Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum sind alle Verbindungen Dresden - Prag - Wien angeblich augebucht?

Ich versuche eine Reise zu buchen:
Dresden ab 25. 1 EC17 über Prag ab 26.1. IC 77 und Wien ab 28.1. RJ61 1. Klasse zu buchen. Nach dem Bezahlvorgeang kommt ---- ausgebucht!
Das auch für woche vorher die Woche später ja noch nicht buchbar.
Nach wehnigen tagen ist das Lockangebot ausverkauft oder was??????

JanMi
JanMi

JanMi

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es handelt sich um einen seit über einem Jahr wiederkehrenden Fehler im Buchungssystem. Leider ist die DB nicht willens oder in der Lage, diesen 1.) zu beheben bzw. 2.) den Kunden durch eine entsprechende Fehlermeldung zu informieren.

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Haben Sie schon mal versucht, ohne Reservierung zu buchen? Oft liegt es daran, daß die DB zwar schon Tickets verkauft, die Züge - insbesondere die im Ausland - aber noch gar nicht für Reservierungen freigeschalten sind. Die Reservierung können Sie aber nachholen, sobald diese möglich ist. Dazu gibt es von der DB aber für gewöhnlich auch keinen konkreten Termin, sondern lediglich den Hinweis, man möge es halt einfach immer wieder mal probieren - so lange, bis es geht. Aber wenigstens können Sie sich so evt. schon mal einen günstigen Sparpreis sichern, worum es Ihnen ja hauptsächlich gehen dürfte.

Da Sie ja für die 1. Klasse eine kostenlose Reservierung bekommen, lassen Sie diese am besten im DB-Reisezentrum oder von der DB-Hotline vornehmen. Spätestens 2 Monate vor der Reise sollte diese auf jeden Fall möglich sein. Sollten Sie dennoch online reservieren, stellen Sie im Nachhinein beim DB-Kundendialog (kundendialog@bahn.de) einen Antrag auf Erstattung. Heben Sie sich auf jeden Fall einen geeigneten Beweis (z. B. Screenshot oder Ausdruck der Fehlermeldung mit Datum) dafür auf, daß die Reservierung am Tag Ihrer Ticketbuchung nich möglich war.

@DB | Was läuft da schief und wann kann endlich mit einer Behebung gerechnet werden? Muss sich das wirklich zu jedem Fahrplanwechsel wiederholen? Der Hinweis "ausgebucht" ist doch einfach nur Blödsinn. Man hat manchmal den Eindruck, die DB will gar nicht, daß Kunden buchen. Es wäre wirklich mal interessant zu wissen, wie viele potentielle Kunden aufgrund solcher Falschinformationen und Umstände sich spontan für ein anderes Verkehrsmittel entscheiden. Wird für diese Geschäftsschädigung bei der DB niemand verantwortlich gemacht? Das ist kaum zu glauben - aber mein Geld ist es ja nicht. Allerdings bin ich selbst Unternehmer und kann für sowas einfach kein Verständnis aufbringen.

JanMi
JanMi

JanMi

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Abfahrtszeiten:
Dresden ab 15:22 IC 175
Prag ab 26. 10:51 IC77 / RJ77
Wien ab 28. 11:40 RJ61

Danke für die Ergänzung. Die Hinfahrt konnte ich problemlos für den 25. Dezember mit 17-stündigen Aufenthalt in Prag bis Wien buchen. Wohin möchten Sie mit dem RJ 61 am 28. Dezember fahren? /ch

JanMi
JanMi

JanMi

Ebene
0
23 / 100
Punkte

Von Wien weiter nach Budapest

JanMi, Fahrkarten für die Reise von Wien nach Budapest können Sie in einem DB ReiseZentrum, in einem Reisebüro mit DB-Lizenz oder telefonisch über die Servicenummer der Deutschen Bahn erwerben. Online ist dies nicht möglich. Die entsprechende Rufnummer finden Sie unter http://www.bahn.de/kontakt. /gu

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Die Buchung Wien - Budapest für 28.12.17 ist online möglich und zwar ganz bequem bei den Österreichischen Bundesbahnen auf http://www.oebb.at, aktuell zum Preis von 34,- Euro (ÖBB-Sparschiene-Ticket mit Zugbindung).