Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wieso geht die Fundservicehotline nicht?

Liebes DB Team,
auch wenn ich hier nicht richtig bin, ich sehe derzeit keinen anderen Weg der Kontaktaufnahme. Ich habe heute morgen im Zug von Köln nach Bonn meinen Fahrradhelm liegen lassen. Eine Verlustanzeige habe ich sofort gestellt, diese kann ich nicht bearbeiten und ich kann auch nicht danach suchen, da angezeigt wird, die Verlustnummer oder der Name seien falsch, was nicht stimmt. Ich habe es schon etliche Male über die Fundservicehotline versucht, sowohl per Handy als auch per Festnetz ist keine Verbindung möglich. Ich bitte darum, mir eine andere Nummer zu geben, damit ich mich weiter kümmern kann.
Vielen Dank,
mfG

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo WeiherL,

mir liegt keine Meldung vor , dass es gestern technische Störungen beim Fundservice gegeben hat. Da ich nicht in Ihre Daten schauen kann, kann ich leider nicht prüfen, warum Sie nicht in den Auftrag kommen. Wenn eine telefonische Verbindung nicht möglich war, erfragen Sie bitte bei Ihrem Telefonanbieter, ob die kostenpflichtige Nummer für Anrufe gesperrt ist. Eine andere Rufnummer kann ich Ihnen nicht anbieten. /ja

ErichG
ErichG

ErichG

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Es ist schier unglaublich was sich die Bahn hier leistet! Ich habe exakt dieselbe Erfahrung gemacht:
Handy liegengelassen - sofort beim Aussteigen bemerkt, aber die Zugtüren gingen nicht mehr auf...
Am Bahnhof sofort über die Info versucht, die Zugbegleiter zu kontaktieren - Auskunft: das sei nicht möglich, ich möge mich an dei Hotline wenden oder online eine Verlustanzeige aufgeben.
Hotline war von 2 Mobilverträgen und meinem Festnettztelefon nicht erreichbar - "dieser Service ist gesperrt!".
Online habe ich dann eine Verlustanzeige augegebn und auch eine mail-Bestätigung bekommen - allerdings:
Beim Versuch über das Portal nach meiner Anzeige zu suchen, wird ebenso angezeigt, daß der anme oder die Nummer falsch sei! (Mehrfach kontrolliert!)
Ich bin sehr enttäuscht!