Diese Frage wartet auf Beantwortung

Buchung über Handy-Ticket bei Zugverspätungen nicht möglich?

Wenn ich mich für einen Zug entscheide, der der nächstmögliche für meine Destination ist, der aber gleichzeitig gerade eine Verspätung hat, dann kann ich den über das Handy nicht mehr buchen. Neuerdings ist eine Handybuchung nur bis 3 Minuten vor planmäßiger Abfahrt möglich. Diese Restriktion nimmt auf Zugverspätungen keine Rücksicht. In Konsequenz musste ich gegen Aufpreis ein Ticket beim Zugführer lösen :-(

mapleger
mapleger

mapleger

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Antworten

Hallo mapleger, diese Konseuenz bzw. die Annahme nur noch ein Ticket im Zug zu lösen ist nicht korrekt. Wer so kurzfristig bucht nutzt demnach den Normalpreis. Hier bitte in Zukunft einfach auf eine spätere Verbindung klicken und diese buchen. Der Normalpreis ist ja nicht abhängig auf einen bestimmten Zug. So wird in Zukunft der Bordzuschlag vermieden.

Eingleisigkeit
Eingleisigkeit

Eingleisigkeit

Ebene
3
2891 / 5000
Punkte

Hallo Tino Groß,

ist richtig. Geht aber nicht, wenn...
a) es der letzte Zug auf dieser Strecke ist und künftig ein Umweg bzw. eben kein Umweg gefahren werden muss.
b) die nachfolgenden Züge eine niedrigere Zugkategorie sind, also Zuschläge fehlen (wobei ich nicht sicher weiß, ob man einen solchen Zuschlag aufpreisfrei im Zug kaufen könnte)
c) die nachfolgenden Züge nach 0 Uhr verkehren, die Fahrkarte also das falsche Datum trüge.

In den meisten Fällen ist dein Vorschlag trotzdem möglich :)

Gute Fahrt
Eingleisigkeit

ds160384
ds160384

ds160384

Ebene
3
2153 / 5000
Punkte

Das könnte etwas mit den Fahrgastrechten zu tun haben. Die Betonung liegt auf könnte! Wenn ein Zug +60 hat ich aber erst eine Fahrkarte nach planmäßiger Abfahrt kaufe, könnte man ja die FK einreichen und Geld zurückverlangen. Theoretisch kann es dann sein das der bearbeitende Mitarbeiter nicht auf die Zeit achtet und ggf. auszahlt. Vielleicht kann ich deswegen keine Fahkarte mehr holen. Geht das denn am Automaten?

Am Automaten geht auch nur die nächste Verbindung auch wenn diese erst am nächsten Tag stattfindet. Hier gäbe es aber die Möglichkeit die Fahrkarte vom Zugbegleitpersonal umschreiben zu lassen was wiederum beim Handy-Ticket nicht möglich ist.

pedaa19
pedaa19

pedaa19

Ebene
3
2405 / 5000
Punkte

Den Umstand, was Handy-Tickets angeht, sehe ich auch so! Am Automaten kann man allerdings immer Tickets ohne Wahl der Reiseverbindung buchen (direkt zum Ticket). Übrigens ist ein Preisklassenwechsel wie auch die Buchung eines Umwegs im Zug nicht kostenfrei (man muss den Bordpreis von 7,50€ bezahlen!) - steht so in den Beförderungsbedingungen.

stimmt. Man kann den Expressverkauf anklicken und muss demnach keine Verbindung auswählen. Beim letzten Punkt muss ich pedaa19 widersprechen. Der Produkt- und Klassenwechsel ist immer ohne Aufpreis im Zug erhältlich. Lediglich der Umweg wird zusätzlich zum Bordpreis (7,50 €) verkauft.

mapleger
mapleger

mapleger

Ebene
0
62 / 100
Punkte

Konkret geht es um die Strecke Mainz - Köln-Deutz: ich habe die Strecke übers Rheintal im Auge, am Gleis steht aber wegen Verspätung noch die Schnellstreckenverbindung. Wenn ich Tino Groß recht verstehe, kann ich also einfach den Aufpreis für die Schnellstrecke gebührenfrei im Zug nacherheben, wenn ich spontan in zweiteren einsteige. Danke!