Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Darf die Maske "Smile-by-Ego" im ICE getragen werden?

Vorweg: Es handelt sich bei der Maske NICHT um ein Faceshield!
Die Maske wurde in Bayern entwickelt und vom Gesundheitsamt als adäquater Ersatz für textile MNB anerkannt. Das ist Fakt und muss hier nicht mehr diskutiert werden.
Nachzulesen ist dies auf der Herstellerseite.

Nun zu meiner Frage: Darf ich die Maske im ICE aufsetzen? Hat jemand Erfahrungen damit? Oder soll ich es einfach versuchen und schauen, was passiert?

Vielen Dank für Eure Kommentare! :)

Muddiunterwegs
Muddiunterwegs

Muddiunterwegs

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Antworten

Muddiunterwegs
Muddiunterwegs

Muddiunterwegs

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Klar kann der Hersteller viel schreiben.
Fakt ist: Das Bayerische Gesundheitsministerium hat jetzt die neue Klarsicht-Maske „Smile-by-ego“ offiziell als gleichwertigen Mund-Nasen-Schutz anerkannt.
Quelle: https://www.hv-bayern.de/aktuelles/meldungen/2020-07-31-M...

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo. Wir halten uns an die bundeseinheitlichen und allgemeinen Hygieneempfehlungen, die das Robert-Koch-Institut herausgegeben hat. Plastikvisiere allein zählen demnach nicht dazu. Viele Grüße /ch

Ghize
Ghize

Ghize

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Fakt ist: ..."

Nein, es ist eine Behauptung des Handelsverband Bayern, der aber keine Quelle für die Behauptung liefert. Und damit ist es nicht mehr Wert als die Werbeaussage des Herstellers.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Muddiunterwegs, die von Ihnen verlinkten FAQ seitens eines branchenspezifischen Landesverbandes könnten veraltet und nicht mehr gültig sein.

„Visier-Schutzmasken sind nicht zur Verhinderung der Virenausbreitung geeignet und erfüllen nicht die Anforderungen des Infektionsschutzes. Sie dürfen zwar genutzt werden, können aber lediglich ergänzend zur Mund-Nasen-Bedeckung verwendet werden.

Wichtig ist, dass die Mund-Nasen-Bedeckung groß genug ist, um Mund, Nase und Wangen vollständig zu bedecken und an den Rändern möglichst eng anliegt. Bei Visieren können sich Tröpfchen, vor allem durch die großzügige Öffnung nach unten und oben, nach wie vor leicht verteilen. Die relevante und notwendige Reduktion der Verteilung der Viren durch die Atemluft ist somit nicht gegeben und kein ausreichender Fremdschutz gewährleistet.“

Quelle: Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) → Ist es erlaubt, eine Visier-Schutzmaske als Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden?

Danke an NRW und Ghize für die Mithilfe. Viele Grüße und bleiben Sie gesund. /ch

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

@DB
Bei der beschriebenen Plastikmaske handelt es sich aber nicht(!) um ein Visier - die bekanntlich nutzlos sind -, sondern um eine Maske, die Mund, Nase und Wange eng anliegend bedeckt - wie eine Textilmaske.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Unten ist ein großer Spalt zwischen Kinn und Plastik, durch den die Aerolosole munter raus- und rein fliegen.

Das steht aber auch im Datenblatt:

https://smile-by-ego.com/pages/datenblatt

„Die MNB hat keine Filterwirkung und schützt nicht vor luftgetragenen Aerolsolen, Gasen oder Dämpfen.“

Und zwar natürlich in beide Richtungen nicht!

„Die MNB darf nicht verwendet werden, wenn … andere amtliche Anordnungen die Nutzung untersagen!“

Also insbesondere dann, wenn die unten klaffende Lücke und der Abstand des Plastiks von etlichen Zentimetern im Widerspruch zu „ENG anliegend“ oder „vollständig bedecken“ steht!

Damit werden die Bazillen-Aerosole nur nach unten abgelenkt statt zurückgehalten – und genau deswegen sind Face Shields ja verboten, auch wenn das Plastik hier etwas näher am Kinn sitzt und die Spalte dadurch etwas schmaler wird.

Muddiunterwegs
Muddiunterwegs

Muddiunterwegs

Ebene
0
22 / 100
Punkte

Ist das jetzt endlich Fakt genug für euch?
https://schlier.com/wp-content/uploads/2020/10/Schreiben-des-Bay.-Gesundheitsministeriums-an-den-Bay.-Hotel-und-Gaststättenverband.pdf

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Muddiunterwegs, das verlinkte Schreiben ist aus dem Juli 2020 und seitens des LGL gibt es kein Dokument auf deren öffentlichen Internetseiten oder etwaige Ausnahmen in deren FAQ.

Ergänzung vom 29.10.2020 und Info an @kabo: Die „Smile by Ego“-Maske wird bei uns als Gesichtsvisier bewertet. Gesichtsvisiere können nur genutzt werden, wenn ein ärztliches Attest mitgeführt wird.

Es ändert nichts an unserem Appell, sich an die bundeseinheitlichen Hyieneempfehlungen des RKI zu halten. Da es hier keinen neuen Erkenntnisgewinn gibt und dies hier auch keine Diskussionsplattform ist, schließe ich diesen Beitrag. /ch