Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum sind ganze Zugabteile (oder Züge bei Doppelzug) geschlossen obwohl Abstand gehalten werden soll

Hallo, ich wundere mich, warum bei Doppelzügen des öfteren ein ganzer davon geschlossen bleibt und die Fahrgäste sich in den offenen Zug quetschen müssen - so z.B. geschehen am 15.11.20 ICE1589 HAJ-MUC
Sollten, in diesen besonderen Zeiten, Hygienemaßnahmen nicht vor Wirtschaftlichkeit stehen? Der Zug war rappel voll ...
Auch gebuchte Sitzplatzreservierungen müssen dann umständlich zurück gefordert werden ... Service am Kunden sieht aus meiner Sicht ganz anders aus :-(
Ich danke für Aufklärung

ichbinvielunterwegs
ichbinvielunterwegs

ichbinvielunterwegs

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn ein Zug teilweise geschlossen ist, ist weniger Personal nötig.
(Es gibt auf den meisten ICE-Strecken ein vorgeschriebenes Mindestverhältnis von "Anzahl der mit Reisenden besetzten Wagen" zur "Anzahl der Bahnmitarbeiter an Bord". Sind zu wenige Mitarbeiter da, müssen so viele Wagen abgeschlossen werden, bis das Verhältnis wieder passt.)

D.h. entweder sind die Wagen abgeschlossen worden, weil zu wenig Personal da war (krank, in Quarantäne, ...). Oder man lässt die Wagen absichtlich zu, um Personal sparen zu können.

Siehe auch hier:
https://community.bahn.de/questions/2505531-fahren-aktuel...

ichbinvielunterwegs
ichbinvielunterwegs

ichbinvielunterwegs

Ebene
0
11 / 100
Punkte

VielenDank für die Antwort. Aus wirtschaftlicher Sicht kann ich das nachvollziehen, aber aus Sicht der aktuellen Pandemie Bestimmungen nicht. Zumal in meinem Beispiel der "kürzere Zug" geöffnet und der "längere Zug" geschlossen war. Und solange die DB die Tickets nicht flexibel gestaltet (analog erster Lockdown) und die gebuchte Leistung anbietet, solange wir der Reisende seine gebuschte Leistung auch antreten. D.h. die Züge bleiben / werden voll - dann kann man aus meiner Sicht auch jedes Lokal wieder öffnen, das die Hygienbestimmungen einhält (soll nicht das Problem der DB sein - wollte ich nur mal gesagt haben).
Aus Kundensicht wäre es zumindest toll, wenn bei Personalengpässen Züge mit mehr Kapazität eingestezt werden, um das geschilderte Problem von Abstand und Hygiene verbessern zu können.