Frage beantwortet

Ist in der Ruhezone a) Notebook - b) smartphone - Nutzung 'erlaubt', wenn man dabei nicht spricht?!

Meine Frage passt eigentlich in keine der genannten Rubriken, am ehesten noch in den Bereich Comfort. Leider ergeben sich in der Praxis ungute Diskussionen zu o.g. Frage. Ich bin der Meinung, dass das Piktogramm "durchgestrichenes Mobiltelefon" diesbezüglich keine Zweifel lässt.

Haquinus
Haquinus

Haquinus

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Abend Haqunis,

es ist wohl eine der meistbeschäftigen Fragen die uns im ICE erreichen. Was ist erlaubt und was nicht.

Dabei gilt grundsätzlich: wir können niemandem etwas verbieten. Jedoch zählen wir auf die Rücksichtnahme untereinander. In den Ruhebereichen sind telefonieren und laute Gespräche nicht erwünscht. In den Repeaterbereichen dagegen wird der Empfang verstärkt.

Nun stört es sicher den ein oder anderen wenn er permanentes Tastaturgeklimper wahrnehmen muss. Hier hilft in der Regel ein dezenter Hinweis bzw. die Vorzüge der Repeaterbereiche anzupreisen.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (1)

25%

25% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend Haqunis,

es ist wohl eine der meistbeschäftigen Fragen die uns im ICE erreichen. Was ist erlaubt und was nicht.

Dabei gilt grundsätzlich: wir können niemandem etwas verbieten. Jedoch zählen wir auf die Rücksichtnahme untereinander. In den Ruhebereichen sind telefonieren und laute Gespräche nicht erwünscht. In den Repeaterbereichen dagegen wird der Empfang verstärkt.

Nun stört es sicher den ein oder anderen wenn er permanentes Tastaturgeklimper wahrnehmen muss. Hier hilft in der Regel ein dezenter Hinweis bzw. die Vorzüge der Repeaterbereiche anzupreisen.

Haquinus
Haquinus

Haquinus

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Ich bin's nochmal. Die Antwort ist ein wenig hilfreich. Ob der Begriff repeaterbereich dazu beiträgt, die Leute fort zu locken, da bin ich skeptisch. Sie werden sagen, nö, der Empfang hier reicht mir.
Ich hatte die quietzone so verstanden, dass da ein gewisser Rückzugsbereich gehalten wird, um eine Bahnfahrt auch ohne das übliche smart- oder notebook-Gefummel genießen zu können. Dafür sollte die Bahn sich einsetzen, ehe es zu spät ist. Es sind ja nur 1-2 Abteile in einem langen ICE. Den Leuten wird auch manchmal ein Platz in der QZ zugewiesen, ohne dass die das wissen oder wollen!
Eine PC Rückwand stundenlang vor der Nase zu haben, ist schon eine Herausforderung.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Haquinus, wie Tino Groß versucht hat zu erklären, sollte man im Zug gegenseitig Rücksicht nehmen, wenn gewisse Piktogramme auf etwas hinweisen. Persönlich finde ich auch, dass Tastaturgeräusche im Allgemeinen anstrengend sein können. Egal ob das hier im Büro ist, in einem Café oder in einem öffentlichen Verkehrsmittel.

Ein Notebook im Ruhebereich zu verwenden, kann auf Dauer für andere Fahrgäste schon störend sein, wobei ein Smartphone ja keine Geräusche von sich gibt. Vorausgesetzt, man lässt den Ton aus.

Der Ruhebereich ist aber auch kein Bereich, wo sich Kunden hinsetzen und die ganze Fahrt keinen Ton von sich geben sollen und still sitzen müssen. Es sollte in diesem Bereich einfach nur auf störende Dinge verzichtet werden. Das Miteinander und nicht Gegeneinander sollte dabei auch eine Rolle spielen, um eine Fahrt genießen zu können. /ci