Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zugbindung bei Verspätung aufhebbar, wenn Anschlusszug ansonsten verpasst wird?

Problem: Zugfahrt morgen früh mit 2 x Umsteigen, Sparpreis-Zugbindung mit mittlerem Zug (Eurocity), 1. und 3. Zug Nahverkehr (=keine Bindung).
Durch den Stellwerksbrand in Mühlheim haben derzeit alle ICs/ECs/ICEs, die umgeleitet werden müssen, mindestens ca. 15-20 Minuten Verspätung. Da die Umstiegszeit beim 2. Umstieg 20 Minuten beträgt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass ich den Anschlusszug nicht erreichen werde.
Nun ist es so, dass ich mit dem 1. Zug (RE) auch ohne Umstieg in den EC meinen Anschlusszug erreichen kann, da er die selbe Strecke fährt. Da zum Abfahrtzeitpunkt der Schalter im Bahnhof noch geschlossen ist, kann ich mir (Verspätung des EC vorausgesetzt) keine Befreiung von der Zugbindung vor Fahrtantritt einholen.
Konkrete Frage: Wenn mein mittlerer Zug (Eurocity mit Zugbindung) so stark verspätet sein sollte, dass der Anschluss vermutlich nicht erreicht werden kann, darf ich dann im Regional Express sitzen bleiben, auch wenn ich für das Teilstück eigentlich einen höherwertigen Zug nutzen muss?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Keine Antwort