Nach oben

Diese Frage wartet auf Beantwortung

Eben wurde mir trotz BC100 Einstieg in TGV verwehrt. Kann ich mit BC100 den TGV innerdeutsch ohne Reservierung nutzen?

Soeben wollte ich den TGV von Offenburg nach Freiburg nehmen, aber mir wurde der Einstieg mit der Begründung verwehrt, dass es ein französischer Zug sei. In dieser Frage-Rubrik der DB gibt es einen Artikel von 2018, der besagt, dass man innerhalb Deutschlands den TGV wie einen ICE mit der Bahncard 100 benutzen kann. Was stimmt nun?

BBella
BBella

BBella

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Wie war die planmäßige Abfahrtszeit des TGV inOUI in Offenburg? /ch

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der TGV Strasbourg-Offenburg-Freiburg (und zurück) nimmt eine Sonderstellung ein.

Die Regel, dass TGV-Züge innerdeutsch wie ein ICE behandelt werden gilt für alle TGV - außer für diesen.
Der Zug wird eigenwirtschaftlich von der SNCF (ohne Beteiligung der DB / Kooperation mit der DB) gefahren, so dass nur bei der SNCF gekaufte Tickets zum SNCF-Globalpreis gelten.

Die BC100 gilt in dem Zug nicht.

kabo
kabo

kabo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Abend, kabo. Richtig, darauf wollte ich hinaus. Die Antwort von Joeopitz ist folglich nicht korrekt. /ch

bhofen
bhofen

bhofen

Ebene
3
2685 / 5000
Punkte

In der Reiseauskunft der DB steht immer dabei, wer Betreiber des Zuges ist.

Steht da bei einem TGV, Railjet etc. "Betreiber: DB Fernverkehr AG", dann können sie davon ausgehen, dass DB-Fahrkarten anerkannt werden.
Betreiber des angesprochenen TGV-Paars ist zwischen Freiburg und Offenburg die SNCF.

International sind Züge, die von Staatsbahnen betrieben werden, fast immer Kooperationen, sodass im Inland bis zur Grenze grundsätzlich Fahrkarten zum jeweiligen Binnentarif anerkannt werden. Das ist hier, ähnlich wie bei den Nightjet-Zügen, nicht der Fall. Für den BC100-Inhaber ist das doof. Ansonsten lassen sich Fahrten online über die SNCF-Website buchen.

Sollten Sie aufgrund einer Zugverspätung im Geltungsbereich der BC100 über 20min. verspätet in Freiburg ankommen, hätten sie die Möglichkeit bei der SNCF eine Fahrkarte zu kaufen und sich diese mit dem Fahrgastrechteformular über das Servicecenter wieder erstatten zu lassen.

bhofen
bhofen

bhofen

Ebene
3
2685 / 5000
Punkte

Wobei ich mich jetzt doch frage, ob der letzte Absatz überhaupt stimmt. Der Zug ist als reservierungspflichtig gekennzeichnet.

Erhält man vom Servicecenter Fahrgastrechte Zugtickets erstattet, wenn der Zug selbst reservierungspflichtig ist, z.B. wie für diesen TGV?