Frage beantwortet

Kulanzstornierung durch schweren Krankheitsfall

Hallo DB Team, leider musste mein kollege heute Nacht über die Notaufnahme eingeliefert werden. Ich habe gerade versucht sein Ticket zu stornieren, das ging aber nicht, da das Ticket bereits heute gültig ist obgleich die Fahrt erst gegen 18:00 beginnt.
Könntet Ihr das Ticket trotzdem stornieren ???
Buchungscode: ****** Name: ********

[Editiert durch Redaktion, 01. Oktober 2017, 15.14 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

stanniol
stanniol

stanniol

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Flexpreistickets können auch nach dem 1. Geltungstag noch gegen 19 Euro Gebühr storniert werden. Die Stornierung bzw. der Umtausch von Sparpreis-Tickets ist ab dem 1. Geltungstag ausgeschlossen. Bezüglich Kulanz können Sie sich per Email an den DB-Kundendialog unter kundendialog@bahn.de wenden, vielleicht kommt man Ihnen dort aufgrund des besonderen Falls entgegen. Hier in der Community wird man Ihnen nichts zusagen können.

Meiner Erfahrung nach kommt es gut an, lediglich um einen Gutschein für eine nächste Reise zu bitten, denn dann bleibt das Geld auf jeden Fall bei der DB und Sie bzw. Ihr Kollege gehen/geht dennoch nicht leer aus. Ihrem Kollege wünsche ich vor allem gute Besserung!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

ThomasDenkel
ThomasDenkel

ThomasDenkel

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Flexpreistickets können auch nach dem 1. Geltungstag noch gegen 19 Euro Gebühr storniert werden. Die Stornierung bzw. der Umtausch von Sparpreis-Tickets ist ab dem 1. Geltungstag ausgeschlossen. Bezüglich Kulanz können Sie sich per Email an den DB-Kundendialog unter kundendialog@bahn.de wenden, vielleicht kommt man Ihnen dort aufgrund des besonderen Falls entgegen. Hier in der Community wird man Ihnen nichts zusagen können.

Meiner Erfahrung nach kommt es gut an, lediglich um einen Gutschein für eine nächste Reise zu bitten, denn dann bleibt das Geld auf jeden Fall bei der DB und Sie bzw. Ihr Kollege gehen/geht dennoch nicht leer aus. Ihrem Kollege wünsche ich vor allem gute Besserung!