Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zugbindung Sparpreis Europa in der Schweiz?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Sparpreis Europa Schweiz. Wo genau endet die Zugbindung bei Fahrten von Deutschland in die Schweiz? Die grenzüberschreitende Fahrt hat im gebuchten ICE zu erfolgen; dann ist ein Umstieg in Basel SBB geplant. Die Weiterfahrt erfolgt Richtung Zürich - Chur. Für den Inlands-IC ab Basel SBB ist jetzt auch eine Zugbindung auf der Fahrkarte eingetragen. Mein Verständnis ist aber, dass ab Basel SBB keine Zugbindung mehr besteht, innerhalb der Gültigkeit jeder Zug benutzt werden kann und sich die internationalen Beförderungsbedingungen auch so lesen. Warum ist dann aber für den IC eine Zugbindung angegeben? Wie ist denn jetzt genau die Gültigkeit der Fahrkarte? Vielen Dank für die Info!

BastiH
BastiH

BastiH

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es scheint sehr nebulös zu sein. Hier der Stand vor dem Fahrplanwechsel.
https://community.bahn.de/questions/1158741-zugbindung-sparpreis-europa-schweiz
und (noch nebulöser)
https://community.bahn.de/questions/1227378-gultigkeit-zugbindung-sparpreis-europa-schweiz
Angeblich soll es sich bei der Zugbindung für innerschweizer Züge um einen technischen Fehler handeln - so der Stand vor 6 Monaten. Wenn es jetzt immer noch so ist, erlaubt das zwei mögliche Schlüsse. Entweder ist es doch kein technischer Fehler oder der technische Fehler ist immer noch nicht beseitigt. Zu beidem sage ich besser mal nichts.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo BastiH,

beim Sparpreis Europa Schweiz besteht die Zugbindung in dem grenzüberschreitendem Fernzug bis zum ersten Umsteigebahnhof, der auf Ihrem Ticket angegeben ist. Ab dann können Sie auch andere Züge nutzen, müssen sich aber an den Streckenverlauf halten. /ja

BastiH
BastiH

BastiH

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Okay. Besten Dank erstmal für die Info.
Aber warum steht dann der Inlands-IC als Zugbindung auf dem Ticket?:
(xxx) F-Hbf 5:50 ICE 271/ Basl SBB 9:33 IC565/Chur)...
Basel SBB ist ja erster Umsteigebahnhof im Ausland und auch kein Grenzbahnhof mehr. Normalerweise dürfte ab dort ja nur noch die Wegevorschrift angegeben werden, ohne Angabe einer Zugnummer.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo BastiH,

ich erkundige mich gerne, ob hier noch ein Fehler vorliegt. Wann haben Sie das Ticket gebucht und für welchen Reisetag? /ja

BastiH
BastiH

BastiH

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Das hört sich gut an:
gebucht am 03.02.17, Reisedatum: 03.03.17 bis Frankfurt, dort Übernachtung mit Weiterfahrt und Einreise in die Schweiz am 04.03., Fahrstrecke Hannover - Tirano (Sparpreis Europa Schweiz).

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Danke, ich melde mich, sobald ich etwas herausgefunden habe. /ja

Guten Tag
Ich habe gerade zwei Tickets gebucht (sowohl Schweiz Richtung Deutschland und Deutschland Richtung Schweiz) und bei mir ist der innerschweizerische Zug (welcher auch tatsächlich nur innerhalb der Schweiz verkehrt, also kein internationaler Zug) auch explizit auf dem Ticket angegeben.
Ich wäre dankbar, wenn dies geklärt werden könnte, und wenn die Nicht-Zug-Bindung innerhalb der Schweiz immer noch gilt (wie eigentlich gemäss AGB) wäre es vielleicht einmal überlegenswert, ob die Deutsche Bahn nicht DIREKT auf das Ticket explizit schreiben könnte "Zugbindung gilt nur für Deutschland" oder ähnlich, so wie es nämlich früher darauf stand. Heute steht da "Gilt nur in gebuchten Zügen / IC-Busse und Tage / Zeiten". Das ist natürlich für den ungeübten Schweizer Zugbegleiter, geschweige denn für den Passagier, total verwirrend!

