strecke ist es im digitalen Zeitalter nicht möglich, die Fahrkarte zu stornieren und mir - gegen Bearbeitungsgebühr, mein Fahrgeld zu erstatten?
Immerhin habe ich 14 Tage vor Antritt der Fahrt meine Stornierung angemeldet.
Dazu würde mich die rechtliche Grundlage interessieren.
Über Antwort würde ich mich freuen!

Latendorf
Latendorf

Latendorf

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Bei Fahrkarten zum Tarif "Sparpreis Aktion" ist ein Storno ausgeschlossen (Bedingungen für das Aktionsangebot „Sparpreis Aktion“: https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt_2018... Seite 85/86).

Bei Fahrkarten zum Tarif "Sparpreis" kostet ein Storno 19€ Gebühr, so dass Tickets unter 19,01€ effektiv auch nicht stornierbar sind (Gebühr frisst Erstattungsbetrag auf).

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Sparpreise sind Sonderangebote mit speziellen Konditionen, zu denen eben auch die Stornierungsbedingungen gehören.
VOR der Buchung des Sparpreises werden Sie auf die Stornierungsbedingungen hingewiesen und stimmen diesen mit der Buchung zu. In Ihrem Fall wird es sich um einen besonders günstigen "Sparpreis Aktion" gehandelt haben, der eben - das gehört zu seinem 'Wesen' - nicht stornierbar ist.
Warum sollte noch irgendwer ein wesentlich teureres Flexpreisticket kaufen, wenn dieses gegenüber dem billigeren Sparpreisticket überhaupt keine Vorteile hat.
Ansonsten kann man auch Sparpreis-Versicherungen abschließen, die unter bestimmten Bedingungen (z.B. Krankheit) den Ticketpreis erstatten.