Nach oben

Frage beantwortet

Stornierung Sitzplatz 1. Klasse/ *******

Aufgrund von Bauarbeiten wurde mir mitgeteilt, dass sowohl meine Hin- als auch meine Rückreise nicht wie gewohnt stattfinden konnte und ich mir Alternativen suchen sollte. Ich hatte alles online gebucht und aus Versehen einen Sitzplatz in einem Zug gebucht, den ich aber gar nicht nutzen konnte. Diesen habe ich aber noch einen Tag vor der Reise storniert. Trotzdem wurde der Betrag meiner Kreditkarte belastet und noch nicht zurückerstattet. Online ist zu sehen, dass diese Aktion am 21.10. storniert wurde ******* - diesen Zug konnte und durfte ich auch gar nicht nutzen. Welchen Zug ich aber nun genau genutzt habe, kann ich nicht mehr sagen - der Sitzplatz bezog sich auch auf die 1. Klasse, den Zug den ich aufgrund der Fahrplanänderungen nutzen konnte, durfte ich auch nur in der 2. Klasse nutzen. Ich bitte daher um Rückerstattung der 10, 60 Euro Sitzplatzreservierung, die eh rechtzeitig online storniert wurde.

[Editiert durch Redaktion, 28. Oktober 2020, 16.41 Uhr: Persönliche Daten entfernt.]

lilalilly10471
lilalilly10471

lilalilly10471

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Reservierungsgebühreen sind von einer Erstattung ausgenommen. Derzeit* können Platzreservierungen nur einmal kostenfrei umgebucht werden.

„Ich bitte daher um Rückerstattung der 10, 60 Euro Sitzplatzreservierung, die eh rechtzeitig online storniert wurde.“
-> Abgesehen davon dass Reservierungsgebühren nicht erstattet werden, ist hier ein Kundenforum in dem Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden antworten. Hier kann Dir keiner etwas Erstatten. Hier hat auch niemand Einblick auf irgendwelche Buchungen oder Zugriff auf Daten der Bahn.

Du solltest auch keine Daten wie Auftragsnummern öffentlich Posten. Schließlich können das nun weltweit alle Internetnutzer sehen, damit öffnest Du dem Mißbrauch Tür und Tor.

Ist allerdings der Zug nicht mehr so gefahren wie gebucht und Du konntest die Reservierung deswegen nicht nutzen, dann bekommst Du die Reservierungsgebühr in jedem Reisezentrum erstattet. Dafür benötigst Du den Ausdruck der Reservierung.

*) Derzeit
Bei Reservierungen die ab dem 13.12.20 gebucht werden besteht die Möglichkeit des Umtausches nicht mehr.

Die Umreservierung im Fernverkehr ist für alle ab dem 13. Dezember 2020 gebuchten Sitzplätze tariflich ausgeschlossen.

https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/stornierung/in...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Joeopitz
Joeopitz

Joeopitz

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

„Reservierungsgebühreen sind von einer Erstattung ausgenommen. Derzeit* können Platzreservierungen nur einmal kostenfrei umgebucht werden.

„Ich bitte daher um Rückerstattung der 10, 60 Euro Sitzplatzreservierung, die eh rechtzeitig online storniert wurde.“
-> Abgesehen davon dass Reservierungsgebühren nicht erstattet werden, ist hier ein Kundenforum in dem Bahnkunden auf die Fragen anderer Bahnkunden antworten. Hier kann Dir keiner etwas Erstatten. Hier hat auch niemand Einblick auf irgendwelche Buchungen oder Zugriff auf Daten der Bahn.

Du solltest auch keine Daten wie Auftragsnummern öffentlich Posten. Schließlich können das nun weltweit alle Internetnutzer sehen, damit öffnest Du dem Mißbrauch Tür und Tor.

Ist allerdings der Zug nicht mehr so gefahren wie gebucht und Du konntest die Reservierung deswegen nicht nutzen, dann bekommst Du die Reservierungsgebühr in jedem Reisezentrum erstattet. Dafür benötigst Du den Ausdruck der Reservierung.

*) Derzeit
Bei Reservierungen die ab dem 13.12.20 gebucht werden besteht die Möglichkeit des Umtausches nicht mehr.

Die Umreservierung im Fernverkehr ist für alle ab dem 13. Dezember 2020 gebuchten Sitzplätze tariflich ausgeschlossen.

https://www.bahn.de/p/view/service/buchung/stornierung/in...