Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie lange gilt die Freifahrt Flex 2. Klasse für eine Strecke?

In den Bestimmungen heißt es: "Die Prämie gilt zur Hinfahrt am ersten Geltungstag und Folgetag sowie zur Rückfahrt innerhalb eines Monats ab dem ersten Geltungstag an zwei Tagen (am Tag des Reiseantritts und dem Folgetag). Die Geltungsdauer der Hin- bzw. Rückfahrt endet jeweils um 10.00 Uhr des auf den letzten Geltungstag folgenden Tages. Nach Antritt der Rückfahrt wird die Hinfahrt ungültig."

Heißt das also, dass die Hinfahrt (und auch die Rückfahrt) 2 volle Kalendertage und dann auch noch bis 10 Uhr des 3. Tages gilt? Wenn ich also von München nach Berlin möchte, dann könnte ich Montag starten und müsste nach Zwischenstopps auf der Strecke erst am Mittwoch bis 10 Uhr in Berlin sein, oder?

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Butterstulle,

die Freifahrt Flex ist gültig an zwei Tagen. Also am Tag des Reiseantritts und dem Folgetag bis längstens dem darauffolgenden Tag um 10:00 Uhr (also insgesamt 58 Stunden).

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Butterstulle, ich versuche es anhand eines Datums bei einer Freifahrt Flex 2. Klasse (Hin- und Rückfahrt) zu verdeutlichen. Wenn die Hinfahrt am 15. September beginnt, muss diese am 16. September bis 10 Uhr abgeschlossen sein. Die Rückfahrt beginnt am 16. September und muss am 18. September bis 10 Uhr abgeschlossen sein. /ci

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Hallo DB. Ich verstehe Ihre Antwort leider nicht. Nach Ihrer Erläuterung ist die Hinfahrt 34 Stunden gültig und die Rückfahrt 58 Stunden. Warum unterschiedlich? Wenn ich die Erläuterung auf der Fahrkarte richtig verstehe, müsste ich die Hinfahrt, die am 15.09. begann am 17.09. um 10 Uhr beendet haben, oder?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Butterstulle, Sie haben recht. Das war leider falsch formuliert. Wenn Ihre Hinfahrt am 15. September beginnt, dann müssen Sie Ihre Fahrt bis spätestens 17. September, 10 Uhr beendet haben. /ti

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Korrekt. Hin- und Rückfahrt sind jeweils 58 Stunden gültig. Bei Hin und Rückfreifahrten muss die Rückfahrt innerhalb 1 Monat stattgefunden haben. Dies ist das gleiche Verfahren wie bei Tickets über 100 km.

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Ist es wirklich dasselbe wie bei Tickets über 100 km? Ich dachte immer, die würden nur 51 Stunden gelten, also am Tag des Reiseantritts und dem Folgetag bis längstens dem darauffolgenden Tag um 03:00 Uhr.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das ist DER Klassiker der Unverständlichkeit der Tarifbestimmungen – wie man an obigen offiziellen Antworten eindrucksvoll ablesen kann.

Hier gibt es auch regelmäßig Diskussionen im Zug – die beim letzten Mal um Haaresbreite mit einer Personalienfeststellung, initiiert durch die sture ICE-Chefin, und ihrer sofortiger Gegenanzeige meinerseits geendet hätte. Seitdem finde ich das gar nicht mehr lustig...

Ich habe aus mehreren gegebenen Anlässen schon mehrere Eingaben bei der DB gemacht, den Text narrensicher zu formulieren.

Immerhin habe ich vom DB-Kunden-Dialog jetzt freundlicherweise einen Persilschein für die nächsten Male:

„Entsprechend Ihrem Vorschlag lässt sich die Geltungsdauer auch so zusammenfassen: Hin- und Rückfahrt gültig an je zwei aufeinander folgenden Tagen von 0.00 bis 24:00 Uhr und am Morgen des 3. Tages noch bis 10:00 Uhr.“

Warum kann man das denn nicht einfach so narrensicher und allgemeinverständlich auch auf der Karte vermerken? Muss man es denn wirklich so unverständlich wie oben wunderbar nachgewiesen formulieren?

Zur Not geht es übrigens weiter im Persilschein: „Für die Zugbegleiter sind die Bedingungen zur Geltungsdauer in ihrer Arbeitsunterlage im Abschnitt 4206 zu finden.“

(Nach der ersten eigenen Diskussion empfehle ich Betroffenen, ggf. für ihre nächsten Male einfach diese Diskussion hier ausdrucken.)

Vielleicht rührt das Chaos auch daher, dass es eben ANDERS als beim Spar- oder Normal-/Flex-Preis ist!

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

da habe ich versehentlich den Sparpreis mit ins Spiel gebracht. Selbstverständlich sind es 51 Stunden bzw. am 3. Tag bis max. 3 Uhr

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Tino Groß,
haben sich unsere Beiträge gekreuzt? - Den Klassiker der Tarifverwirrung Feifahrt -Flex (hat auch nix mit Normalpreis zu tun – auch wenn der zur noch größeren Verwirrung demnächst Flexpreis heißen wird) noch mal kurz und narrensicher aufgelöst: „Hin- und Rückfahrt gültig an je zwei aufeinander folgenden Tagen von 0.00 bis 24:00 Uhr und am Morgen des 3. Tages noch bis 10:00 Uhr.“ (Die Maximal-Anzahl der Stunden ist wohl eher nebensächlich, da wohl kaum einer um Punkt 0:00h losfährt.)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Offliner - richtig, beim Normalpreis ist das Ticket "nur" bis 3 Uhr gültig, nicht bis 10 Uhr. /ma

Martin
Martin

Martin

Ebene
1
743 / 750
Punkte

Also 3 verschiedene Gültigkeiten bei Tickets über 100 km:

Sparpreis 34 Stunden, Normalpreis 51 Stunden, Freifahrt flex 58 Stunden

Nicht weiter überraschend, wenn Kunden und Zugbegleiter das zuweilen verwechseln. Da kann ich nur wehmütig an ganz alte Zeiten denken - Tickets über 51 km waren mal bis zum 5. Tag, 3:00 gültig, also 99 Stunden.