Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum wird man als Kunde mit seinem Problem nicht ernstgenommen?.

Im Zusammenhang mit dem Fehler beim Einloggen in "Meine Vorteilswelt" erhalte ich auf meine Mails an fahrkartenservice@bahn.de nun regelmäßig 'Problembehebungsvorschläge', die sämtliche Problembeschreibungen meinerseits und die Hinweise (mit Link) auf die Diskussion hier im Forum völlig ignorieren.
Man wird nach Schema F behandelt wie der letzte DAU, mit Textbausteinen abgespeist und eine Kommunikation mit der Fachabteilung findet offenbar nicht statt

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antworten

ds1603
ds1603

ds1603

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo das natürlich die Vorteilswelt nicht funktioniert ist mehr als ärgerlich Aber wie Sie selbst schreiben gibt es hier im Forum dazu ja Antworten und man arbeitet an dem Problem. Programmierung ist manchesmal eben kein Zuckerschlecken, das weiß ich selbst. Es ist doch aber, so finde ich, unnötig jetzt noch mehr Hebel in Bewegung zu setzrn. Ich finde wir sollten dem Social Media einfach vertrauen und, ja dummerweise, abwarten.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ich habe nicht "noch mehr Hebel in Bewegung" gesetzt, sondern bin lediglich einem Ratschlag gefolgt, der mir im Forum von einem der Mitarbeiter gegeben wurde:
"Bitte schreiben Sie noch einmal mit einer Bildschrimkopie der getätigten Schritte und der genutzten Browser an den Online-Service - fahrkartenservice@bahn.de. Vielen Dank /ma"

ds1603
ds1603

ds1603

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo, sorry zu dem Thema gibt es meines Wissens nach 3 Posts und dort steht in allen 3 bitte um etwas Geduld.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ja, das steht in einigen Posts.
Und von der offiziellen (Mail-)Anlaufstelle, die mir ebenfalls in einem Post von einem der Moderatoren genannt wurde, erhalte ich Mails mit Tipps, aus denen man (ich) schließen kann, dass dort überhaupt nichts von dem Fehler bekannt ist.
Das erinnert mich fatal an Verspätungsmeldungen, die immer mehr Minuten anzeigen - bis der Zug dann ganz ausfällt.

ds1603
ds1603

ds1603

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo, naja das mit der Verspätungsstiegerung ist ein anderes Thema. Aber dazu will ganz einfach gesagt sein: Niemand kann die Dauer einer Störung vorhersagen. Irgendeiner schätzt 10 Minuten, dann dauert (was auch immer) länger und es wird halt mehr. Nehmen wir mal einen Notarzteinsatz im Zug, keiner kann vorhersehen wie lange der Patient behandelt wird, also schätzt man, wird zuviel geschätzt sehen Fahrgäste dss in Ihrem DB Navigator und bekommen den Zug dann nicht mehr, und schon ist das Theater groß, weil falsche Informationen herausgegeben worden sind. Sie sehen, wie man es macht, man macht es falsch.