Frage beantwortet

Kann man seinem Profil ein Semesterticket oder eine Monatskarte hinzufügen?

Das Ganze ist als Verbesserungsvorschlag gemeint. Als Besitzer eines Semestertickets, das einen kompletten Verkehrsverbund abdeckt, muss ich bei Buchungen in Regionalzügen ständig nachsehen, wo denn in Reiserichtung gerade der letzte Bahnhof ist, der sich in meinem Verbund befindet, und dann diesen als Startbahnhof wählen, damit ich kein Ticket für eine Strecke löse, die von meinem Semesterticket abgedeckt ist. In Gegenrichtung das gleiche Spiel. Dadurch funktionieren auch die Verspätungsalarme und Abfahrterinnerungen nur halb.

Darum die Frage: Gibt es Pläne, Verbundsabokarten und Semestertickets in die Reiseprofile zu integrieren, damit die Navigator-App nur den Teil der Strecke ein Ticket bucht, für den ich auch wirklich bezahlen muss? Bei ICs und ICEs, die nicht von meinem Semesterticket abgedeckt sind, erwarte ich selbstverständlich, dass die App das von selbst merkt.

Pizuz
Pizuz

Pizuz

Ebene
0
11 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo, ich denke nicht das es solche Pläne gibt. Hier stellt sich auch die Frage nach dem Sinn und dem Kosten/Nutzen Faktor. Bei dem DB Navigator handelt es sich um eine App von DB Bahn. Die Verbundtickets/Semestertickets unterliegen dem Tarif der Verkehrsverbünde und nicht dem Tarif der Deutschen Bahn. Die Deutsche Bahn verkauft teilweise im Auftrag der Verkehrsverbünde auch Verbundtickets, allerdings und so z.B. im VRR müssen die Reisezentren sich alle paar Jahre dafür bewerben und können sogar eine Verkaufslizenz verlieren. So z.B. können Sie über die VRR App auch keine Tickets der DB erwerben. Also ich denke mal der Wunsch bei Ihnen ist da, aber eine Umsetzung würde bei der aktuellen Tarifstruktur nur wenig Sinn ergeben.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo, ich denke nicht das es solche Pläne gibt. Hier stellt sich auch die Frage nach dem Sinn und dem Kosten/Nutzen Faktor. Bei dem DB Navigator handelt es sich um eine App von DB Bahn. Die Verbundtickets/Semestertickets unterliegen dem Tarif der Verkehrsverbünde und nicht dem Tarif der Deutschen Bahn. Die Deutsche Bahn verkauft teilweise im Auftrag der Verkehrsverbünde auch Verbundtickets, allerdings und so z.B. im VRR müssen die Reisezentren sich alle paar Jahre dafür bewerben und können sogar eine Verkaufslizenz verlieren. So z.B. können Sie über die VRR App auch keine Tickets der DB erwerben. Also ich denke mal der Wunsch bei Ihnen ist da, aber eine Umsetzung würde bei der aktuellen Tarifstruktur nur wenig Sinn ergeben.

Pizuz
Pizuz

Pizuz

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Warum werden dann Busverbindungen angezeigt? Bzw. wenn meine Reise Bus- und Bahnverbindungen enthält, wird mir ein „Teilpreis“ angezeigt, welcher sich ausschließlich auf die Bahnfahrt bezieht. Wo der DB Navigator doch eine App der DB Bahn ist... Ich glaube nicht, dass es ein derart großes Problem wäre, einzelne Verkehrsverbünde bzw. Tarifzonen vom Ticket auszuklammern, wo es bei Bussen doch bereits wunderbar klappt. Vom Komfortfaktor wäre es jedenfalls zu begrüßen, außer mit Kosten-Nutzen-Faktor ist gemeint, dass die Bahn darauf spekuliert, dass Kunden aus Bequemlichkeit Strecken doppelt buchen.