Frage beantwortet

Ticket zurückgeben wegen Streik

Wegen des Streik in Frankreich(09.10.2017) ist mein Flug zum Paris storniert, dann kann ich meinem online gebuchte Ticket von Paris nach Karlsruhe nicht benutzen. Gibt es in diesen Sonderfall Möglichkeit Ticktet zurückgeben?

sfj
sfj

sfj

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Was haben Sie denn für ein Ticket gebucht? Es gibt Tickets, die stornierbar sind (Flexpreis-Tickets) und solche, die nicht oder nur vor dem 1. Geltungstag und gegen Gebühr stornierbar sind (Sparpreis-Tickets) - darauf werden Sie während der Buchung hingewiesen und auch auf dem Ticket steht in der Regel ein Hinweis darauf. Wenn Ihr Flug nach Paris wegen Streik ausfiel, ist das kein Bahnverschulden und somit auch für die Bahn kein Grund, ein nicht stornierbares Ticket dennoch zu erstatten. Wenn Sie meinen, daß Ihr Fall eine Ausnahme rechtfertigt, können Sie versuchen, unter kundendialog@bahn.de einen Kulanzantrag zu stellen.

Für die Zukunft empfehle ich Ihnen den Abschluß einer Reiserücktritt- und/oder Reiseabbruch-Versicherung, die evt. für die Mehrkosten in einem solchen Fall eintritt - diesbezüglich müssen Sie sich aber von einem Versicherungsfachmann Ihres Vertrauens beraten lassen und dabei auch abklären, inwiefern Streikfälle mitversichert sind, da diese gerne als "höhere Gewalt" und somit als nicht versicherbar angesehen werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Was haben Sie denn für ein Ticket gebucht? Es gibt Tickets, die stornierbar sind (Flexpreis-Tickets) und solche, die nicht oder nur vor dem 1. Geltungstag und gegen Gebühr stornierbar sind (Sparpreis-Tickets) - darauf werden Sie während der Buchung hingewiesen und auch auf dem Ticket steht in der Regel ein Hinweis darauf. Wenn Ihr Flug nach Paris wegen Streik ausfiel, ist das kein Bahnverschulden und somit auch für die Bahn kein Grund, ein nicht stornierbares Ticket dennoch zu erstatten. Wenn Sie meinen, daß Ihr Fall eine Ausnahme rechtfertigt, können Sie versuchen, unter kundendialog@bahn.de einen Kulanzantrag zu stellen.

Für die Zukunft empfehle ich Ihnen den Abschluß einer Reiserücktritt- und/oder Reiseabbruch-Versicherung, die evt. für die Mehrkosten in einem solchen Fall eintritt - diesbezüglich müssen Sie sich aber von einem Versicherungsfachmann Ihres Vertrauens beraten lassen und dabei auch abklären, inwiefern Streikfälle mitversichert sind, da diese gerne als "höhere Gewalt" und somit als nicht versicherbar angesehen werden.