Frage beantwortet

Was tun, wenn kein Fahrradwagen vorhanden?

Hallo,

wie ist denn die offizielle Sprachregelung der DB für den Fall, dass der geplante Fahrradwagen nicht vorhanden ist? Früher hingen Kleber im Fahrradwagen aus, die darauf hinwiesen, dass eine garantierte Mitnahme nur bei einer Reservierung gegeben ist, diese Kleber gibt es nicht mehr.

Es ist nun in der letzten Zeit mehrfach vorgekommen, dass es den Fahrradwagen nicht gab, ich musste dann immer den später fahrenden IC oder den RE nehmen.

Wofür mache ich mir, gerade im Winter die Mühe eine Reservierung zu amchen, wenn mir die nichts ggfs. nichts nützt und ich zu spät zur Arbeit komme?

Den woanders gelesenen Hinweis auf ein Klapprad werte ich als Scherz am Rande.

Gruß
Sparflieger

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
3
2810 / 5000
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo Sparflieger, es kann durch einen technischen Defekt leider nie ganz ausgeschlossen werden das komplette InterCity Züge mit Fahrradbeförderung ebenso ausfallen wie einzelne Fahrradwagen. In der Regel werden dann hierfür Ersatzzüge eingesetzt die mitunter über keine bzw. verminderte Kapazitäten verfügen. Auch der Einsatz eines ICEs kann einen ausgefallenen InterCity ersetzen. Aufgrund der nicht vorhandenen Stellplätze ist die Beförderung dort grundsätzlich ausgeschlossen. So leid es mir tut muss in solchen Fällen auf den nächsten planmäßigen InterCity mit freien Fahrradstellplätzen bzw. auf die Züge des Regionalverkehrs ausgewichen werden. In ganz seltenen Fällen werden in Absprache mit der jeweiligen Verkehrsleitung in InterCitys bzw. ICEs komplette Wagen (an der Spitze oder am Schluss) gesperrt und für die Fahrradbeförderung genutzt. Hierüber wird der Fahrgast am Bahnsteig informiert.
Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Sparflieger, es kann durch einen technischen Defekt leider nie ganz ausgeschlossen werden das komplette InterCity Züge mit Fahrradbeförderung ebenso ausfallen wie einzelne Fahrradwagen. In der Regel werden dann hierfür Ersatzzüge eingesetzt die mitunter über keine bzw. verminderte Kapazitäten verfügen. Auch der Einsatz eines ICEs kann einen ausgefallenen InterCity ersetzen. Aufgrund der nicht vorhandenen Stellplätze ist die Beförderung dort grundsätzlich ausgeschlossen. So leid es mir tut muss in solchen Fällen auf den nächsten planmäßigen InterCity mit freien Fahrradstellplätzen bzw. auf die Züge des Regionalverkehrs ausgewichen werden. In ganz seltenen Fällen werden in Absprache mit der jeweiligen Verkehrsleitung in InterCitys bzw. ICEs komplette Wagen (an der Spitze oder am Schluss) gesperrt und für die Fahrradbeförderung genutzt. Hierüber wird der Fahrgast am Bahnsteig informiert.
Gruß, Tino!