Diese Frage wartet auf Beantwortung

Stornogebühr von 17,50 Euro

Warum werden die 17,50 Euro auch verlangt, wenn man sofort, also z.B. am gleichen Tag, eine neue Fahrt bucht? Hier wäre es kulant, die Gebühr entweder ganz wegfallen zu lassen, oder wenigsten halbieren würde.

Antworten

Hallo Brainpower, sollte man sich mal bei der Buchung vertan haben, hilft sicher auch ein Anruf beim Kunsenservice der Bahn. Dort sitzen auch nur Menschen und keine Ungeheuer. Gemäß der Beförderungsbedingungen (die man mit Abschluss des Vertrages akzeptiert) sind diese Gebühren jederzeit zu entrichten egal wann storniert wird. Also wie gesagt dass nächste mal einfach den Fall telefonisch den Kollegen schildern und auf Kulanz hoffen. Eine Garantie gibt es aber auch dort nicht.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Brainpower,

wenn Sie ein Ticket stornieren, wird grundsätzlich eine Gebühr in Höhe von 17,50 Euro berechnet - natürlich abhängig vom Ticket-Typen. Normalpreis-Fahrkarten können Sie vor dem ersten Geltungstag kostenfrei erstatten lassen, ab dem ersten Geltungstag wird die Gebühr berechnet. Bei Sparpreis-Fahrkarten ist eine Erstattung ausschließlich vor dem ersten Geltungstag möglich, abzüglich der besagten Gebühr. Es ist irrelevant, ob Sie nach der Stornierung Ihres Tickets ein neues Ticket buchen. Hierbei macht das System keinen Unterschied.

Und noch eine Anmerkung zum Kommentar von Tino Groß: Ja, das ist korrekt. Wenn Sie sich mal vertan haben sollten, rufen Sie bitte direkt beim Online-Service an und schildern Sie die Situation. Die Kollegen schauen dann, ob sie Ihnen auf Kulanz entgegenkommen können. Ein Versprechen dafür gibt's allerdings nicht. Liebe Grüße /jn