Diese Frage wartet auf Beantwortung

Erstattung bei Sparpreis und Reservierung wegen Teil-Ausfall?

Ich bin ehrlich gesagt stinksauer!! Ich habe bereits vor 2 Wochen (!) für den 25.09. einen Sparpreis mit Reservierung gebucht.
Heute habe ich erfahren, dass auf meiner Verbindung ein Zug mit Zugbindung (für den ich eine Reservierung hatte!) wegen "behördlicher Maßnahmen" (Flüchtlingssituation , Grenzkontrollen) statt bis zum Zielbahnhof nur bis München fährt und dort endet!
1. habe ich für DIESEN Zug eindeutig zu viel bezahlt, da ich nicht die ganze Strecke mit diesem Zug nutzen kann
2. Kann ich meine Reservierung ebenfalls nur auf der Hälfte der Strecke nutzen
3. muss ich in München 40min warten und dann mit einem langsamen Regionalzug weiter fahren was dazu führt, dass ich 52min SPÄTER am Ziel ankomme.

Bei der Bahn-Hotline stößt man auf "taube Ohren", da eine Erstattung generell erst ab 60 Minuten erfolgt!!!

Das sehe ich nicht ein, da ich kein Geld zu verschenken habe!!

FRAGE: Was kann ich (anhand des ausführlich geschilderten Sachverhaltes) tun??
Habe ich generell eine Möglichkeit bzw. einen Anspruch auf Erstattung??

Steve1983
Steve1983

Steve1983

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo Steve1983, die aktuelle Situation und die dadurch entstehenden Gegebenheiten sind für uns alle nicht einfach. Dennoch müssen alle an einem Strang ziehen und auf das ein oder andere verzichten. Die jetzige Situation gilt es gemeinsam zu bewältigen. Im Rahmen der Fahrgastrechte haben Sie natürlich Anspruch auf Entschädigung, wenn Ihr Zug zu spät kommt oder Sie nicht an Ihr Ziel kommen sollten. 

Wenn Sie Ihre Reise aufgrund der derzeitigen Situation nicht antreten möchten, können Sie eine Erstattung veranlassen. Sollten Sie Ihren Sparpreis und die Reservierung online gebucht haben, kontaktieren Sie bitte zwecks Erstattung den Online-Service. Sollten Sie Ihre Reiseunterlagen am Schalter erworben haben, wenden Sie sich bitte dorthin. /mi