espressino
espressino

espressino

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Mich würde diese Frage auch interessieren -- bisher waren auf meinen Tickets bei Sparpreis-Europa Fahrkarten für die Teilstrecken in der Schweiz/Österreich immer nur die Strecken/Relationen aufgedruckt. Bei einem Ticket, das ich soeben gebucht habe, ist nun aber auch der Zug ab Zürich Hbf. explizit genannt (ZürchHB 22:00 IC790). Hier handelt es sich ja auch um einen Schweizer Inlandszug. Gab es da eine Änderung der Tarifbestimmungen?

Konnten Sie die Sache mittlerweile klären? Meine Reise findet bald statt und ich würde gerne Gewissheit darüber haben, wie jetzt die Ticketkonditionen sind. Zudem glaube ich, dass das Wissen des Schaffners/Zugbegleiters nicht besser ist, als in diesem Auskunftsforum. Deshalb wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie deutlich schreiben können, wie die Konditionen genau sind. Der Bahnkunde muss dies doch wissen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo chreisender,
aktuell kommt es bei Buchungen von Sparpreisen in die Schweiz zu einem Buchungsfehler. Es besteht - nicht wie auf dem Ticket angegeben - nur innerhalb Deutschlands eine Zugbindung. In der Schweiz sind Sie ungebunden. Die Kollegen arbeiten an der Behebung des Fehlers. /aj

Vielen Dank für die Antwort. Die Frage ist jetzt nur, wie soll ich dies dem Schweizer Schaffner erklären, wenn er mein Ticket anschaut und ich nicht auf demjenigen Zug innerhalb der Schweiz unterwegs bin, welcher eigentlich offiziell auf dem Ticket aufgedruckt ist? Der wird dann zu 100% darauf bestehen, dass ich im falschen Zug bin und deshalb einen Aufschlag bezahlen muss. Und wegen diesem Fehler im Nachhinein bei der Deutschen Bahn (oder SBB) diesen Zuschlag mühsam wieder zurückzufordern, dazu habe ich jetzt ehrlich keine Lust ;)
Ist es möglich, dass Sie mir meine zwei gebuchten Tickets nochmals mit der korrekten Streckenbezeichnung ausstellen? Wie soll ich vorgehen?
Zudem wäre ich froh, wenn Sie mitteilen könnten, ab wann das Problem gelöst ist. Ich warte nämlich solange zu, bis ich wieder ein neues Ticket kaufe.
Vielen Dank für eine Rückmeldung.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

chreisender,
der Fehler besteht weiterhin. Ein erneuter Ausdruck mit korrekter Aufschrift ist aus dem Grund nicht möglich. Der Kollege im Zug wird aber nicht von Ihnen verlangen, ein neues Ticket zu erwerben, da sich an den tariflichen Bedingungen nichts geändert hat. Darüber hinaus wird dies Problem mehrere Kunden betreffen, sodass es zwischenzeitlich bekannt sein dürfte. /aj

Für mich als Reisender ist dies kein Lösungsvorschlag.

Als Vielreisender weiss ich aus zahlreichen Erfahrungen, dass sich das schweizerische Zugpersonal bei Sparpreis Europa Schweiz normalerweise nur beschränkt auskennt. Im Zweifelsfalle (und eigentlich im Normalfall auch...) wird dann konkret nachdem geurteilt, was auf dem Ticket steht. Und demnach wäre ich dann eben nicht im korrekten Zug, wenn ich einen anderen nehme, als auf dem Ticket aufgedruckt ist. Ich muss dann nachzahlen (inkl. Zusatzgebühr) und müsste anschliessend bei der SBB sehr umständlich mit Erklärungen, Bestätigungen usw. diese Nachzahlungen zurückfordern. Dazu bräuchte ich wohl auch eine Erklärung seitens der DB zu diesem fehlerhaften Ticket.
Vielleicht können Sie hier eine offizielle Erklärung zu diesem Fehler seitens der DB zum Download anbieten, die man dem (Schweizer) Zugpersonal direkt vorweisen kann, falls es zu Missverständnissen kommt?

