Frage beantwortet

Muss ich mit meinem ICE Ticket Bielefeld-Hamburg den direkten Weg nehmen, oder darf ich über Bad Oeyenhausen zurück?

Oder muss ich für den Rückweg 2 einzelne Fahrkarten kaufen? Kann man das beim Fahrkartenkauf angeben?

Pssst
Pssst

Pssst

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es sind alle innerhalb der sogenannten Raumbegrenzung liegenden Wege erlaubt:

Am Anfang ist nur ein Weg erlaubt: von HH=Hamburg (im Rahmen der Gleichstellung egal ob ab Altona, Dammtor oder ein anderer gleichgestellter Bahnhof, meist mit dem City-Ticket-Bereich identisch) bis nach HAR=Hamburg-Harburg.

Dann ist es zwischen HAR=Hamburg-Harburg und MI=Minden egal, wie man weiter fährt, solange man sich im Raum zwischen folgenden äußeren Routen bewegt:
1. im Osten über LG=Lüneburg, UE=Uelzen und H=Hannover / 2. im Westen über ROW=Rotenburg(Wümme) und NI=Nienburg(Weser)

Am Ende zwischen Minden und Bielefeld ist dann wieder nur ein ein Weg erlaubt: über HF=Herford; hier kommt man zwischen Minden und Herford automatisch an Bad Oeynhausen vorbei.

Die von der Fahrplanauskunft angebotene Variante Hamburg – Bad Oeynhausen über Osnabrück liegt dagegen außerhalb der Raumbegrenzung und ist daher ohne Umwegkarte NICHT erlaubt! Zum Ausblenden „Zwischenhalte angeben“ anklicken und über Minden angeben.

Insofern kommt man zwar bei Einhalten der Raumbegrenzung automatisch (meist ohne Halt) über Bad Oeynhausen, läuft bei blindem Vertrauen in die Fahrplanauskunft und Fahrt über Osnabrück ohne Umwegkarte aber in Gefahr, im Regionalzug zwischen Osnabrück und Bad Oeynhausen als Schwarzfahrer registriert zu werden. (Man kann auch einen Umweg über Osnabrück explizit wählen, dann wird „OS“ mit in die Raumbegrenzung eingetragen und ein etwas höherer Fahrpreis berechnet - oder wie hier ohne ICE über Osnabrück genau so viel wie mit ICE laut Raumbegrenzung!)
Die Abkürzungen in der Raumbegrenzung entsprechen meist den Auto-Kennzeichen; zusätzliche lassen sich als Ziel in der Reiseauskunft eingeben, die dann die Auflösung liefert was z.B. von JS nach BSFL bedeutet.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend Pssst, egal ob Normal- oder Sparpreis den Weg können Sie bei der Fahrkartenbuchung frei wählen. Beim Normalpreis wird dieser durch die Wegeangabe/Raumbegrenzung festgelegt. Beim Sparpreis durch die Zugbindung. Dabei kann die Hinfahrt selbstverständlich von der Rückfahrt abweichen wenn dies bei der Buchung bereits so festgelegt wurde. Ob Sie einen Umweg über Bad Oeyenhausen einlegen dürfen kann man Ihnen sagen wenn Sie uns die Wegevorschrift verraten. Ein zweites Ticket benötigen Sie nicht immer. Dafür gibt es die Umwegfahrkarte.

Hallo Pssst,
sollten Sie einen Sparpreis gebucht haben, lautet die Antwort: Sie müssten die gebuchten Fernverkehrszüge nutzen, sonst ist Ihr Ticket ungültig. Wenn Sie aber einen Normalpreis haben, können Sie Ihre Züge ja frei wählen - müssen aber Ihren Wegetext beachten. Ich habe mir das einmal angeschaut und Sie müssten sowie über bzw. in Richtung Bad Oeynhausen fahren. Wenn Sie möchten, können Sie uns ja einmal Ihren Wegetext posten. Liebe Grüße /jn

Pssst
Pssst

Pssst

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Hallo, vielen Dank für die Antworten
Der Wegetext: HAR*(LG*UE*H/ROW*NI)*MI*HF

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Es sind alle innerhalb der sogenannten Raumbegrenzung liegenden Wege erlaubt:

Am Anfang ist nur ein Weg erlaubt: von HH=Hamburg (im Rahmen der Gleichstellung egal ob ab Altona, Dammtor oder ein anderer gleichgestellter Bahnhof, meist mit dem City-Ticket-Bereich identisch) bis nach HAR=Hamburg-Harburg.

Dann ist es zwischen HAR=Hamburg-Harburg und MI=Minden egal, wie man weiter fährt, solange man sich im Raum zwischen folgenden äußeren Routen bewegt:
1. im Osten über LG=Lüneburg, UE=Uelzen und H=Hannover / 2. im Westen über ROW=Rotenburg(Wümme) und NI=Nienburg(Weser)

Am Ende zwischen Minden und Bielefeld ist dann wieder nur ein ein Weg erlaubt: über HF=Herford; hier kommt man zwischen Minden und Herford automatisch an Bad Oeynhausen vorbei.

Die von der Fahrplanauskunft angebotene Variante Hamburg – Bad Oeynhausen über Osnabrück liegt dagegen außerhalb der Raumbegrenzung und ist daher ohne Umwegkarte NICHT erlaubt! Zum Ausblenden „Zwischenhalte angeben“ anklicken und über Minden angeben.

Insofern kommt man zwar bei Einhalten der Raumbegrenzung automatisch (meist ohne Halt) über Bad Oeynhausen, läuft bei blindem Vertrauen in die Fahrplanauskunft und Fahrt über Osnabrück ohne Umwegkarte aber in Gefahr, im Regionalzug zwischen Osnabrück und Bad Oeynhausen als Schwarzfahrer registriert zu werden. (Man kann auch einen Umweg über Osnabrück explizit wählen, dann wird „OS“ mit in die Raumbegrenzung eingetragen und ein etwas höherer Fahrpreis berechnet - oder wie hier ohne ICE über Osnabrück genau so viel wie mit ICE laut Raumbegrenzung!)
Die Abkürzungen in der Raumbegrenzung entsprechen meist den Auto-Kennzeichen; zusätzliche lassen sich als Ziel in der Reiseauskunft eingeben, die dann die Auflösung liefert was z.B. von JS nach BSFL bedeutet.