Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Besitze ein Gruppenticket für 23 Personen, Bayern erlaubt nur 5 Personen sich zu treffen. Regel im Zug aufgehoben?

Reise von Muc nach Dresden , mit Gruppenticket für bis zu 23 Personen einzulösen bis 31.10. - dürfen sich so viele überhaupt für eine Zugfahrt zusammenschließen, da in Bayern sich seit längerem und aktuellem Stand nur 5 Personen treffen dürfen? Und muss für den Zielort von jedem Mitfahrer ein negativer Test vorgelegt werden? Was, wenn es doch noch zu Ausgangssperren kommt bis zum Wochenende, an dem wir fahren wollten? Wenn wir nicht fahren, verschenken wir einfach mal knapp 1200 Euro.

Antworten

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Grundsätzlich gilt in Zugen, dass alle Sitzplätze besetzt werden dürfen.
Wenn Sie in den Zug einsteigen, ohne vorher eine Ansammlung zu bilden, dürfte es OK sein.

Ob das sinnvoll und verantwortbar ist, steht auf einem anderen Blatt.
Heute habe ich im Zug eine Schulklasse auf Klassenfahrt getroffen. Naja.

"Was, wenn es doch noch zu Ausgangssperren kommt bis zum Wochenende, an dem wir fahren wollten? "
-> Dann werden weder Sie, noch ich, noch die Bahn das ändern können. Dann werden Sie zu Hause bleiben müssen.

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
2
1491 / 2000
Punkte

man sollte klären was das genau für ein Ticket ist, und dann kann man prüfen welche Bedingungen gelten.
Denn gerade bei Gruppentickets sind die Stornobedingungen abweichend von den üblichen Bedingungen.

Ach klingt "einzulösen bis 31.10.." höchst merkwürdig da die Tickets normalerweise für einen bestimmten Tag gebucht werden.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wahrscheinlich ein vor dem 13.3 gebuchter SparpreisGruppe, der im Rahmen der Corona-Kulanz genutzt wird.

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
2
1491 / 2000
Punkte

Wenn dem so ist dann sollte die die Möglichkeit des kostenfreien Stornos bestehen.

wenn die ursprünglich gebuchte Verbindung nicht angeboten wurde dann läuft das ganze unter allgemeinem Vertragsrecht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Dass die ursprünglich gebuchte Fahrt nicht angeboten wurde, kann ich der Frage aber nicht entnehmen.

Die Corona-Kulanz sollte ja gerade auch die Fälle abdecken, bei denen der Kunde keinen Anspruch aus Vertragsrecht / Fahrgastrechten hatte.

PeKleist
PeKleist

PeKleist

Ebene
2
1491 / 2000
Punkte

richtig aber wahrscheinlich hat sich auch niemand Gedanken gemacht man zum gebuchten Zeitpunkt hätte fahren können, da ja keine Wille dazu vorhanden war und man ja die Aussicht hatte zu einem neuen Datum zu fahren.

Bei dem Betrag lohnt es sich auf jeden Fall mal zu sehen sind die Züge überhaupt so gefahren wie man gebucht hatte.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

... was aber rückwirkend praktisch kaum möglich ist.