(Und im Übrigen, mein oben bereits genannter Vorschlag, auf dem Ticket wie früher zu vermerken "Zugbindung gilt nur für Deutschland" anstatt wie heute unverständlicherweise "Gilt nur in gebuchten Zügen / IC-Busse und Tage / Zeiten", wäre sowohl für den Zugreisenden wie auch für das (schweizerische) Zugpersonal sehr hilfreich und nicht in die Irre führend. Nämlich so wie es heute auf dem Ticket steht, geht der normale Leser davon aus, dass dies für ALLE Züge gilt, was aber ja nicht stimmt.)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

chreisender,
Sie können selbstverständlich auch vorher die Kollegen im Reisezentrum bitten, Ihnen zu bescheinigen, dass die Zugbindung lediglich auf deutscher Strecke gilt. /aj

Danke für Ihre Antwort.

Also ich sehe, wahrscheinlich komme ich nicht darum herum, wegen einem offensichtlichen Fehler der DB zusätzliche Zeit aufzuwenden und entweder vorgängig eine Bescheinigung im Reisezentrum einzuholen, dass die auf dem Ticket aufgedruckten Angaben so nicht korrekt sind (d.h. das Ticket fehlerhaft ist), oder im Nachhinein eine Rückforderung zu verlangen, falls der Schweizer Schaffner eine Nachzahlung fordert. Ich finde diese Lösung nicht sehr kundenfreundlich. Zudem dürften Ihre Kollegen im Reisezentrum auch nicht besonders erfreut sein, eine Flut von solchen Anfragen für eine Bescheinigung zu erhalten.

Wie kann ich eine Bescheinigung im Reisezentrum einholen für Tickets von der Schweiz in Richtung Deutschland, d.h. wenn ich nicht vor Ort in ein Reisezentrum gehen kann (konkret reise ich von Lausanne nach Frankfurt. In Lausanne gibt es kein Reisezentrum)? Kann man dies online machen bzw. haben Sie mir die konkrete Adresse dazu. Dann werde ich dort ab jetzt für alle fehlerhaften Tickets eine solche Bescheinigung anfordern.

THD86
THD86

THD86

Ebene
1
100 / 750
Punkte

Ich habe einen Sparpreis Europa Österreich von München nach Wien gebucht und hier scheint das gleiche Problem zu bestehen. Trotz Umstieg in Salzburg ist für den Railjet von Salzburg nach Wien eine Zugbindung vermerkt. Schade, dass die Systeme der DB anscheinend so eklatant fehlerbehaftet sind und man dann auch noch als Kunde die Holschuld hat :-(

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das für Railjet München - Wien eine Zugbindung vermerkt ist dürfte jedoch normal sein.
Sie besteht jedoch nur bis Salzburg, ab dort ist eine Zugbindung nicht mehr gegeben.

THD86
THD86

THD86

Ebene
1
100 / 750
Punkte

@ Elmaran: Bitte nochmal meinen Beitrag lesen. Ich hatte geschrieben, dass trotz Umstieg in Salzburg eine Zugbindung zwischen Salzburg und Wien vermerkt ist.

So sieht das aus:
MHbf 9:28 RJ63/Salzbur 11:12 RJ643*Wien Hauptbahnhof

Ich denke, das ist nicht normal, oder?

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Irgendwie hat sich bei der Verbindung etwas geändert !

München Hbf ab 09:30 +0 12 RJ 63 railjet Richtung: Budapest-Keleti
( Salzburg ab 11:08 )
Wien Hbf an 13:30 +0 9CE

Und wozu der Umstieg da in Salzburg RJ 643 dient, weiß wohl die ÖBB am besten ?
Im Grunde würde ich hier im RJ 63 fragen ob Du nicht gleich drinne sitzen bleiben kannst,
nur das der Zugbegleiter dann bis Salzburg noch der von der DB statt ÖBB ist.

