Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum kann das Reisecenter keinen Railplus-Rabatt nach Frankreich ermöglichen?

Flexpreis Offenburg-Sarrebourg über Straßburg. Nahverkehr. 2 Reisende, 2BC50, ein Reisender "Senior". Das Buchungssystem berechnet nur den BC Rabatt OG-Kehl Grenze. Das Kundencenter in OG kann das trotz Rücksprache mit Vorgesetzten nicht erklären.

jannny
jannny

jannny

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Antworten

Willi Winzig
Willi Winzig

Willi Winzig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich glaube das wird ihnen hier niemand beantworten können. Hier Antworten in der Regel Kunden => Kunden...

Hallo jannny, die Südwestdeutsche Verkehrs-AG, mit der Sie bis Strasbourg über die Grenze reisen erkennt Ihre BahnCard 50 an. Für den ausländischen Anteil erhalten Sie in Frankreich den RAILPLUS- Rabatt nur, wenn Sie mit der SNCF (Frankreich) reisen. /gu

jannny
jannny

jannny

Ebene
0
33 / 100
Punkte

na ja, ab Straßburg bis Saarburg geht es aber mit der sncf weiter, und das ganze ist auf einem Fahrschein. Das erscheint mir nicht logisch.

Hallo jannny, gerade getestet! Die Buchung sollte auch im Reisezentrum möglich sein. Es erscheint ein Preis von 16.70 Euro. Nur mit BahnCard 50 Rabatt sind es 19.15 Euro pro Person. /gu

jannny
jannny

jannny

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Obwohl die Mitarbeiterin im Reisezentrum sich ehrlich und ausdauernd bemüht hat, war das nicht möglich. Ich musste 2x 19,15€ bezahlen. Auch online erscheint dieser Preis. Die Fahrt ist jetzt gleich - wie kann ich mir die Differenz erstatten lassen?

Hallo jannny,

wir haben das Thema jetzt mit dem Fachbereich klären lassen. Den zuviel bezahlten Betrag können Sie sich im Reisezentrum erstatten lassen.

Da das System eine korrekte Berechnung derzeit nicht zulässt, müssen Sie sich für künftige Fahrten in diesem Fall 2 Streckenfahrscheine (Offenburg—Kehl (Gr), Kehl (Gr)—Sarrebourg) ausstellen lassen. /ti

jannny
jannny

jannny

Ebene
0
33 / 100
Punkte

Vielen Dank für die Antwort, die Rückerstattung hat soeben geklappt. Allerdings kostet die Fahrt heute 15,15€, das ist dann schon der dritte Preis innerhalb einer Woche für eine identische Fahrkarte. Außerdem fühlt man sich als Kunde natürlich nicht so toll, wenn man über 26% zu viel zahlen soll! Da scheint doch viel Arbeit auf die Programmierer zu warten.
MfG
JH

Ich kann Ihnen jedenfalls sagen, dass die 15,15 Euro der korrekte Preis sind, wenn für den deutschen Streckenabschnitt 50 Prozent und für den französischen 25 Prozent berechnet werden. /ti