Frage beantwortet

Fahrradticket online?

Ich bin gerade mit dem Fahrrad meherere 100km in Deutschland untrrwegs.
Es ist doch einfach ein Unding, dass ich mir ein Fahread-Ticket ausdrucken soll!!!
Wie soll das bitte unterwegs gehen?
Das gehört in den Navigator integriert!
Zettel an's Fahrrad ist doch im Nahverkehr überflüssig. Da sind die Leute bei ihren Tädern.
Sowas von Steinzeit!
Das nervt unterwegs komplett.

RüdigerH
RüdigerH

RüdigerH

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fahrradtickets gibt es online nur im Fernverkehr mit gleichzeitiger Reservierung.

Und das Handy hängen Sie dann als Anhänger ans Fahrrad?

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (5)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Woodstock
Woodstock

Woodstock

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Fahrradtickets gibt es online nur im Fernverkehr mit gleichzeitiger Reservierung.

Und das Handy hängen Sie dann als Anhänger ans Fahrrad?

@Woodstock und
@:"Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt":

Dem Fragenden ging es um den Nahverkehr. Da wurde - soweit ich weiß - noch nie ein Zettel ans Rad gehängt. Die Frage, warum Nahverkehr-Radfahrkarten nicht per App gekauft werden können, ist also nicht geklärt.

@Bahn:
Bitte mal die vollständigen Bedingungen für den Radkartenverkauf online/per App hinzufügen. Gerne auch einen Link. (Warum muss man eig hier erst danach fragen? Mit Fakten beruhigt man doch Gemüter.)

@Bahn:
Worin besteht der technische Unterschied zwischen einer Sitzplatz- und einer Fahrradstellplatzreservierung?
Sind Maßnahmen geplant, um Fahrradstellplätze im Fernverkehr auch noch am Abreisetag online reservieren/kaufen zu können?
Trotz fehlender Stellplatzverfügbarkeit werden Verbindungen zur Fahrradmitnahme angeboten/angezeigt. Was ist geplant, um die Verfügbarkeit transparenter zu gestalten?

@Bahn:
Warum nehmen Sie den Fragenden weniger ernst als ich?
Dieser Thread wurde bis jetzt schlecht moderiert. Wer gegen die Konkurrenz von Fernbussen bestehen, Kunden halten und Fahrgastzahlen erhöhen möchte, sollte sich um seine Kunden besser bemühen. Die Frage wurde doch bestimmt nicht zum ersten Mal gestellt. Ein Link zu einer ähnlichen Frage/Antwort wäre hier hilfreich.
Die Moderatoren dieses Forums sollten sich fragen was passiert, wenn der Kunde/der Fragende anfängt, Druck auszuüben, indem er in den Fernbus steigt. Wäre es nicht besser, hier transparent zu diskutieren, statt den Fragenden zu ignorieren?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo totti56,

im Nahverkehr gibt regional sehr unterschiedliche Regelungen zur Fahrradmitnahme. Zum einen die Zeiten, zu denen ein Fahrrad mitgenommen werden darf, zum anderen die Kosten, die für die Fahrradmitnahme zu zahlen sind. Dies lässt sich im DB Navigator und auf bahn.de nicht abbilden.

Informationen zur Fahrradmitnahme finden Sie hier.

Einen technischen Unterschied gibt es nicht. Deswegen können Sie online auch reine Fernverkehrsverbindungen mit Fahrradmitnahme buchen. Bisher sind mir keine Maßnahmen für die tagesaktuelle Buchung bekannt, kann mir aber durchaus vorstellen, dass dies mit der Einführung des ICE 4 kommen wird. Sitz- und Stellplätze werden erst definitiv am Ende der Buchung abgefragt und fest reserviert. Vorher würde dies zu einer sehr viel höheren Serverlast führen, welche die Webseite belasten. /ti

Sobald mehrere Verkehrsverbünde durchfahren werden, kann man mit einer Fahrradtageskarte-Nahverkehr das Fahrrad mitnehmen, richtig? (Zum Beispiel Dresden-Berlin im Regio, VVO und VBB)
Warum kann man für so eine Situation nicht die passende Fahrradkarte per App kaufen?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

totti56, wir hatten geschrieben: „[...] Zum einen die Zeiten, zu denen ein Fahrrad mitgenommen werden darf, zum anderen die Kosten, die für die Fahrradmitnahme zu zahlen sind. Dies lässt sich im DB Navigator und auf bahn.de nicht abbilden.“ Die Gründe wurden daher schon genannt, warum es nicht über den DB Navigator möglich ist. /ch

Sie merken, wie unbefriedigend die Antwort ist?

Der Navigator ist ja schon richtig gut geworden, muss auch mal gesagt werden. Aber dass es sich nicht "abbilden" lassen soll, ist schlichtweg eine Unterfinanzierung oder Unwille der zuständigen Akteure. "Geht nicht" ist in der IT einfach falsch. Kein Wunder, dass man sich hier über die Benachteiligung von Radfahrern beschwert.