Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wenn ich meine Reise vorzeitig abbreche, habe ich dann Anspruch auf Erstattung gemäß der Verspätung am Zwischenziel?

Wie sieht es mit Fahrgastrechten bei Verspätung (>= 60 Minuten) im folgenden Fall aus: ich breche meine Reise an einem Zwischenbahnhof ab. Sowohl an diesem Zwischenziel sind schon >60 Minuten Verspätung, und diese würde auch am Zielort der Fahrkarte noch >60 Minuten betragen.
Maßgeblich ist die Verspätung am Zielbahnhof der Fahrkarte (und muss auch auf dem FGR-Formular eingetragen werden). Wenn ich aber die Reise zwischendurch abbreche, bin ich ja nicht bis ans Endziel gefahren, kann also auch dieses Feld nicht ausfüllen. Soll man dann die hypothetische Verspätung am Zielort eintragen oder verfällt bei Reiseabbruch der Anspruch auf Entschädigung?

Antworten

ds160384
ds160384

ds160384

Ebene
3
2153 / 5000
Punkte

Hallo, hier ein Auszug aus dem Fahrgastrechten. Soweit die Reise unterwegs abgebrochen wird, weil sie aufgrund der Verspätung sinnlos geworden ist, besteht auch der Anspruch auf Erstattung des Betrages für die bereits durchfahrene Strecke sowie erforderlichenfalls die Erstattung der Fahrkarte für die Rückfahrt zum Ausgangsbahnhof der Reise.
Näheres unter http://www.fahrgastrechte.info

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

wenn die Reise abgebrochen wird weil diese sinnlos geworden ist und man zum Ausgangsbahnhof zurückfährt hat man ja Anspruch auf Erstattung des komplettes Fahrpreises. Wieso möchte man dann zusätzlich noch 25% bzw. 50% Erstattung für eine Verspätung am Zielbahnhof erhalten den man nie erreicht hat?

Hallo Mascsam, folgendes ist zu beachten:
Die Reise darf nur abgebrochen werden, wenn zu erwarten ist, dass Sie Ihren Zielbahnhof mit einer Verspätung von mehr als 60 Minuten erreichen. Entweder Sie fahren dann wieder zum Ausgangsbahnhof zurück oder Ihnen wird der Fahrkartenwert für die nicht genutzte Strecke erstattet. Zusätzlich erhalten Sie auch eine Entschädigung, wenn Sie mit mehr als 60 Minuten Verspätung am Bahnhof angekommen sind. Es wird also nur bis zu dem tatsächlichen Bahnhof berechnet, wo Sie ausgestiegen sind bzw. Ihre Fahrt abgebrochen haben. Im Fahrgastrechte-Formular kreuzen Sie bitte "Ich habe meine Reise wegen dieser Verspätung im nachfolgenden Bahnhof abgebrochen...". Weiter oben geben Sie an, wann Sie tatsächlich angekommen sind. Aufgrund der angegebenen Daten wird geprüft und die Entschädigung berechnet. /fi

@Tino: ich spreche ja vom Fall, wo man *nicht* zum Ausgangsbahnhof zurückfährt, sondern *nur* die Reise an einem Zwischenbahnhof abbricht.

@DB Bahn: danke für die Antwort