Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

ICE 949 Aachen- Berlin. Reise nicht wie geplant möglich, zugbindung?

Leider ist die Fahrt heute um 21:48 von Aachen aus nach Berlin nicht wie geplant möglich. Ist die Zugbindung aufgehoben und ich kann eine frühere Verbindung nehmen?

Vielen Dank

Vuppes
Vuppes

Vuppes

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Hallo Vuppes,

ab dem ersten Geltungstag greifen die allgemeinen Fahrgastrechte. Bei einer zu erwartenden Verspätung ab 20 Minuten am Zielbahnhof Ihrer Fahrkarte, ist die Zugbindung aufgehoben. /ka

Neptun
Neptun

Neptun

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Was hat sich denn bei dem Fahrplan geändert? Aktuell wird angezeigt, dass man bei Abfahrt vom Aachener Hauptbahnhof um 21:51 mit dem RE 1 den ICE 949 erreicht. Übrigens auch schon in Duisburg, nicht erst in Dortmund.

Hallo Neptun und NRW,

es ist vollkommen richtig. Bei dieser Verbindung gibt es, trotz der fehlenden Abfahrt in Aachen, keine Verspätung am Zielbahnhof der Fahrkarte. Daher greifen hier die allgemeinen Fahrgastrechte nicht und die Zugbindung wird nicht aufgehoben. Denn das gilt ja erst bei einer Ankunftsverspätung ab 20 Minuten am Zielbahnhof der Fahrkarte . /ka

Was hat sich denn bei dem Fahrplan geändert?
[Neptun]

Ich gehe davon aus, das bei der Buchung noch wie vom Fragesteller geschrieben, der ICE 949 um 21:48 ab Aachen fuhr und somit für diesen Zug Zugbindung bestand. So sieht der ursprüngliche Fahrplan aus.

https://de.share-your-photo.com/img/40c1e909fb.jpg

Die Halte in Aachen und Düren entfallen, der Zug verkehrt erst ab Köln.

Wenn Vuppes ein Ticket mit dem ICE 949 ab Aachen gebucht hat, dann ist die Zugbindung selbstverständlich aufgehoben, wenn der ICE 949 nicht ab Aachen fährt.

Ohne Aufhebung der Zugbindung darf der Fragesteller keinen anderen Zug außer dem ICE 949 nutzen. Wenn Zugbindung besteht darf mit dem Ticket nicht einfach ein RE statt des gebuchten Fernzuges z.B. zwischen Aachen und Dortmund genutzt werden.

Damit der RE genutzt werden kann muß die Zugbindung aufgehoben werden. Wenn der ICE 949 nicht wie gebucht ab Aachen fährt, kann stattdessen jede andere (auch eine frühere) Verbindung von Aachen nach Berlin genutzt werden.

Auf die Verspätung am Zielbahnhof kommt es in diesem Fall nicht an, da ohne Aufhebung der Zugbindung eine Fahrt mit dem gebuchten Ticket überhaupt nicht möglich wäre. Das hat in diesem Fall auch nichts mit den Fahrgastrechten zu tun, sondern damit, das der Zug an den das Ticket gebunden war nicht genutzt werden kann.

Hallo Joeopitz,

danke für den Einwand.
Ich habe hier leider nicht bedacht, dass eventuell eine durchgehende Verbindung, mit dem ICE 949 von Aachen nach Berlin, gebucht wurde. Ist diese so gebuchte Verbindung nicht mehr im Fahrplan enthalten, kann diese auch nicht genutzt werden und die Zugbindung ist aufgehoben. /ka

@ DB Katrin

Der Fragesteller schrieb in der Überschrift „ICE 949 Aachen- Berlin“ und in der Fragestellung „Fahrt heute um 21:48 von Aachen“. Da hat er wohl die Verbindung um 21:48 mit dem ICE 949 ab Aachen gebucht.

Wenn das so ist und er evtl. früher fahren möchte, dann würde ich mich an seiner Stelle demnächst auf den Weg zum Bahnhof machen.

Guten Abend Joeopitz, ja, grundlegend stimme ich dir da auch zu. Aber durch Erfahrung kann ich bzw. wird auch /ka sagen können, dass leider damit nicht immer der Einstiegsbahnhof gemeint ist. Manchmal gibt man auch nur die komplette Verbindung des Zuges an, steigt aber woanders ein. Ich denke, das wird hier der Grund sein, dass sie da noch einmal nachgefragt hat.
Manchmal denkt man eben komplizierter, als es eigentlich ist. /no

„ Manchmal denkt man eben komplizierter, als es eigentlich ist.“
-> Das stimmt.

Das Fragesteller auch etwas anderes Fragen, als das was sie eigentlich wissen wollten haben wir hier auch des Öfteren schon gehabt.
Zumindest glaube ich, das nun alle für die Fahrt von Vuppes wichtigen Punkte geklärt sind.
Ansonsten kann er/sie sich ja noch mal melden.