Diese Frage wartet auf Beantwortung

Der Boden bebt.

Ich bin Anwohner einer Strecke in Gladbeck Zweckel. In den letzten fünf Jahren hat man die vorbeifahrenden Züge natürlich deutlich gehört. Seit August diesen Jahres bebt bei vielen vorbeifahrenden Zügen jedoch nun auch der Boden. So stark, das der Boden und die Wände unseres Hauses wackelt! Woran liegt das?
Mit freundlichen Grüßen

MarcKont
MarcKont

MarcKont

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Antworten

Gelegenheitsvielfahrer
Gelegenheitsvielfahrer

Gelegenheitsvielfahrer

Ebene
1
133 / 750
Punkte

Ich will jetzt keine Zusammenhänge suchen, wo keine sind, aber ich habe ähnliches beobachtet. Wohne auch schon länger an einer (völlig anderen) Bahnstrecke und seit einiger Zeit haben die Vibrationen bei uns ebenfalls sehr deutlich zugenommen. Nicht bei jedem Zug, aber hin und wieder.

Wurde denn an der Strecke baulich was verändert?
Konnten Sie beobachten, daß sich an Art und/oder Umfang der vorbeifahrenden Züge etwas geändert hat?
Ich nehme an, das Problem taucht hauptsächlich bei Güterzügen auf?

Ich würde mich an Ihrer Stelle auf jeden Fall mal an das zuständige Eisenbahn-Infrastruktur-Unternehmen, die DB NETZE, wenden:
http://fahrweg.dbnetze.com/fahrweg-de/unternehmen/kontakt...

Wäre schön und interessant, wenn Sie hier unter diesem Thread ggf. kurz darüber berichten könnten, was dabei raus gekommen ist.

MarcKont
MarcKont

MarcKont

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Danke für die Antworten! Es handelt sich hauptsächlich um Personenverkehr. Werde es mal mit dem link versuchen. Schönen Feiertag!

MarcKont
MarcKont

MarcKont

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Habe nun eine Anfrage gestellt. Bin gespannt, ob und wann eine Antwort kommt. Melde mich dann wieder.

MarcKont
MarcKont

MarcKont

Ebene
0
42 / 100
Punkte

So. Es ist nun eine Woche her, dass ich meine Frage an den oben stehenden Link verschickt habe. Prompt kam auch eine Bestätigung per Mail.
Wie ich es komischerweise erwartet habe, stehe ich bis heute ihm Antwort da.
Das ist (auch wenn ich es erwartet habe) doch sehr enttäuschend. Bin selbst im Dienstleistungsgewerbe tätig und anderen Service gewohnt.

Nun gut.
Ich bin ja weiterhin neugierig und werde meine Anfrage direkt noch einmal stellen.

MarcKont
MarcKont

MarcKont

Ebene
0
42 / 100
Punkte

Ohne Antwort sollte es heißen.....

@MarcKont | Wie ich aus eigener, leidiger Erfahrung weiß, gelten da bei der DB ganz andere Maßstäbe. Da hilft nur Geduld und hartnäckig bleiben. Notfalls per Brief (Übergabe-Einschreiben) direkt an die DB-Konzernleitung wenden, Infrastrukturvorstand ist Herr Ronald Pofalla. Da dieses Problem sicher nicht nur Sie im Ort betrifft, können Sie sich ja auch mal an den zuständigen Stadtrat / Bürgermeister wenden, damit evt. von dieser Ebene aus mal angefragt wird. Ich bin weiterhin gespannt, was dabei rauskommt und appeliere an Ihr Durchhaltevermögen!

Ohne die DB verteidigen zu wollen, möchte ich noch Anmerken, das gerade auch bei DB NETZE wegen der extremen Sturmschäden auf vielen Strecken im Norden und Osten derzeit "Landunter" herrschen dürfte und deswegen andere Dinge in den Hintergrund geraten sind. Also so zwei bis drei Wochen würde ich mit weiteren Schritten noch warten.