Im Grunde fahren da zwei Railjet fast zeitgleich ab Salzburg 11:08 und 11:12.

Liebe Deutsche Bahn, wie sieht es mittlerweile aus, konnte der Fehler behoben werden und werden die Tickets wieder korrekt ausgestellt?

Sobald OK, würde ich gerne wieder Sparpreis Europa Schweiz Tickets buchen, auf denen die Bedingungen so stehen, wie sie auch offiziell in den Beförderungsbedingungen stehen. Alles andere ist nämlich ziemlich mühsam. Die Schweizer Kollegen zeigen dafür kein grosses Verständnis (ist ja auch verständlich, denn für die gilt in erster Linie dies, was auf dem Ticket steht).

Falls das Problem noch nicht gelöst werden konnte. Bis wann ist mit einer Lösung zu rechnen? (ungefähre Anzahl Tage).

Danke.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo chreisender,

bisher haben wir leider noch keine Rückmeldung erhalten, dass die Tickets jetzt wieder korrekt ausgestellt werden. Tut mir leid, dass ich Ihnen noch keine positive Rückmeldung dazu geben kann. /ni

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Liebe Kunden, leider kann ich nicht schreiben, wann der Fehler behoben werden kann und der Ausdruck in korrekter Form erfolgt. Die Fahrkarten können gebucht werden und sind dennoch gültig. Wie im Verlauf bereits geschrieben, hat sich an den Beföderungsbedingungen bezüglich der Zugbindung in der Schweiz nichts geändert. /gu

Liebes Bahn-Team

Ihre Lösungsvorschlag (= nichts unternehmen) ist alles andere als kundenorientiert:

Der Schweizer Zugbegleiter glaubt in erster Linie - und das zurecht - dem, was auf dem Ticket steht. Und da steht eben mal etwas drauf, was nicht den Beförderungsbedingungen entspricht. Demnach ist das Ticket falsch!

Für den Kunden bedeutet dies konkret: Entweder Glück haben und einen Zugbegleiter antreffen, der die Sache nicht so ernst nimmt, oder Pech haben und einen Zuschlag bezahlen, da er im "falschen" Zug ist. Der Zuschlag muss anschliessend mühsam bei der SBB wieder zurückgefordert werden (so bereits erlebt mit einem solchen fehlerhaften Sparpeis Europa Schweiz Ticket!).

Oder haben Sie tatsächlich das Gefühl, dass ein Schweizer Zugbegleiter die ganzen Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn auswendig kennt (wie auch derjenigen der italienischen, österreichischen und allen anderen Bahngesellschaften, welche internationale Tickets in die Schweiz anbieten) und demnach weiss, dass das Ticket eigentlich nicht korrekt ausgestellt ist? Es würde mich erstaunen, wenn etwa ein Deutscher Zugbegleiter die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der SBB auswendig kennen würde!

Also, die ganze Sache ist ziemlich kundenunfreundlich!

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ein Schweizer Zugbegleiter kennt jedoch normaler weise die Beförderungsbedingungen
der SBB, und die besagen es gibt keine Zugbindung in der Schweiz.
Würde sich sogar eher wundern wenn da etwas über eine Zugbindung im Zuge innert Schweiz drauf steht.

Bei Schweizer Spartickets der SBB besteht sehr wohl Zugbindung (http://www.sbb.ch/abos-billette/billette-schweiz/sparbill...). Zusammen mit den falschen Angaben auf dem Sparpreis Europa Schweiz Ticket wird er im Normalfall darauf bestehen - und das zu Recht! -, dass ich im falschen Zug bin (wie oben erwähnt, den Fall bereits einmal erlebt). Beim Scannen des Tickets wird auch die Zugbindung dem Zugbegleiter auf dem Gerät angezeigt.

Im Übrigen gilt, dass die Beförderungsbedingungen der SBB nicht gleich den Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn sind. Da nützt es noch so wenig, wenn der Zugbegleiter diejenigen der SBB kennt, denn hier gelten diejenigen der Deutschen Bahn.