Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum werden bei Schienenersatzverkehren keine Umwege freigegeben?

Bei Bauarbeiten sind Ersatzverkehre mit Bussen häufig unvermeidlbar. Diese führen zu Ärger aus verschiedenen Gründen: längere Fahrzeit, häufig überfüllt, keine Toiletten, keine erste Klasse, keine Fahrradmitnahme. Wurde bei der Bahn schon mal darüber nachgedacht, zusätzlich zur Einrichtung von Busverkehren Umwege über andere Schienenverbindungen freizugeben? Als Beispiel nenne ich die aktuelle Sperrung zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz. Es wäre viel gewonnen, wenn Reisende zwischen Neubrandenburg und Berlin den Umweg über Pasewalk aufpreisfrei nutzen könnten und Reisende aus Orten nördlich von Neubrandenburg aufpreisfrei über Stralsund nach Berlin fahren könnten. Das dauert etwa genau so lange wie mit dem Ersatzverkehr, wäre aber wesentlich komfortabler - Toiletten, 1. Klasse und Möglichkeit zur Fahrradmitnahme wären gegeben, außerdem mehr Sitzplätze und einfacheres Umsteigen. Es wäre eine kundenfreundliche Lösung, die kaum Kosten verursachen würde.

Offliner
Offliner

Offliner

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Offliner, ich kann schon verstehen, dass es hier zu Unmut kommt. Wenn so eine Baustelle geplant wird, wird auch darüber nachgedacht, andere Strecken für Pendler freizugeben. Wenn aber ein planmäßiger Schienenersatzverkehr angeboten wird, ist dies in den meisten Fällen nicht der Fall. Alle Informationen zu der von Ihnen angesprochenen Baumaßnahme finden Sie hier. /tr

Offliner
Offliner

Offliner

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Danke für die Antwort, aber das Ersatz-Angebot war mir schon bekannt. Offensichtlich ist die Freigabe anderer Strecken nicht gewollt und Gründe dafür werden der Öffentlichkeit nicht mitgeteilt. Bleibt mir (und vielen anderen) also nichts anderes übrig, als bei meinen nächsten Berlin-Fahrten auf Flixbus auszuweichen. Wenn schon Bus fahren, dann billig und bequem. Warum macht es die Bahn der Konkurrenz nur so leicht, Stammkunden abzuwerben ....