Frage beantwortet

Mit Sparpreis-Ticket von RE auf ICE

Ich habe ein Sparpreis-Ticket gebucht für eine Fahrt mit einer ICE-RE-Kombi. Mein ICE kommt nachts im 12 am Bahnhof an und 8 min später würde der RE weiter fahren. Ich weiß aus Erfahrung, dass der ICE auf der Strecke öfters um 5-15 min später ist, als geplant und habe etwas Sorge, dann meinen Anschluss zu erwischen. Der nächste RE fährt erst zwei Stunden später. Gleichzeitig mit dem RE fährt allerdings auch ein ICE in dieselbe Richtung. Dürfte ich in der Not (und bei Verschulden der DB wg Verspätung) ohne Konsequenzen in den ICE steigen? Und wenn nein, welche Konsequenzen kämen auf mich zu? Nachlass-Ticket? In welcher Preishöhe?

Vielen Dank für die Antwort

Uhjkriirkf
Uhjkriirkf

Uhjkriirkf

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
David
David

David

Ebene
3
4743 / 5000
Punkte

Wenn absehbar ist, dass sie ihr Fahrtziel laut Fahrkarte mit mehr als 20 Minuten Verspätung erreichen würden, dürfen Sie statt des RE auch einen ICE auf derselben Strecke nutzen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

David
David

David

Ebene
3
4743 / 5000
Punkte

Wenn absehbar ist, dass sie ihr Fahrtziel laut Fahrkarte mit mehr als 20 Minuten Verspätung erreichen würden, dürfen Sie statt des RE auch einen ICE auf derselben Strecke nutzen.

Uhjkriirkf
Uhjkriirkf

Uhjkriirkf

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Ohne Zuzahlung? Oder mit?

David
David

David

Ebene
3
4743 / 5000
Punkte

In dem genannten Fall ist das ohne eine Zuzahlung möglich.